Eran Riklis

Aus nächster Distanz

(Kinostart: 9. August) Überkommenes Feindbild: Eine israelische Agentin muss eine libanesische Informantin beschützen und freundet sich mit ihr an. Regisseur Eran Riklis inszeniert einen Film zwischen Kammerspiel und schwer zu durchschauendem Politthriller. ...weiter


Iram Haq

Was werden die Leute sagen

(Kinostart: 10.5.) Nicht ohne meine Herkunft: Ein Pakistani in Norwegen entführt seine Tochter in die Ex-Heimat, um ihr westliche Immoral auszutreiben. Mit differenzierter Sicht auf alle Akteure erzählt Regisseurin Iram Haq ein nüchternes Melodram. ...weiter


Salim Shaheen

Meister der Träume

(Kinostart: 3.5.) Kein Budget, keine Ausrüstung, aber mehr als 110 Filme gedreht: Salim Shaheen ist Afghanistans Kino-Mogul. Die französische Regisseurin Sonia Kronlund porträtiert den unverwüstlichen Optimisten – er lässt einen Schwulen Frauenrollen spielen. ...weiter


Marvin Litwak

Pawo

(Kinostart: 19.4.) Freiheit für Tibet: Beim Aufstand 2008 wird ein junger Tibeter verhaftet und gefoltert, bevor er nach Indien fliehen kann. Sein Doku-Drama mit Laiendarstellern filmt Regisseur Marvin Litwak optisch opulent und inhaltlich schlicht. ...weiter


Hong Sangsoo

On the Beach at Night Alone

(Kinostart: 25.1.) Die Poesie des Vielleicht: Im Drama von Hong Sangsoo driftet eine junge Frau durch die Welt, um über eine Liebesaffäre hinwegzukommen. Doch ob sie wirklich zuende ist, bleibt ungewiss – gelungene Studie über Einsamkeit im Showbusiness. ...weiter


Ali Soozandeh

Teheran Tabu

(Kinostart: 16.11.) Sündenbabel im Iran: Der Animationsfilm von Regisseur Ali Soozandeh porträtiert eine zynische Gesellschaft, die vor allem durch Doppelmoral zusammengehalten wird – mit beeindruckend expressiver Optik und kolportagehaften Konflikten. ...weiter


Rahul Jain

Machines

(Kinostart: 9.11.) Spurensuche im Sweatshop: Regisseur Rahul Jain zeigt eindrucksvoll die vorsintflutlichen Arbeits-Bedingungen in indischen Textilfabriken. Dabei unterschlägt er den Kontext – seine Elendsreportage bietet wenig Erkenntnisgewinn. ...weiter


King Hu

A Touch of Zen

(Kinostart: 17.8.) Spiel mir das Lied vom Tod in Taiwan: Mit seinem Kampfkunst-Klassiker von 1971 revolutionierte Regisseur King Hu den ostasiatischen Film. Sein faszinierend bildgewaltiges Rache-Epos kommt nun digital restauriert wieder ins Kino. ...weiter


Gurinder Chadha

Der Stern von Indien

(Kinostart: 10.8.) Geburt zweier Staaten im Flüchtlings-Chaos: Unter welch dramatischen Umständen Indien und Pakistan unabhängig wurden, erzählt Regisseurin Gurinder Chadha mit leichter Hand als mitreißendes Historien-Epos – ohne Scheu vor großen Gesten. ...weiter


Michael Schindhelm

The Chinese Lives of Uli Sigg

(Kinostart: 3.8.) Entdecker eines Kunst-Kontinents: Seit 30 Jahren trägt der Schweizer Uli Sigg die größte Sammlung zeitgenössischer Werke zusammen. Ihn porträtiert Regisseur Schindhelm als begnadeten China-Versteher – und behandelt Gründe seiner Erfolge diskret. ...weiter