Wim Wenders

Der Himmel über Berlin (WA)

(Kinostart: 12.4.) Rückblick auf eine verschwundene Stadt: Wim Wenders' Erfolgsfilm von 1987 war eine Hommage an Westberlin. Nun kommt er digital restauriert wieder ins Kino – mit allen Stärken und Schwächen eines Autorenfilms der alten Bundesrepublik. ...weiter


Brian De Palma

Scarface

Aus dem Knast in Kuba an die Spitze des Kokain-Kartells: Als brutaler Mafiaboss Tony Montana spielte Al Pacino die Rolle seines Lebens. Damit gelang Regisseur Brian De Palma ein Gangsterfilm-Klassiker – zu sehen im Filmmuseum Düsseldorf am 24. April. ...weiter

Fredi M. Murer

Höhenfeuer

Antike Tragödie unter Alpengipfeln: 1985 verlegte Regisseur Fredi M. Murer ein Inzest-Drama auf einen Hochgebirgs-Einödhof. Sein Meisterwerk wurde mehrmals zum besten Schweizer Film aller Zeiten gewählt – zu sehen im Filmmuseum Düsseldorf am 27. März. ...weiter

Marcel Carné

Drôle de drame-Ein sonderbarer Fall

Wenn der Krimi Realität wird: 1937 erzählte der französische Regisseur Marcel Carné von einem Krimiautor, den ein Massenmörder verfolgt. Das Filmmuseum Düsseldorf zeigt die groteske Satire im Stil des Poetischen Realismus am 13. Februar. ...weiter

Jim Jarmusch

Mystery Train

Endstation Memphis: An Elvis' letztem Wohnort lässt Regisseur Jim Jarmusch in drei Eintags-Episoden sein skurriles Personal in einem Billig-Hotel stranden. Diese so vergnügliche wie komplexe Tragikomödie zeigt das Filmmuseum Düsseldorf am 30. Januar. ...weiter

Armin Müller-Stahl+ Manfred Krug

Fünf Patronenhülsen

Sengende Sonne, kein Wasser: Den Überlebenskampf von fünf Freiwilligen im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Faschisten inszenierte DEFA-Regisseur Frank Beyer 1960 wie einen packenden Western – das Filmmuseum Düsseldorf zeigt ihn am 12. Dezember. ...weiter

Peter Lorre

Der Verlorene

Schuld und Sühne im Flüchtlingslager: 1951 griff der Schauspieler Peter Lorre die Verstrickung in NS-Verbrechen auf. Seine einzige Regiearbeit, damals ein Flop, gilt heute als Meisterwerk - das Filmmuseum Düsseldorf zeigt es am 14. November. ...weiter

Clint Eastwood

Unforgiven – Erbarmungslos

Wie man einen Helden-Mythos zerpflückt: In "Erbarmungslos" stellte Clint Eastwood 1992 die Klischees des Western-Genres auf den Kopf. Dafür erhielt er vier Oscars – das Filmmuseum Düsseldorf zeigt dieses Antiwestern-Meisterwerk am 17. Oktober. ...weiter

Éric Rohmer

Le Rayon vert – Das grüne Leuchten

Leben als Dauerpalaver: Kein anderer Regisseur hat Widersprüche zwischen dem, was Menschen sagen, und ihren Taten so charmant in Kino verwandelt wie Eric Rohmer. Für "Das grüne Leuchten" erhielt er 1986 den Goldenen Löwen – am 19.9. im Filmmuseum Düsseldorf. ...weiter

King Hu

A Touch of Zen

(Kinostart: 17.8.) Spiel mir das Lied vom Tod in Taiwan: Mit seinem Kampfkunst-Klassiker von 1971 revolutionierte Regisseur King Hu den ostasiatischen Film. Sein faszinierend bildgewaltiges Rache-Epos kommt nun digital restauriert wieder ins Kino. ...weiter