Steven Soderbergh

Contagion

(Kinostart: 20.10.) Katastrophenfilm ohne Action: Ein Killer-Virus erobert die Welt. In der virtuos inszenierten Massenpanik rund um den Globus kommen Regisseur Soderbergh seine Figuren abhanden – trotz großen Staraufgebots. ...weiter
Danis Tanović

Cirkus Columbia

(Kinostart: 20.10.) Rosenkrieg im Bürgerkrieg: Als ein Gastarbeiter nach Bosnien zurückkehrt, gerät sein Familienleben wie das ganze Land aus den Fugen. Das verwebt Oscar-Preisträger Tanović leichthändig zur vielschichtigen Tragikomödie. ...weiter
Juliette Binoche

Die Liebesfälscher

(Kinostart: 13.10.) Szenen einer fiktiven Ehe: Statt zu flirten, streiten ein Essayist und seine Leserin wie 15 Jahre nach der Hochzeit. Abbas Kiarostami, Nestor des iranischen Autorenfilms, macht sein Kammerspiel zur Hommage an Juliette Binoche. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Eine Welt aus Grautönen: Der Belgier Hans Op de Beeck verzichtet bei seinen Skulpturen, Installationen und Trickfilmen fast immer auf Farben. Das schärft des Betrachters Aufmerksamkeit - seine Arbeiten werden zu Kulissen für Assoziationen und Erinnerungen. Die Retrospektive "Out of the Ordinary" wird im Kunstmuseum Wolfsburg als aufwändiges Gesamtkunstwerk inszeniert.

Auch neu im Kino ab 18. Mai

  • "You'll never walk alone" von André Schäfer ("Herr von Bohlen"): Doku über die inoffizielle Fußballvereins-Hymne.
  • "Sing it Loud – Luthers Erben in Tansania": ein Ständchen zum Lutherjahr - Doku über Chöre in Tansania, dem Land mit der größten lutherischen Kirche in Afrika.
  • "Zwischen den Stühlen": Doku über die mangelhafte Ausbildung und Startprobleme von Junglehrern.
  • "6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU" von Sobo Swobodnik ("Sexarbeiterin"): Essay-Doku mit Text-Collage über die rechtsextremistische Terrorgruppe.
  • "National Bird": Doku über die kaum kontrollierbare Bedrohung durch militärische Drohnen.
  • "Alien: Covenant" von Ridley Scott ("Prometheus - Dunkle Zeichen"): Fortsetzung der science fiction-Saga.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Gus van Sant

Restless

(Kinostart: 13.10.) In der Tradition von «Harold and Maude»: Todgeweihter und todessehnsüchtige Teenager finden miteinander zur Lebensfreude zurück. Coming-of-Age-Spezialist Gus van Sant singt eine bewegende Hymne auf das Leben und die Liebe. ...weiter
Lars von Trier

Melancholia

(Kinostart: 6.10.) Trotz des Nazi-Skandals in Cannes: Der jüngste Film des Dänen ist ein Meisterwerk. Bei ihrer Hochzeitsfeier kommt nur Kirsten Dunst als depressive Braut damit zurecht, dass die Welt in einer kosmischen Kollision untergeht. ...weiter
Laure Charpentier

Gigola

(Kinostart: 6.10.) Paris 1962 an der Place Pigalle: Die piekfeine Gigola nimmt reiche alte Lesben aus. Regie-Debütantin Charpentier verfilmt ihre Jugendsünden – eine schrille Nummern-Revue ohne Esprit und Erotik. ...weiter

Top-Ausstellungen im April

  • „Unter italienischen Himmeln“: Italienbilder des 19. Jahrhunderts bis 28.5. im Albertinum, Dresden
  • "Magritte. Der Verrat der Bilder": erste Werkschau seit 20 Jahren bis 5.6. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt/ Main
  • „Das Feld hat Augen. Bilder des überwachenden Blicks“: bis 2.7. im Museum für Fotografie, Berlin
  • „Alchemie. Die Große Kunst“: große Themen-Ausstellung bis 23.7. im Kulturforum, Berlin
  • "Cranach. Meister – Marke – Moderne": umfassende Werkschau bis 30.7. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Jahrhundertfrauen" von Mike Mills
  2. "Beuys" von Andres Veiel
  3. "Get Out" von Jordan Peele
  4. "Rückkehr nach Montauk" von Volker Schlöndorff
  5. "Happy Burnout" mit Wotan Wilke Möhring
  6. "Zwischen den Stühlen" von Jakob Schmidt
  7. "Ein Dorf sieht schwarz" von Julien Rambaldi
  8. "Einsamkeit und Sex und Mitleid" von Lars Montag
  9. "Die andere Seite der Hoffnung" von Aki Kaurismäki
  10. "Berlin Rebel High School" von Alexander Kleider
Kevin Spacey

Der große Crash - Margin Call

(Kinostart: 29.9.) Vielleicht das Kino-Ereignis des Jahrzehnts: Mit großem Staraufgebot verfilmt Debütant JC Chandor die Weltfinanzkrise als Kammerspiel. Am Ende einer langen Nacht sind alle Fragen geklärt – ein Geniestreich. ...weiter
Aamir Khan

Bombay Diaries – Dhobi Ghat

(Kinostart:29.9) Bollywood in einer neuen Dimension: weder Gesang noch bunte Tänze oder Kitsch. Stattdessen Individualisten, die mit der Liebe experimentieren wie Regisseurin Kiran Rao mit dem Autorenfilm. Ein westliche Augen öffnendes Meisterwerk. ...weiter
Michael Glawogger

Whores’ Glory - Ein Triptychon

(Kinostart: 29.9.) Huren aller Länder, vereinigt Euch: zu einer Doku über Prostitution in Thailand, Bangladesch und Mexiko. Tiefe Einblicke in das Gewerbe bleiben rar; der Film verweilt ausdauernd bei Ritualen des Vor- und Nachspiels. ...weiter