Archäologie ... weitere Beiträge

Berlin

China und Ägypten – Wiegen der Welt

Analogien am anderen Ende der Welt: China und Ägypten hatten in der Antike verblüffend viel gemeinsam. Das führt der erste systematische Vergleich beider Hochkulturen im Neuen Museum anschaulich vor – als Vorbild für das künftige "Humboldt Forum". ...weiter
Chemnitz + Mannheim

Schätze der Archäologie Vietnams

Jenseits von Imbiss und Blumenladen: Die faszinierende Vielfalt der vietnamesischen Kultur stellt eine prachtvolle Ausstellung erstmals hierzulande ausgiebig vor. Mit ausgefeilter Inszenierung kommen SMAC Chemnitz und REM Mannheim ohne Fachsimpelei aus. ...weiter
Bonn

Iran: Frühe Kulturen+ Perser-Garten

Zwischen Wiege der Menschheit und Fachchinesisch: Mit erlesenen Exponaten stellt die Bundeskunsthalle etliche prähistorische Kulturen im Iran vor – und verliert sich im Dickicht der Fundstätten. Eine Freiluft-Nebenschau zur Gartenkunst bietet kaum Erholung. ...weiter

Kunst bis 1800 ... weitere Beiträge

Köln + Paris

Tintoretto – A star was born

Tausendsassa des Manierismus: Der Venezianer Jacopo Tintoretto war der experimentierfreudigste Maler seiner Zeit. Zum 500. Geburtstag stellt das Wallraf-Richartz-Museum sein Frühwerk zusammen – wie originell es ist, zeigt der Vergleich mit der Konkurrenz. ...weiter
Schwerin

Die Menagerie der Medusa

Im Kleintierzoo der Kunstgeschichte: Der Niederländer Otto Marseus van Schrieck erfand um 1650 das Waldboden-Stillleben mit allem, was da kreucht und fleucht. Dem malenden Naturkunde-Virtuosen widmet das Staatliche Museum eine prächtig schillernde Werkschau. ...weiter
Düsseldorf

Cranach: Meister – Marke – Moderne

Schlanke Grazien aus dem Baukasten: Lucas Cranach erfand die deutsche Aktmalerei und verbreitete sie mit der größten Werkstatt seiner Zeit. Seine Bilderflut prägt Schönheitsideale bis heute – das zeigt eindrucksvoll eine große Werkschau im Museum Kunstpalast. ...weiter

Kunst 1900 bis 1945 ... weitere Beiträge

Berlin

Jeanne Mammen: Die Beobachterin

Chronistin von Bubikopf und Monokel: Kein Künstler hat die "Goldenen Zwanziger Jahre" so federleicht aufs Papier gebracht wie Jeanne Mammen. In der NS- und Nachkriegszeit änderte sie ihren Stil radikal – die Berlinische Galerie präsentiert erstmals ihr Gesamtwerk. ...weiter
Berlin

Wenzel Hablik – Expressionismus

Von Itzehoe aus in die Weiten des Weltalls: Wenzel Hablik war einer der vielseitigsten und produktivsten Expressionisten – und ein irrwitziger Utopist. Sein lange vergessenes Gesamtwerk stellt der Martin-Gropius-Bau in einer prächtig inszenierten Retrospektive vor. ...weiter
Frankfurt am Main

Matisse – Bonnard

Nachbarn und Freunde in der Klassischen Moderne: Der Fauvist Henri Matisse und der Nabis-Künstler Pierre Bonnard malten die gleichen Motive auf ganz unterschiedliche Weise. Das zeigt ein erhellender Vergleich im Städel Museum – Bonnard ist vielschichtiger. ...weiter

Kunst der Gegenwart ... weitere Beiträge

Köln

Il deserto rosso now

Mit „Die rote Wüste“ schrieb Michelangelo Antonioni 1964 Kinogeschichte: Er zeigte Italien als düstere Mondlandschaft mit grellen Farbakzenten. Heute finden 30 Fotografen dort nur beliebige Schnappschüsse, führt eine Ausstellung der Photographischen Sammlung vor. ...weiter
München

Thomas Struth: Figure Ground

Expeditionen in die Gegenwart: Der Fotokünstler Thomas Struth bannt Wirklichkeits-Aspekte, die man sonst kaum sieht, auf Riesenformate – von Urwäldern bis zu High-Tech-Forschung. Ihm widmet das Haus der Kunst eine beeindruckende Retrospektive. ...weiter
Münster

Skulptur Projekte Münster 2017

Dabei sein ist alles: Diese Freiluft-Skulpturenschau findet nur alle zehn Jahre statt. Also strömt das Publikum nach Münster – obwohl die Macher ihr Konzept so verwässert haben, dass von Plastiken im öffentlichen Raum wenig zu sehen ist. ...weiter

