Dresden

Veronese: Der Cuccina-Zyklus

Als Neureiche sich noch mit Alten Meistern schmückten: Eine Kaufleute-Familie in Venedig bestellte 1571 bei Veronese vier prächtige Riesenbilder. Nach ihrer Restaurierung zeigt sie die Gemäldegalerie in neuem Glanz: Selten sah Parvenü-Prunksucht so herrlich aus. ...weiter

Berlin

Die Schönheit der großen Stadt

Von der grünen Wiese bis zur Baustelle Potsdamer Platz: Das Ephraim-Palais zeigt Berliner Ansichten aus 150 Jahren Metropolen-Malerei. Dem abwechslungsreichen Stadtrundgang durch Gemälde und Grafik würden etwas mehr Trennschärfe und Gegenwartsbezug gut tun. ...weiter
Frankfurt am Main

Basquiat: Boom for Real

Leichenfledderei deluxe: Am New Yorker Promi-Künstler, der 1988 an Drogen starb, verdienen seine Nachlassverwalter Abermillionen. Ihnen arbeitet die Schirn Kunsthalle mit einer grotesk beweihräuchernden Werkschau zu – Kunstbetrieb als Bitcoin-Börse. ...weiter
Roman Polanski

Nach einer wahren Geschichte

(Kinostart: 17.5.) Realität oder Fantasie? In Roman Polanskis Drama vertraut sich eine ausgelaugte Schriftstellerin einer Unbekannten an, die sich in ihr Leben drängt. Doch die Geschichte um verschwimmende Grenzen der Wirklichkeit wirkt blutleer und konstruiert. ...weiter

Hans Block + Moritz Riesewieck

The Cleaners

(Kinostart: 17.5.) Löschen im Sekundentakt: So genannte "Content-Moderatoren" entscheiden über die Inhalte sozialer Medien. Der spannende Dokumentarfilm beleuchtet ihre komplexe Tätigkeit – und die weitreichenden Folgen ihrer heillosen Überforderung. ...weiter
Tom Volf

Maria by Callas

(Kinostart: 17.5.) Diva-Kosmos aus der Innenansicht: 40 Jahre nach dem Tod der weltberühmten Opernsängerin schildert Regisseur Volt ihr Leben in ihren eigenen Worten. Ein Augen- und Ohrenschmaus für Fans – doch der damalige Kontext bleibt in dieser Doku außen vor. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Peter Paul Rubens (1577-1640) war einer der produktivsten Künstler des Barock - für seine mehr als 1400 überlieferten Gemälde und Ölskizzen bediente er sich ausgiebig bei Vorläufern und Konkurrenten. Die Vielzahl der Quellen, aus denen er schöpfte, stellt das Städel Museum in der Schau "Rubens - Kraft der Verwandlung" ausführlich vor - noch bis 3.6. in Frankfurt am Main.

Auch neu im Kino ab 17. Mai

  • "Wohne lieber ungewöhnlich": französische Komödie um das ungewöhnliche WG-Konzept einer Patchworkfamilie - Kinder tauschen ihre Eltern aus.
  • "Die Tochter": Low-Budget-Drama um ein siebenjähriges Mädchen, das mit allerlei Intrigen versucht, ihre getrennt lebenden Eltern an einer Versöhnung zu hindern.
  • "Schatzkammer Berlin": Doku im Stil eines Imagefilms über die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ihren 19 Museen und fünf Millionen Artefakten.
  • "Namrud - Troublemaker": Doku-Porträt eines provokanten arabischen Sängers in Israel.
  • "Deadpool 2" mit Ryan Reynolds ("Life", "Die Frau in Gold") und Josh Brolin ("Sicario", "Everest"): Sequel des selbstironischen Superhelden-Actionfilms um einen Mutanten mit sagenhaften Selbstheilungskräften.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Hamburg

Thomas Gainsborough

Bilderschau gegen den Brexit: Daheim gilt Thomas Gainsborough als einer der drei größten englischen Maler des 18. Jahrhunderts. Nun stellt ihn die Kunsthalle erstmals in Deutschland ausführlich vor – als Meister von Harmonie und Experimentierfreude. ...weiter
Frankfurt am Main

Rubens – Kraft der Verwandlung

Keine Kunst ohne Ideenklau: Wie kaum ein anderer Barockmaler hat Peter Paul Rubens die Werke anderer Künstler kopiert und umgedeutet. Das zeigt das Städel-Museum sehr anschaulich ohne weitergehende Einsichten – eine Ausstellung als Memory-Spiel. ...weiter
Berlin

