Rachel Weisz

The Deep Blue Sea

(Kinostart: 27.9.) Britannia rules the waves – not anymore: In Englands trister Nachkriegszeit steht eine Frau zwischen zwei Männern. Rachel Weisz wirkt selbst Kette rauchend elegant, doch sie erstickt am nostalgieseligen Arrangement. ...weiter
Alma Har'el

Bombay Beach

(Kinostart: 27.9.) Scheitern als Chance: Regisseurin Alma Har’el porträtiert Bewohner eines US-Badeorts, der zur Geisterstadt wurde. Als stimmungsvolle Mischung aus Doku, Musical und Video-Clip, in der Fakten etwas zu kurz kommen. ...weiter
Michael Haneke

Liebe

(Kinostart: 20.9.) Kurz vor den letzten Dingen: Regisseur Haneke porträtiert zwei Rentner, die langsam voneinander Abschied nehmen. Für dieses ergreifende Kammerspiel erhielt er in Cannes seine zweite Goldene Palme. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Peter Paul Rubens (1577-1640) war einer der produktivsten Künstler des Barock - für seine mehr als 1400 überlieferten Gemälde und Ölskizzen bediente er sich ausgiebig bei Vorläufern und Konkurrenten. Die Vielzahl der Quellen, aus denen er schöpfte, stellt das Städel Museum in der Schau "Rubens - Kraft der Verwandlung" ausführlich vor - noch bis 3.6. in Frankfurt am Main.

Auch neu im Kino ab 17. Mai

  • "Wohne lieber ungewöhnlich": französische Komödie um das ungewöhnliche WG-Konzept einer Patchworkfamilie - Kinder tauschen ihre Eltern aus.
  • "Die Tochter": Low-Budget-Drama um ein siebenjähriges Mädchen, das mit allerlei Intrigen versucht, ihre getrennt lebenden Eltern an einer Versöhnung zu hindern.
  • "Schatzkammer Berlin": Doku im Stil eines Imagefilms über die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ihren 19 Museen und fünf Millionen Artefakten.
  • "Namrud - Troublemaker": Doku-Porträt eines provokanten arabischen Sängers in Israel.
  • "Deadpool 2" mit Ryan Reynolds ("Life", "Die Frau in Gold") und Josh Brolin ("Sicario", "Everest"): Sequel des selbstironischen Superhelden-Actionfilms um einen Mutanten mit sagenhaften Selbstheilungskräften.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

F. Wright + Zouhali-Worrall

Call Me Kuchu

(Kinostart: 20.9.) Homosexualität ist in Uganda strafbar - zudem droht Schwulen und Lesben Lynchjustiz. Die Doku über den Aktivisten David Kato zeigt den Kampf um Gleichberechtigung und sein tragisches Ende. ...weiter
Srdan Dragojević

Parada

(Kinostart: 13.9.) Ein Schwule hassender Macho-Serbe soll die Gay-Pride-Parade in Belgrad schützen: Lustvoll jongliert die Komödie von Regisseur Dragojević mit allen Klischees – und zeichnet ein tragikomisches Bild vom Balkan. ...weiter
Philip Scheffner

Revision

(Kinostart: 13.9.) Spurensuche im Maisfeld: 20 Jahre nach tödlichen Schüssen an der deutsch-polnischen Grenze rollt Doku-Filmer Scheffner den Fall auf. Dabei trägt er wenig zusammen – ein quälend langes bebildertes Hörspiel. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst": vom 9.6. bis 9.9. an diversen Orten in Berlin
  • "Entfesselte Natur: Das Bild der Katastrophe seit 1600": vom 29.6. bis 14.10. in der Hamburger Kunsthalle
  • "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland": vom 21.9. bis 6.1.2019 im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • "Ostdeutsche Malerei und Skulptur 1949–1990": Neupräsentation des Sammlungsbestands vom 15.6. bis 6.1.2019 im Albertinum, Dresden.

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Isle of Dogs - Ataris Reise" von Wes Anderson
  2. "3 Tage in Quiberon" mit Marie Bäumer
  3. "Lady Bird" von Greta Gerwig mit Saoirse Ronan
  4. "Der Buchladen der Florence Green" von Isabel Coixet
  5. "Auf der Jagd – Wem gehört..." von A. Agneskirchner
  6. "Was werden die Leute sagen" von Iram Haq
  7. "Madame Aurora und der Frühling" mit Agnes Jaoui
  8. "Transit" von Christian Petzold mit Franz Rogowski
  9. "HERRliche Zeiten" von Oskar Roehler
  10. "System Error" von Florian Opitz
Jan Haft

Das grüne Wunder - Unser Wald

(Kinostart: 13.9.) Sechs Jahre Drehzeit für 93 Minuten Kino: Naturfilmer Jan Haft betreibt enormen Aufwand für seine Doku über den deutschen Wald. Auf wunderbaren Aufnahmen lastet aber übertriebenes Pathos von Kommentar und Musik. ...weiter
Andreas Dresen

Bis zur tropfenden Heizung

Für «Herr Wichmann aus der dritten Reihe» hat Andreas Dresen den CDU-Abgeordneten ein Jahr lang beobachtet. Politik hätte er sich nie so kleinteilig und mühsam vorgestellt, sagt der Regisseur – und bewundert die Geduld des MdL. ...weiter
Andreas Dresen

Herr Wichmann aus der 3. Reihe

(Kinostart: 6.9.) Seelsorger und Sachverständiger für alles: Henryk Wichmann, CDU-Hinterbänkler im Potsdamer Landtag, ist als Kümmerer stets für die Bürger da. Diese Doku zeigt anschaulich und amüsant, wie Basis-Demokratie funktioniert. ...weiter