Filme aus Deutschland ... weitere Beiträge

Peter Ott

Das Milan Protokoll

(Kinostart: 18.1.) Durchs wilde Kurdistan: Eine deutsche Ärztin wird im syrisch-irakischen Grenzgebiet gekidnappt und gerät in Machenschaften lokaler Milizen. Der Politthriller von Regisseur Peter Ott ahmt die verwickelte Gemengelage vor Ort getreulich nach. ...weiter
Alexander Fehling

Drei Zinnen

(Kinostart: 21.12.) Absturz im Hochgebirge: Nach der brillanten Survival-Saga "Der Fluss war einst ein Mensch" gehen Alexander Fehling und sein Regisseur Jan Zabeil baden – ihr Patchwork-Familiendrama in den Dolomiten plätschert überkonstruiert vor sich hin. ...weiter
Jürgen Vogel

Der Mann aus dem Eis

(Kinostart: 30.11.) Brandstiftung, Sippenmord und Blutrache vor 5000 Jahren: Das mögliche Leben der Ötzi-Gletschermumie rekonstruiert Regisseur Felix Randau als packendes Helden-Epos mit Jürgen Vogel in grandioser Bergkulisse – ein brillantes Kino-Experiment. ...weiter

Filme aus Osteuropa ... weitere Beiträge

Agnieszka Holland

Die Spur (Pokot)

(Kinostart: 4.1.) Menschen versus Tiere: Die polnische Regisseurin Agnieszka Holland schickt eine ältere Frau in den Kampf gegen die Jagd und das Patriarchat. Ein mutiger Mix aus Thriller und Märchen mit einer brillanten, aber moralisch fragwürdigen Hauptfigur. ...weiter
Dorota Kobiela + Hugh Welchman

Loving Vincent

(Kinostart: 28.12.) Die Welt mit den Augen von Van Gogh betrachten: Seine Spurensuche nach dem Maler komponiert das Regie-Duo Kobiela und Welchman aus Tausenden von Ölgemälden – der Animationsfilm des Jahres bietet einzigartige Seh-Erfahrungen. ...weiter
Mehmet Kurtuluş

Clair Obscur

(Kinostart: 7.12.) Hell versus Dunkel: Regisseurin Yeşim Ustaoğlu beobachtet das Liebes- und Eheleben zweier junger Frauen in der heutigen Türkei und lässt sie aufeinander treffen. Ohne zu werten – eine subtile Sozialstudie in erlesen elegischen Bildern. ...weiter

Filme aus Südamerika ... weitere Beiträge

Amat Escalante

The Untamed

(Kinostart: 11.1.) Sex aus dem Weltall: Ein Meteorit bringt entfesselte Lust nach Mexiko. Diese bizarre Prämisse benutzt Regisseur Amat Escalante für das subtile Porträt einer Kleinbürger-Familie in der Provinz – ein verblüffend stimmiger Mix diverser Film-Genres. ...weiter
Lukas Valenta Rinner

Die Liebhaberin

(Kinostart: 9.11.) Nackt sind alle Menschen gleich: nur nicht im Luxusviertel, von dem Regisseur Rinner erzählt. Dort trifft eine libertäre Nudistenkolonie auf die Ignoranz der Reichen – groteske Gesellschaftssatire über einen etwas anderen Klassenkampf. ...weiter
Mariano Cohn + Gastón Duprat

Der Nobelpreisträger

(Kinostart: 2.11.) Wenn Erfolg zur Qual wird: Das argentinische Regieduo erzählt von einem berühmten Autor, der seine größten Erfolge hinter sich hat und in seiner alten Heimat als Verräter gilt – schmissige, aber klischeehafte Satire auf das Künstlerdasein. ...weiter

Filme aus Afrika ... weitere Beiträge

Milo Rau

Das Kongo Tribunal

(Kinostart: 16.11.) Blutige Smartphones: Für ihre Produktion ist Coltan nötig – um dessen Fundstätten im Ost-Kongo wird seit 20 Jahren gekämpft. Dortige Massaker und Anomie beleuchtet Regisseur Milo Rau anschaulich mit einer Tribunal-Inszenierung vor Ort. ...weiter
Mohamed Diab

Clash

(Kinostart: 19.10.) Revolution im Transportraum: Nach dem Militärputsch in Ägypten lässt Regisseur Mohamed Diab Anhänger und Gegner des Regimes in einem Polizeibus aufeinander treffen – scharfsinnige Mikro-Analyse einer zerrissenen Gesellschaft. ...weiter
Alain Gomis

Félicité

(Kinostart: 5.10.) Gesichter einer Zwölf-Millionen-Metropole: Das Porträt einer Sängerin in Kinshasa, die ihren kranken Sohn retten will, erweitert Regisseur Alain Gomis zum Panorama afrikanischer Lebenswirklichkeit – prämiert mit dem Silbernen Bären 2017. ...weiter