Unvergleichlich: Kunst aus Afrika

Harmonischer Culture Clash: Einer fabelhaften Ausstellung im Bode-Museum gelingt, was alle fordern, aber kaum jemandem glückt – der systematische und anschauliche Vergleich verschiedener Kulturen. Als Vorbild für das umstrittene "Humboldt Forum" ab 2019. ...weiter
Wes Anderson

Isle of Dogs - Ataris Reise

(Kinostart: 10.5.) Auf den Hund gekommen: Wes Anderson, der fantasievollste Experimental- und Animationsfilmer der Gegenwart, schickt einen Jungen auf eine japanische Insel voller Vierbeiner. Eine hochklassige Stopptrick-Bastelarbeit mit humaner Botschaft. ...weiter
Isabel Coixet

Der Buchladen der Florence Green

(Kinostart: 10.5.) Mit Literatur gegen Ignoranz: In der gediegenen Romanverfilmung von Regisseurin Isabel Coixet mischt eine couragierte Buchhändlerin in den 1950er Jahren ein englisches Küstendorf auf. Nostalgisch detailverliebtes Kino für "Hygge"-Magazin-Leser. ...weiter
Iram Haq

Was werden die Leute sagen

(Kinostart: 10.5.) Nicht ohne meine Herkunft: Ein Pakistani in Norwegen entführt seine Tochter in die Ex-Heimat, um ihr westliche Immoral auszutreiben. Mit differenzierter Sicht auf alle Akteure erzählt Regisseurin Iram Haq ein nüchternes Melodram. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst": vom 9.6. bis 9.9. an diversen Orten in Berlin
  • "Entfesselte Natur: Das Bild der Katastrophe seit 1600": vom 29.6. bis 14.10. in der Hamburger Kunsthalle
  • "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland": vom 21.9. bis 6.1.2019 im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • "Ostdeutsche Malerei und Skulptur 1949–1990": Neupräsentation des Sammlungsbestands vom 15.6. bis 6.1.2019 im Albertinum, Dresden.

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Isle of Dogs - Ataris Reise" von Wes Anderson
  2. "3 Tage in Quiberon" mit Marie Bäumer
  3. "Lady Bird" von Greta Gerwig mit Saoirse Ronan
  4. "Der Buchladen der Florence Green" von Isabel Coixet
  5. "Auf der Jagd – Wem gehört..." von A. Agneskirchner
  6. "Was werden die Leute sagen" von Iram Haq
  7. "Madame Aurora und der Frühling" mit Agnes Jaoui
  8. "Transit" von Christian Petzold mit Franz Rogowski
  9. "HERRliche Zeiten" von Oskar Roehler
  10. "System Error" von Florian Opitz
Stuttgart

Hawai'i-Königliche Insel im Pazifik

Aus den Federn kommen: Früher lieferten Vögel auf den Pazifik-Inseln das Material für kostbare Prestige-Kleidung. Nach James Cooks Ankunft 1778 wurde das Königreich rasch verwestlicht – seine traditionelle Kultur stellt das Linden-Museum anschaulich und attraktiv vor. ...weiter
Berlin

Bildhauerinnen der Berliner Moderne

Hier wird nicht wie eine hingegossene Venus herumgelegen: Ab 1910 eroberten Bildhauerinnen mit eigenwillig originellen Plastiken, etwa dem Berlinale-Bären, die Kunstsparte Skulptur. Werke von zehn Pionierinnen stellt das Georg Kolbe Museum gebündelt vor. ...weiter
Dortmund

Afro-Tech - Future of Re-Invention

Vorsprung durch Technik: Beim Afrofuturismus deuten farbige Künstler die Gegenwart um – Afrika wird High-Tech-Zentrum, seine Bewohner erobern den Weltraum. Diesem Mix aus Allmachts- und Rachefantasien widmet der HMKV eine ambivalente Überblicks-Schau. ...weiter
Daniel Brühl

7 Tage in Entebbe

(Kinostart: 3.5.) Bomben ins Bewusstsein werfen: Das Terroristen-Geiseldrama 1976 war die spektakulärste Flugzeugentführung der Epoche. Regisseur José Padilha zeigt sie virtuos multiperspektivisch – und erklärt, warum Benjamin Netanjahu heute Israel regiert. ...weiter
Hilary Swank + Helena B. Carter

Eleanor & Colette

(Kinostart: 3.5.) Die Schizophrene und ihre Anwältin: Helena Bonham Carter und Hilary Swank kämpfen in einem Psychiatriedrama von Regisseur Bille August um Patientenrechte - ein allzu konventionelles Drehbuch lässt sie dabei im Stich. ...weiter
Sergei Loznitsa

