Woody Allen

Midnight in Paris

(Kinostart: 18.8.) Eine Zeitreise in Europas Vergangenheit als Blick in seine Zukunft: Ein US-Tourist trifft in den 1920er Jahren die Geisteshelden seiner Träume. Der Klischee-Bilderbogen zeigt als Vision, was Europa erwartet. ...weiter
Katarzyna Rosłaniec

Shopping Girls - Galerianki

(Kinostart: 18.8.) Für eine Handvoll Złoty: Girlies im Einkaufszentrum lachen sich Freier an, um tolle Klamotten kaufen zu können. Die simpel gestrickte Konsumismus-Kritik nimmt vorhersehbar die schlimmstmögliche Wendung. ...weiter
Simonsson + Stjärne Nilsson

Sound of Noise - Musik-Terroristen

(Kinostart: 11.8.) Einstürzende Neubauten unplugged: Sechs Schlagzeuger legen mit innovativen Gastauftritten eine Großstadt lahm. Nur die Umbaupausen, auch Rahmenhandlung genannt, ziehen sich arg lang hin. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Die Alchemie war nicht nur die Vorläuferin der heutigen Chemie, sondern auch Giftküche der Künste: Viele Künstler stellten Farben und Werkstoffe selbst her oder machten kühne Experimente. Das zeigt die Themenschau "Alchemie - Die Große Kunst"; leider kaum systematisch geordnet und erläutert, sondern als kunterbunter Rundumschlag - noch bis Sonntag im Berliner Kulturforum.

Auch neu im Kino ab 20. Juli

  • "Die Geschichte der Liebe" von Radu Mihăileanu ("Zug des Lebens"): Verfilmung des bestseller von Nicole Krauss - love story von Holocaust-Überlebenden über sieben Jahrzehnte und zwei Kontinente hinweg.
  • "Einmal bitte alles": deutsche Komödie - Jung-Grafikerin haut auf den Putz, während ihre Freunde verspießern.
  • "Five" mit Pierre Niney ("Yves Saint-Laurent", "Frantz"): französische Komödie - fünf WG-Freunde finanzieren die Miete ihrer Wohnung mit Marihuana-Verkauf.
  • "Das unerwartete Glück der Familie Payan": französische Komödie mit Karin Viard ("Mein Stück vom Kuchen", "Lolo - Drei ist einer zuviel", "Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste"): später Kindersegen - Mama wird mit 49 Jahren noch einmal schwanger.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Isabella Rossellini

Die Einsamkeit der Primzahlen

(Kinostart: 10.8.) Postmodernes Biedermeier: Alice und Mattia, beide emotional versehrt, schmachten einander seit Kindertagen an. Die Verfilmung eines italienischen Erfolgsromans gerät zur bleischweren Ode auf unerfüllte Jugendliebe. ...weiter
Subadeh Mortezai

Im Bazar der Geschlechter

(Kinostart: 4.8.) Die strenge Sexualmoral im Iran kennt ein Schlupfloch: die Ehe auf Zeit. Regisseurin Mortezai porträtiert Mullahs, Machos und Kupplerinnen – das fesselnde Sittenbild einer Gesellschaft voller Widersprüche. ...weiter
Seyfi Teoman

Our Grand Despair

(Kinostart: 4.8.) Zwei türkische Junggesellen und Busenfreunde vergucken sich in dasselbe Mädchen. Wie in «Jules und Jim» von Francois Truffaut bleibt ihre Zuneigung unerfüllt – bloß ohne dessen Humor und Esprit. ...weiter

Top-Ausstellungen im Juni

  • "Woman. Feministische Avantgarde der 1970er Jahre": bis 3.9. im MUMOK, Wien
  • "Skulptur Projekte Münster 2017": nur alle zehn Jahre stattfindende Freiluft-Ausstellung bis 1.10. in Münster
  • "Kuss - Von Rodin bis Bob Dylan": charmante Themen-Ausstellung bis 3.10. im Bröhan-Museum, Berlin
  • "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt": Geschichte des Papsttums bis 31.10. in den REM, Mannheim
  • "China & Ägypten. Wiegen der Welt": Vergleich antiker Werke beider Kulturen bis 3.12. im Neuen Museum, Berlin

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Paris kann warten" von Eleanore Coppola
  2. "Zum Verwechseln ähnlich" von Lucien Jean-Baptiste
  3. "Die Erfindung der Wahrheit" mit Jessica Chastain
  4. "Monsieur Pierre geht online" von Stéphane Robelin
  5. "Die Verführten" von Sofia Coppola mit Nicole Kidman
  6. "Weit. Ein Weg um die Welt" von Allgaier + Weisser
  7. "Der wunderbare Garten der Bella B." von S. Aboud
  8. "Begabt - Die Gleichung eines Lebens" von Mark Webb
  9. "In Zeiten des abnehmenden Lichts" mit Bruno Ganz
  10. "Sommerfest" von Sönke Wortmann
Johannes Naber

Der Albaner

(Kinostart: 4.8.) Eine Höllenfahrt in den bundesdeutschen Untergrund: Der illegale Einwanderer Arben wird wider Willen zum Kapitalverbrecher. Mit archaischer Wucht gewann der Film in Saarbrücken den Max-Ophüls-Preis. ...weiter
Johannes Naber

Als Rap-Freak ins Außenministerium

«Der Albaner» mordet im Exil für den Brautpreis seiner Verlobten. Regisseur Johannes Naber über Gewalt unter Illegalen und Volkslieder über Emigration. ...weiter
Tetsuya Nakashima

Geständnisse - Confessions

(Kinostart: 28.7.) Kein Amoklauf, nur eine Auslöschungs-Fantasie: Regisseur Nakashima stürzt eine japanische Schulklasse in ein Massaker. Mit den Ereignissen in Norwegen hat das nichts zu tun, aber wer will zurzeit einen solchen Film sehen? ...weiter