Xavier Dolan

Einfach das Ende der Welt

(Kinostart: 29.12.) Letzter Halt Elternhaus: Die Rückkehr eines Todkranken zu seiner Familie inszeniert Regisseur Xavier Dolan als intensives Kammerspiel à la Ingmar Bergman – mit Glanzrollen für Stars wie Léa Seydoux, Marion Cotillard und Vincent Cassel. ...weiter


Amy Adams + Jake Gyllenhaal

Nocturnal Animals

(Kinostart: 22.12.) Nachts wirken alle Statussymbole seelenlos: In seinem zweiten Film porträtiert Modeschöpfer Tom Ford eine innerlich leere Galeristin, die vom Roman ihres Ex erschüttert wird – erwartbar formvollendet inszeniert und voller vielschichtiger Drastik. ...weiter


Marion Cotillard + Brad Pitt

Allied – Vertraute Fremde

(Kinostart: 22.12.) "Casablanca" für das 21. Jahrhundert: Regisseur Robert Zemeckis versucht sich an einer Neufassung des Melodram-Klassikers. Sein Remake krankt trotz opulenter Ausstattung und einer hinreißenden Marion Cotillard am abstrusen Plot. ...weiter


Michael Shannon + Kevin Spacey

Elvis & Nixon

(Kinostart: 8.12.) Stranger than Fiction: Regisseurin Liza Johnson re-inszeniert das historische Treffen zwischen US-Präsident Richard Nixon und Elvis Presley, der als Undercover-Agent seinem Land helfen will. Eine so absurde wie lehrreiche Studie über Größenwahn. ...weiter


Denis Villeneuve

Arrival

(Kinostart: 24.11.) Reden ist immer die Lösung: Aus dem Erstkontakt mit Aliens macht Regisseur Denis Villeneuve einen faszinierend intelligenten SciFi-Psychothriller über einen Gesprächs-Marathon – im herrschenden Digital-Wahn fast ein Aufruf zur Konterrevolution. ...weiter


Jim Jarmusch

Paterson

(Kinostart: 17.11.) Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort: Sein Porträt eines dichtenden Busfahrers verwandelt Regisseur Jim Jarmusch in ein Meisterwerk aus Poesie im Alltag – Und die Welt hebt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort. ...weiter


Ewan McGregor

Amerikanisches Idyll

(Kinostart: 17.11.) Wenn ein Traum im Postamt explodiert: Mit der Bombe zerstört eine Tochter das Leben ihres Vaters. Star-Schauspieler Ewan McGregor führt erstmals Regie – seine Verfilmung des Romans von Philip Roth seziert schonungslos die US-Gesellschaft. ...weiter


Woody Allen

Café Society

(Kinostart: 10.11.) Das Schicksal ist kein Ponyhof: In seinem neuen Film scheucht Regisseur Woody Allen sein Alter Ego durch eine glamouröse Kulisse der 1930er Jahre. Ein komisches Drama über unerfüllte Sehnsüchte und die Fallstricke der Liebe. ...weiter


Fenton Bailey + Randy Barbato

Mapplethorpe: Look at the Pictures

(Kinostart: 3.11.) Schwuler Sex in perfekter Schönheit: Mit skandalträchtigen Aufnahmen wurde der Fotograf Robert Mapplethorpe berühmt. Dabei konnte er nicht einmal Filme selbst entwickeln, enthüllt die Doku von Fenton Bailey und Randy Barbato. ...weiter


Friedrich Moser

A Good American

(Kinostart: 3.11.) Die gute Daten-Krake: Für den NSA-Geheimdienst entwickelte Bill Binney ein Abhörprogramm, das die Privatsphäre schützte – er wurde kaltgestellt. Die Doku von Friedrich Moser schildert die Geschichte vor Edward Snowdens Enthüllungen. ...weiter