Antike ... weitere Beiträge

Weimar + Berlin

Winckelmann – Moderne Antike

Edle Einfalt, stille Größe: Mit homoerotisch grundierten Schönheits- Idealen wurde Johann Joachim Winckelmann zum Begründer von Archäologie und Kunstgeschichte. Zum 300. Geburtstag begräbt ihn das Neue Museum in einer absurd textlastigen Gedenkschau. ...weiter
München + Aschaffenburg

Die Etrusker – Villanova bis Rom

Urahnen der Toskana-Fraktion: Die Etrusker schufen die erste Hochkultur im heutigen Italien. Ihre Sprache ist bis heute unbekannt, ihre Kunst umso beeindruckender – die Staatlichen Antikensammlungen zeigen ein fantastisches Panorama dieser Zivilisation. ...weiter
Trier

Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann

Das Allround-Showtalent auf dem römischen Kaiserthron: Eine glänzend inszenierte Ausstellungs-Trilogie in drei Trierer Museen reinigt Nero vom Stigma des blutgierigen Ungeheuers – und rehabilitiert ihn als Erfinder der Spektakel-Gesellschaft. ...weiter

Kunst 1800 bis 1900 ... weitere Beiträge

Karlsruhe

Cézanne – Metamorphosen

Alles hängt mit allem zusammen: Die Kunsthalle will nachweisen, dass Paul Cézanne alle Formen miteinander verknüpft und Genre-Grenzen aufgelöst hat. Ihre ehrgeizige These lässt sich nur teilweise belegen – was den Schauwert dieser Retrospektive nicht mindert. ...weiter
Bonn

Ferdinand Hodler - Frühe Moderne

Alpengipfel und Historien-Helden auf Monumentalbildern: Damit wurde Hodler zum Nationalmaler der Schweiz. Seine delikaten Allegorien und ätherischen Landschaften sind weniger bekannt; die Bundeskunsthalle zeigt sie zum 100. Todestag in majestätischer Inszenierung. ...weiter
München

Französische Salonkunst 1840 - 1910

Wider das Klischee vom hohlen Pathos: Die Hypo-Kunsthalle führt vor, wie vielgestaltig die Werke waren, die im Paris des 19. Jahrhunderts die Massen anzogen – von Pin-up-Girls bis zu Porträts von Landleuten und Streikenden. Eine längst überfällige Rehabilitierung. ...weiter

Kunst ab 1945 ... weitere Beiträge

Potsdam

Hinter der Maske – Künstler der DDR

Jenseits des Sozialistischen Realismus: Ostdeutsche Künstler loteten experimentierfreudig allerlei Spielräume abseits der SED-Parteilinie aus. Das zeigt das Museum Barberini anschaulich in einer großen Retrospektive dieser abgeschlossenen Kunstrichtung. ...weiter
Berlin

Lucian Freud: Closer

Wider jede Hochglanz-Ästhetik: Mit schonungslos realistischen Menschenbildern wurde Lucian Freud zu einem der bedeutendsten Porträtmaler des 20. Jahrhunderts. Der Martin-Gropius-Bau zeigt eine beeindruckende Auswahl von Radierungen. ...weiter
Berlin

Roberto Burle Marx: Tropen-Moderne

Ein Renaissancemensch im 20. Jahrhundert: Der Brasilianer Roberto Burle Marx ließ Ideen von Bildern, Skulpturen und Musik in seine epochale Garten- und Landschaftsgestaltung einfließen. Sein Lebenswerk stellt die Deutsche Bank KunstHalle vor – leider recht karg. ...weiter

Ethnologica ... weitere Beiträge

Berlin

Gesichter Chinas + Wechselblicke

Auge in Auge mit dem Reich der Mitte: Das Museum für Asiatische Kunst und die Kunstbibliothek präsentieren im Kulturforum klassische Porträtmalerei und kulturelle Exportgüter – zwei visuell opulente Sonderschauen mit magerem historischen Kontext. ...weiter
Berlin

Kulturrevolutions-Fotografie heute

Bilder einer totgeschwiegenen Katastrophe: Von Maos Kulturrevolution will das offizielle Chinas nichts mehr wissen. Wie heutige Fotokünstler damit umgehen, führt das Museum für Fotografie vor – leider ohne nötige Erläuterungen für westliche Betrachter. ...weiter
Düsseldorf

Surrealismus in Ägypten

Es lebe die entartete Kunst: 1938 formierte sich in Kairo die radikale Avantgarde-Gruppe "Art et Liberté". Ihren mitreißend vitalen Surrealismus voll expressiver Energie stellt die Kunstsammlung K 20 erstmals hierzulande vor – eine echte Entdeckung. ...weiter