München + Berlin

Jan Toorop (1858–1928)

Dieses Künstler-Chamäleon konnte alles: Der Niederländer Toorop praktizierte virtuos alle gängigen Malstile um 1900. Dabei war sein Beitrag zum Symbolismus radikal, zeigt die Werkschau in der Villa Stuck und dem Bröhan-Museum – eine echte Entdeckung.

...weiter

Mannheim

Peter Gowland’s Girls

Permanent Vacation: Als Pionier der Glamour- und Pin-up-Fotografie strickte Peter Gowland am Mythos vom Traumland Kalifornien mit. Zu seinem 100. Geburtstag zeigen die Reiss-Engelhorn-Museen 170 reizende Aufnahmen – in der ersten Retrospektive weltweit.

...weiter
Düsseldorf

Hinter dem Vorhang

Der Vorhang zu und alle Fragen offen: Sichtbarrieren werten Kunstwerke seit jeher auf – was selten zu sehen ist, wird begehrenswert. Diese Dialektik von Ver- und Enthüllung spielt das Museum Kunstpalast enzyklopädisch durch; von Heiligenbildern bis zu Bettszenen.

...weiter
Davy Chou

Diamond Island

(Kinostart: 19.1.) Lockruf der globalen Konsumkultur: Auf einer Insel in Kambodscha schuften junge Tagelöhner für ersehnten Wohlstand. Regisseur Davy Chou blendet in seinem Generationen-Porträt Lokales weitgehend aus – zugunsten von iPhones und Youtube.

...weiter

Olivier Assayas

Personal Shopper

(Kinostart: 19.1.) Von allen guten Geistern verlassen: Regisseur Olivier Assayas lässt eine Star-Einkäuferin auf Botschaften aus dem Jenseits warten. Sein Mystery-Thriller voller Geraune über Okkultes walzt das Elend von Lifestyle-Esoterik aus.

...weiter
Chris Kraus

Enkel von NS-Opfern machten Witze

Ein Titel wie ein Haiku, ein Drama mit langem komödiantischen Anlauf: Mit „Die Blumen von gestern“ will Regisseur Chris Kraus die Nachfahren von Tätern und Opfern miteinander versöhnen. Dazu inspirierte ihn seine Familiengeschichte, erzählt er im Interview.

...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

California dreaming: Peter Gowland bebilderte den Mythos Kalifornien mit fantasievollen Aktfotos lachlustiger junger Frauen. Dem Pionier der Glamour- und Pin-up-Fotografie widmen die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim zum 100. Geburtstag mit „Peter Gowland’s Girls“ die erste Retrospektive weltweit.

Auch neu im Kino ab 19. Januar

  • „Manchester by the Sea“ mit Casey Affleck („Auge um Auge – Out of the Furnace“): hochgelobtes Familien-Drama – ein Einzelgänger übernimmt nach dem Tod des Bruders die Verantwortung für seinen Neffen.
  • „Junction 48“: musikalisches Nahost-Drama aus Israel – ein palästinensischer Rapper setzt sich durch.
  • „Die Hölle – Inferno“ mit Tobias Moretti („Das finstere Tal“, „Therapie für einen Vampir“): Thriller aus Österreich – eine Taxifahrerin kämpft gegen einen Serienmörder.
  • „Verborgene Schönheit“ mit Will Smith + Keira Knightley („Anna Karenina“, „Eine dunkle Begierde“): US-Drama – ein depressiver PR-Profi korrespondiert mit Liebe, Zeit und Tod, um neuen Lebensmut zu schöpfen.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Schweinfurt

Lockruf der Décadence

Wein, Weib und dekadentes Treiben: Motivisch schöpften viele Maler der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus dem Vollen. Ihre Schauwerte adelt das Museum Georg Schäfer zur eigenen Strömung – und verzichtet nonchalant auf eine Begründung seiner These.

...weiter
Stuttgart

Francis Bacon – Unsichtbare Räume

Mit Sinnbildern der gequälten Kreatur wurde Francis Bacon berühmt. Seine Stilmittel waren sehr ökonomisch; darunter flüchtig skizzierte Raumlinien. Ihnen ist erstmals eine fulminante Ausstellung in der Staatsgalerie gewidmet – ein echter Augenöffner.