Die Sanfte

(Kinostart: 3.5.) Reise ans Ende der Nacht: Frei nach Dostojewski schickt der ukrainische Regisseur Sergei Loznitsa seine sanftmütige Heldin auf der Suche nach ihrem Mann durch den russischen Gefängnis-Gulag – in einer beeindruckenden politischen Parabel. ...weiter

Top-Ausstellungen im Mai

  • "Power to the People: Politische Kunst jetzt": bis 27.5. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main
  • "Veronese: Der Cuccina-Zyklus. Das restaurierte Meisterwerk": bis 3.6. in der Gemäldegalerie, Dresden
  • "Paul Klee: Konstruktion des Geheimnisses": bis 17.6. in der Pinakothek der Moderne, München
  • "Die Etrusker - Weltkultur im antiken Italien": bis 17.6. im Badischen Landesmuseum, Karlsruhe
  • "Black & White. Von Dürer bis Eliasson": Malerei ohne Farben bis 15.7. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • "Jankel Adler": Werkschau des jüdischen Avantgardisten bis 12.8. im Von der Heydt-Museum, Wuppertal
  • "Flashes of the Future: Die Kunst der 68er": Rückblick auf Utopien bis 19.8. im Ludwig Forum, Aachen
  • "Hello World. Revision einer Sammlung": außer-europäische Kunst bis 26.8. im Hamburger Bahnhof, Berlin
  • "Karl Marx 1818 - 1883. Leben. Werk. Zeit": bis 21.10. im Rheinischen Landesmuseum und Stadtmuseum, Trier

Film-Klassiker des Monats

Der Himmel über Berlin (WA)

Gedreht durch Nylonstrumpf-Filter, jetzt digital restauriert: "Der Himmel über Berlin" mit Bruno Ganz + Otto Sander als Engeln kommt wieder ins Kino. Das Lebensgefühl in Westberlin auf der Leinwand wurde 1987 zum größten Erfolg von Regisseur Wim Wenders – heute verströmt der Film nostalgischen Charme.

Potsdam

Max Beckmann – Welttheater

Die ganze Welt ist eine Bühne, und wir sind alle Schauspieler: Kaum ein Maler hat Theater-Metaphern so konsequent ausgereizt wie Max Beckmann. Das führt eine glänzend bestückte Werkschau im Museum Barberini vor – ohne inszenatorischen Schnickschnack. ...weiter
Karlsruhe

Feministische Avantgarde der 1970er

Mehr als MeToo: Vor vier Jahrzehnten kämpften Künstlerinnen für Frauen-Emanzipation – mit unglaublich originellen und fantasievollen Werken. Das ZKM zeigt eine spektakuläre Auswahl solcher Arbeiten; nie zuvor oder danach war Kunst so radikal sinnlich. ...weiter
Frankfurt am Main

A Tale of Two Worlds: Lateinamerika

Die Idee ist gut, doch das Museum noch nicht bereit: Das MMK will nicht nur Lateinamerikas Nachkriegsmoderne ausbreiten, sondern auch in Bezug zur gesamten übrigen Westkunst setzen. Damit übernimmt es sich – so viel gibt der hauseigene Fundus nicht her. ...weiter
Salim Shaheen

Meister der Träume

(Kinostart: 3.5.) Kein Budget, keine Ausrüstung, aber mehr als 110 Filme gedreht: Salim Shaheen ist Afghanistans Kino-Mogul. Die französische Regisseurin Sonia Kronlund porträtiert den unverwüstlichen Optimisten – er lässt einen Schwulen Frauenrollen spielen. ...weiter
Niels Bolbrinker+ Thomas Tielsch

Zukunft Bauen – 100 Jahre Bauhaus

(Kinostart: 26.4.) Auf die eminente Bedeutung des Bauhauses können sich alle einigen – aber was genau bedeutet das? Seinen fortwirkenden Geist finden die Filmemacher Bolbrinker und Tielsch vielerorts; ihre Doku ist so anregend und vielseitig wie ihr Gegenstand. ...weiter
Frankfurt am Main

50 Jahre "2001: A Space Odyssey"

Der ultimative Trip: Regisseur Stanley Kubrick revolutionierte 1968 den Science-Fiction-Film. Wie visionär sein Meisterwerk ein halbes Jahrhundert später im Sprachassistenten-Zeitalter noch wirkt, führt das Deutsche Filmmuseum in einer Jubiläumsschau glänzend vor. ...weiter