Peter Chelsom

Den Sternen so nah

(Kinostart: 9.2.) Dem Klischee noch viel näher: Die Jungfernreise eines Teenagers, der auf dem Mars aufwuchs, zu seinem Schwarm auf der Erde gerät Regisseur Peter Chelsom zur vorhersehbaren Coming-of-Age-Story. Mit etwas mehr Mut gäbe der Weltraum viel mehr her. ...weiter


Ang Lee

Die irre Heldentour des Billy Lynn

(Kinostart: 2.2.) Krieger-Ehrung in den Zeiten von Mega-Sport-Shows: Aus dem Auftritt eines hochdekorierten Veteranen macht Regisseur Ang Lee ein dialoglastiges Kammerspiel, das alle Aspekte von Krieg kurz antippt. Da hilft nur Rückzug an die Front. ...weiter


Ben Affleck

Live by Night

(Kinostart: 2.2.) Ein Gangster als Gutmensch: In seiner dritten Regie-Arbeit malt Ben Affleck die Prohibitions-Ära der 1920er Jahre als opulent inszeniertes Epos aus. Darin beeindruckt er als moralisch anspruchsvoller Mafioso – bei leider verkitschtem Schluss. ...weiter


Natalie Portman

Jackie: Die First Lady

(Kinostart: 26.1.) Der Präsident ist tot, es lebe seine Witwe: Nach dem Attentat auf JFK 1963 schaute die Welt auf Jackie Kennedy. Bravourös verkörpert von Natalie Portman, begleitet sie Regisseur Pablo Larraín in den Tagen danach – und huldigt einer Ikone. ...weiter


Emma Stone + Ryan Gosling

La La Land

(Kinostart: 12.1.) Mit sieben Golden Globes prämiert: Im Neo-Musical von Damien Chazelle verlieben sich Schauspielerin und Jazz-Musiker. Was sie verbindet, trennt sie wieder: das Showbusiness. Eine wunderbar beschwingte Hommage an klassische Vorbilder. ...weiter


Jennifer Lawrence

Passengers

(Kinostart: 5.1.) Robinsonade im Luxus-Raumschiff: Chris Pratt und Jennifer Lawrence leben wie Adam und Eva im Hightech-Paradies. Bis ein Asteroid die subtile Verhaltens-Studie von Regisseur Morten Tyldum mit bombastischem Spezialeffekte-Getöse pulverisiert. ...weiter


Xavier Dolan

Einfach das Ende der Welt

(Kinostart: 29.12.) Letzter Halt Elternhaus: Die Rückkehr eines Todkranken zu seiner Familie inszeniert Regisseur Xavier Dolan als intensives Kammerspiel à la Ingmar Bergman – mit Glanzrollen für Stars wie Léa Seydoux, Marion Cotillard und Vincent Cassel. ...weiter


Amy Adams + Jake Gyllenhaal

Nocturnal Animals

(Kinostart: 22.12.) Nachts wirken alle Statussymbole seelenlos: In seinem zweiten Film porträtiert Modeschöpfer Tom Ford eine innerlich leere Galeristin, die vom Roman ihres Ex erschüttert wird – erwartbar formvollendet inszeniert und voller vielschichtiger Drastik. ...weiter


Marion Cotillard + Brad Pitt

Allied – Vertraute Fremde

(Kinostart: 22.12.) "Casablanca" für das 21. Jahrhundert: Regisseur Robert Zemeckis versucht sich an einer Neufassung des Melodram-Klassikers. Sein Remake krankt trotz opulenter Ausstattung und einer hinreißenden Marion Cotillard am abstrusen Plot. ...weiter


Michael Shannon + Kevin Spacey

Elvis & Nixon

(Kinostart: 8.12.) Stranger than Fiction: Regisseurin Liza Johnson re-inszeniert das historische Treffen zwischen US-Präsident Richard Nixon und Elvis Presley, der als Undercover-Agent seinem Land helfen will. Eine so absurde wie lehrreiche Studie über Größenwahn. ...weiter