...weiter
München

Von Gibraltar bis Helgoland

Ein Graf als Genie-Mäzen: Adolf von Schack förderte Mitte des 19. Jahrhunderts spätere Malerfürsten wie Arnold Böcklin oder Franz von Lenbach. Seine einzigartige Sammlung spätromantischer Landschaftsmalerei ist endlich wieder vollständig zu sehen.

...weiter
Lars Eidinger

Die Blumen von gestern

(Kinostart: 12.1.) There is no business like shoah business: In der eigenartigen Welt der Holocaust-Forscher siedelt Regisseur Chris Kraus eine Tragikomödie an. Gegen den Strich, abseits aller Rituale und aberwitzig grotesk – ein Experiment mit vollem Risiko.

...weiter
Matt Damon

The Great Wall

(Kinostart: 12.1.) Völker, hört die Signale – auf zum letzten Gefecht: Am Schutzwall der chinesischen Mauer retten Elite-Krieger und Matt Damon die Welt vor gefräßigen Monstern. Regisseur Zhang Yimou prunkt mit Schauwerten und globaler Action-Kino-Formel.

...weiter
Emma Stone + Ryan Gosling

La La Land

(Kinostart: 12.1.) Mit sieben Golden Globes prämiert: Im Neo-Musical von Damien Chazelle verlieben sich Schauspielerin und Jazz-Musiker. Was sie verbindet, trennt sie wieder: das Showbusiness. Eine wunderbar beschwingte Hommage an klassische Vorbilder.

...weiter

Top-Ausstellungen im Dezember

  • „Barock – Nur schöner Schein?“: Epochen-Überblick bis 19.2.2017 in den Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim
  • „Edgar Degas und Auguste Rodin“: Vergleich von Maler + Bildhauer bis 26.2. im Von der Heydt-Museum, Wuppertal
  • „This was Tomorrow. Pop Art in Great Britain“: bis 29.2.2017 im Kunstmuseum Wolfsburg
  • „Omer Fast“: Werkschau des israelischen Video-Künstlers bis 12.3.2017 im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • Henry Moore. Impuls für Europa“: bis 19.3.2017 im LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. „La La Land“ mit Emma Stone + Ryan Gosling
  2. „Die Blumen von gestern“ von Chris Kraus
  3. „Paula – Mein Leben soll ein Fest ein“ mit Carla Juri
  4. „Nocturnal Animals“ von Tom Ford mit Amy Adams
  5. „Bob, der Streuner“ von Roger Spottiswoode
  6. „Hell or High Water“ mit Jeff Bridges
  7. „Love & Friendship“ mit Kate Beckinsale
  8. „Die Überglücklichen“ mit Valeria Bruni Tedeschi
  9. „Florence Foster Jenkins“ mit Meryl Streep
  10. „Die Taschendiebin“ von Park Chan-wook
Hannover

130% Sprengel. Sammlung Pur

Mehr Platz ist immer besser: Im neuen Erweiterungsbau arrangiert das Sprengel Museum überzeugend seine hochkarätigen Bestände der Klassischen Moderne. Für die Kunst nach 1945 fehlt ihm noch eine ähnlich schlüssige Präsentation.

...weiter
Völklingen

Buddha: 232 Meisterwerke + McCurry

Begegnung mit dem Erleuchteten: In einer fantastischen Ausstellung zeigt die Völklinger Hütte absolute Spitzenleistungen buddhistischer Kunst – auf diese Schätze in Privatbesitz wäre jedes Museum neidisch. Dazu sind Buddhismus-Fotos von Steve McCurry zu sehen.

...weiter
München

Die Etrusker – Villanova bis Rom

Urahnen der Toskana-Fraktion: Die Etrusker schufen die erste Hochkultur im heutigen Italien. Ihre Sprache ist bis heute unbekannt, ihre Kunst umso beeindruckender – die Staatlichen Antikensammlungen zeigen ein fantastisches Panorama dieser Zivilisation.

...weiter
Juho Kuosmanen

Filmemachen ist wie Profi-Boxen

Mit „Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki“ hat Regisseur Juho Kuosmanen ein etwas anderes Sportler-Drama gedreht: Der Held macht aus der Niederlage einen Privat-Sieg. Ein Gespräch über Finnlands erstes großes Sport-Event mit schüchternem Anti-Star.

...weiter
Juho Kuosmanen

Der glücklichste Tag des Olli Mäki

(Kinostart: 5.1.) Schöner scheitern: Der finnische Boxer Olli Mäki wird 1962 von seinem überambitionierten Manager in einem WM-Kampf verheizt, gewinnt aber seine große Liebe – entschleunigtes Sportlerdrama in Schwarzweiß von Regisseur Juho Kuosmanen.

