Denis Villeneuve

Die Frau, die singt - Incendies

(Kinostart: 23.6.) Familiendrama, das seine Protagonisten schmerzhaft hinter die Biografie der eigenen Mutter blicken lässt: Die unvorstellbaren Gräueltaten des Krieges im Nahen Osten hinterließen darin Narben, die noch ihre Kinder schmerzen.

...weiter
München

Deadly and Brutal

Nichts für zarte Gemüter: Die Pinakothek der Moderne zeigt handgemalte Filmplakate aus Ghana, die vor Drastik strotzen. Doch Ströme von Blut enthüllen starke Einflüsse der christlichen Ikonographie.

...weiter
Florent de la Tullaye

Im Rollstuhl ins Rampenlicht

«Benda Bilili!» porträtiert fünf behinderte Musiker aus Kinshasa. Ein Gespräch mit Regisseur Florent de la Tullaye über Darsteller, die zum ersten Mal in Betten schlafen.

...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Ein halbes Jahrtausend Maler der Monster: Zwei große Ausstellungen zum 500. Todestag von Hieronymus Bosch gab es in Spanien und den Niederlanden, doch die Berliner Gemäldegalerie legt mit einer schönen Gedenkschau nach: „Bosch und seine Bildwelt“ mit Kopien seiner berühmtesten Werke, so brillant wie die Originale.

Auch neu im Kino ab 16. Februar

  • „Fences“ von und mit Denzel Washington: Mit 4 Oscars nominiertes Drama um einen afroamerikanischen Ex-Baseballer, der gegen Rassismus und Diskriminierung in den USA der 1950er Jahre kämpft 
  • „Empörung“ nach einem Roman von Philip Roth („Amerikanisches Idyll“): Coming-of-Age-Film über einen hochintelligenten jüdischen Metzgersohn, der als Jurastudent am College mit seinem freigeistigen Denken aneckt und dort seine erste Liebe trifft
  • „John Wick – Kapitel 2“ mit Keanu Reeves („The Neon Demon“) + Laurence Fishburne („Passengers“): Zweiter Teil des Actionfilms über den (ehemaligen) Profikiller, der wegen eines alten Versprechens aus dem Ruhestand gerissen wird

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Filmbuch

Tarzanismus und Kalebassen-Kino

Heute startet Afrikas größtes Filmfestival, das FESPACO in Ouagadougou: für einen Kurzbesuch etwas weit weg. Einen guten Überblick über die aktuelle Szene bietet das Buch «Neues afrikanisches Kino» von Manthia Diawara.

...weiter
Berlin

Von Lüge und Wahrheit

In Cannes wurde er 1997 zum «Besten Regisseur aller Zeiten» gekürt: Er hat den Autorenfilm geprägt wie kein anderer. Doch sein Werk gerät in der Internet-Ära außer Sicht. Dagegen setzt die Deutsche Kinemathek eine Ausstellung samt Berlinale-Retrospektive.

...weiter
Darren Aronofsky

Schwanensee als Halluzinogen-Trip

Darren Aronofsky porträtiert Grenzgänger, die ihr Leben einer bizarren Manie opfern. In «Black Swan» zerbricht Natalie Portman am Wunsch, als Tänzerin perfekt zu sein. Ein Gespräch über klassische Heldensagen und die Nabelschnur mit dem Universum.

...weiter

Top-Ausstellungen im Februar

  • „Edgar Degas und Auguste Rodin“: Vergleich von Maler + Bildhauer bis 26.2. im Von der Heydt-Museum, Wuppertal
  • „This was Tomorrow. Pop Art in Great Britain“: bis 29.2.2017 im Kunstmuseum Wolfsburg
  • Henry Moore. Impuls für Europa“: bis 19.3.2017 im LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster
  • „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“: Eröffnungs-Schau bis 28.5. im Museum Barberini, Potsdam
  • „Magritte. Der Verrat der Bilder“: erste Werkschau seit 20 Jahren bis 5.6. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt/ Main

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. „La La Land“ mit Emma Stone + Ryan Gosling
  2. „Manchester by the Sea“ mit Casey Affleck
  3. „Kundschafter des Friedens“ mit Henry Hübchen
  4.  „Madame Christine…“ von Alexandra Leclère
  5. „Jackie“ mit Natalie Portman
  6. The Salesman von Asghar Farhadi
  7. „Hidden Figures“ von Theodore Melfi
  8. „Die Blumen von gestern“ von Chris Kraus
  9. „Paula – Mein Leben soll ein Fest ein“ mit Carla Juri
  10. „Bob, der Streuner“ von Roger Spottiswoode
Frederick Wiseman

Struktur erst beim Schneiden

Dokumentar-Filmer Frederick Wiseman beobachtet in seinem 38. Film „La Danse: Das Ballett der Pariser Oper“ den Tanz-Alltag einer der berühmtesten Compagnien der Welt. Ein Gespräch über Dreh ohne Vorbereitung an Orten, die Tennis-Plätzen gleichen.

...weiter
Lambert Wilson

Mönche sind Fixsterne der Welt

«Von Menschen und Göttern» zeigt die letzten Monate von acht französischen Mönchen, die im algerischen Bürgerkrieg sterben: 1996 wurden die Trappisten-Mönche von Tibhirine brutal ermordet. Lambert Wilson spielt die Rolle des Abtes Christian.

...weiter
Tilda Swinton

Liebe löst Revolutionen aus

In «I am love» spielt Tilda Swinton die russische Gattin eines Mailänder Industriebosses, die mit einem Koch durchbrennt. Ein Gespräch über die Liebe als Medium des Erwachens und die Strategie, das Publikum mit einem Schaumbad einzuseifen.

...weiter