Filme aus Westeuropa ... weitere Beiträge

Gary Oldman

Die dunkelste Stunde

(Kinostart: 18.1.) Mit Whisky und Zigarre gegen Nazis: Regisseur Joe Wright porträtiert Winston Churchill beim Amtsantritt 1940. Sein Hedonismus entsprach seinem Widerstandswillen gegen das NS-Regime – spannender Historienfilm, aber ohne Gegenwartsbezug. ...weiter
François Ozon

Der andere Liebhaber

(Kinostart: 18.1.) Im Spiegelkabinett der Sinnlichkeit: In diesem Erotik-Thriller von Regisseur François Ozon verliebt sich eine Frau zuerst in ihren Psychotherapeuten und dann in dessen Zwillingsbruder – spannende, aber allzu verwirrende Dreiecksgeschichte. ...weiter
Pappi Corsicato

Julian Schnabel – Private Portrait

(Kinostart: 11.1.) Maler gestischer Riesenbilder, Regisseur origineller Spielfilme und Vater von sechs Kindern: Julian Schnabel lebt wie ein Renaissancemensch. Dem Shooting Star im New York der 1980er Jahre widmet Regisseur Corsicato eine erhellende Doku. ...weiter

Filme aus Nordamerika ... weitere Beiträge

Matt Damon

Downsizing

(Kinostart: 18.1.) Groß gedacht, klein gemacht: Regisseur Alexander Payne spielt die Folgen freiwilliger Miniatisierung durch. Eine Stunde lang als amüsantes und lehrreiches Gedankenspiel – dann mutiert die Tragikomödie zum haarsträubenden Öko-Märchen. ...weiter
Woody Allen

Wonder Wheel

(Kinostart: 11.1.) Ein Altmeister recycelt sich selbst: Mit einer Ex-Schauspielerin, die ihr Glück bei einem Bademeister sucht, erzählt Woody Allen einmal mehr von den Fallstricken der Liebe. Belanglose Tragikomödie in farbenprächtiger Retro-Ästhetik. ...weiter
Tyler Hubby

Tony Conrad – In the Present

(Kinostart: 11.1.) Provokation als Prinzip: Der Komponist und Künstler Tony Conrad wollte alle etablierten Kunstformen sprengen – als Miterfinder der Drone-Musik schuf er eine neue. Die Doku von Regisseur Tyler Hubby erinnert an den anarchistischen Avantgardisten. ...weiter

Filme aus Asien ... weitere Beiträge

Ali Soozandeh

Teheran Tabu

(Kinostart: 16.11.) Sündenbabel im Iran: Der Animationsfilm von Regisseur Ali Soozandeh porträtiert eine zynische Gesellschaft, die vor allem durch Doppelmoral zusammengehalten wird – mit beeindruckend expressiver Optik und kolportagehaften Konflikten. ...weiter
Rahul Jain

Machines

(Kinostart: 9.11.) Spurensuche im Sweatshop: Regisseur Rahul Jain zeigt eindrucksvoll die vorsintflutlichen Arbeits-Bedingungen in indischen Textilfabriken. Dabei unterschlägt er den Kontext – seine Elendsreportage bietet wenig Erkenntnisgewinn. ...weiter
King Hu

A Touch of Zen

(Kinostart: 17.8.) Spiel mir das Lied vom Tod in Taiwan: Mit seinem Kampfkunst-Klassiker von 1971 revolutionierte Regisseur King Hu den ostasiatischen Film. Sein faszinierend bildgewaltiges Rache-Epos kommt nun digital restauriert wieder ins Kino. ...weiter

Ozeanien, Interviews + Sonstiges ... weitere Beiträge

Essen + Wien + Stuttgart

Alexander Kluge: Pluriversum

Medienvirtuose und Tausendsassa: Alexander Kluge ist Filmemacher, TV-Produzent, Schriftsteller und Instant-Theoretiker – gern alles gleichzeitig. Sein Lebenswerk würdigen zum 85. Geburtstag zwei Ausstellungen; sie scheitern daran, dass Kluge sie kuratiert hat. ...weiter
Diane Kruger

Könnte den Film nicht nochmal sehen

Wenn Kino vom Leben nachgeahmt wird: In "Aus dem Nichts" spielt Diane Kruger eine Frau, die Mann und Sohn bei einem Attentat verliert. Während der Dreharbeiten starb völlig unerwartet ihr Stiefvater – das setzte ihr sehr zu, erzählt Kruger im Interview. ...weiter
Ruben Östlund

Kunstbetrieb ist wie Filmgeschäft

In "The Square" nimmt der schwedische Regisseur Ruben Östlund die Eitelkeiten und Absurditäten der Museumswelt aufs Korn; dafür bekam er in Cannes die Goldene Palme. Seine Satire basiere zu großen Teilen auf realen Erlebnissen, erzählt er im Interview. ...weiter