...weiter
Jennifer Lawrence

Passengers

(Kinostart: 5.1.) Robinsonade im Luxus-Raumschiff: Chris Pratt und Jennifer Lawrence leben wie Adam und Eva im Hightech-Paradies. Bis ein Asteroid die subtile Verhaltens-Studie von Regisseur Morten Tyldum mit bombastischem Spezialeffekte-Getöse pulverisiert.

...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“: Eröffnungs-Ausstellung mit Werken von u.a. Monet + Renoir aus der Sammlung von Hasso Plattner vom 23.1. bis 28.5. im neuen Museum Barberini, Potsdam
  • „Magritte. Der Verrat der Bilder“: erste deutsche Werkschau des belgischen Surrealisten seit 20 Jahren vom 10.2. bis 5.6. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main
  • „Sigmar Polke. Alchemy and Arabesque“ vom 11.2. bis 21.5. im Museum Frieder Burda, Baden-Baden
  • „Das Feld hat Augen. Bilder des überwachenden Blicks“: vom 12.2. bis 2.7. im Museum für Fotografie, Berlin
  • „Cranach. Meister – Marke – Moderne“: umfassende Werkschau von Lucas Cranach d.Ä. vom 8.4. bis 30.7. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • „Luther und die Avantgarde“: Zeitgenössische Kunst zum Luther-Jahr vom 19.5. bis 17.9. in Wittenberg
  • „Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt“: Themen-Schau zur Geschichte des Papsttums vom 21.5. bis 31.10. in den Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Film-Klassiker des Monats:

My Own Private Idaho

Road Movie von Oregon nach Italien: In „My Own Private Idaho“ von 1991 erzählt Regisseur Gus van Sant von der Sinnsuche zweier Heranwachsender. River Phoenix glänzt als Stricher, der bei Stress einschläft: zu sehen im Filmmuseum Düsseldorf am 7. Februar.

Berlin

Am I Dandy? Extravagantes Leben

Ein Königreich für den perfekten Krawatten-Knoten: Als das Bürgertum die Macht übernahm, kultivierten Dandys aristokratische Posen. Was ihren Ästhetizismus ausmachte, will eine Schau im Schwulen Museum ergründen – als verspielte Spielwiese des Voyeurismus.

...weiter
Berlin

Dada Afrika -Dialog mit dem Fremden

Avantgarde mit Faible für Exotik: Die Dadaisten begeisterten sich für außereuropäische Kulturen. Wie vielfältig das ihr Schaffen inspirierte, zeigt die Berlinische Galerie – und übertreibt, indem sie diese Künstler zu Afrika-Verstehern hochstilisiert.

...weiter
Trier

Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann

Das Allround-Showtalent auf dem römischen Kaiserthron: Eine glänzend inszenierte Ausstellungs-Trilogie in drei Trierer Museen reinigt Nero vom Stigma des blutgierigen Ungeheuers – und rehabilitiert ihn als Erfinder der Spektakel-Gesellschaft.

...weiter
Park Chan-wook

Die Taschendiebin – The Handmaiden

(Kinostart: 5.1.) Vor aller Augen verborgen: Aus einer lesbischen Liebesaffäre im Korea der 1930er Jahre macht Regisseur Park Chan-wook einen so sinnlichen wie eleganten Erotik-Thriller. Betörend schöne Bilder trösten über die arg konstruierte Intrige hinweg.

...weiter
Xavier Dolan

Einfach das Ende der Welt

(Kinostart: 29.12.) Letzter Halt Elternhaus: Die Rückkehr eines Todkranken zu seiner Familie inszeniert Regisseur Xavier Dolan als intensives Kammerspiel à la Ingmar Bergman – mit Glanzrollen für Stars wie Léa Seydoux, Marion Cotillard und Vincent Cassel.

...weiter
Whit Stillmann

Love & Friendship

(Kinostart: 29.12.) Wie Kate Beckinsale die richtigen Ehemänner für sich und ihre Tochter angelt: Den Roman „Lady Susan“ von Jane Austen verfilmt Regisseur Whit Stillman als leichtfüßig geistreiche Gesellschafts-Komödie ohne Kitsch und Gefühlsduselei.

...weiter