Berlin

Wasak! Filipino Art Today

Expedition in ein unbekanntes Kunst-Archipel: Die vitale Szene auf den Philippinen wird von der Galerie ARNDT erstmals hierzulande vorgestellt. Variantenreiche Farbschlachten zeigen: die Kreolisierung von Alter und Neuer Welt findet mitten im Bild statt. ...weiter
München

GegenKunst: »Entartete« + NS-Kunst

Griff in den Giftschrank: Die Pinakothek kontrastiert Klassiker der Moderne mit Werken von NS-Künstlern – aber nur in homöopathischen Dosen. Anstelle des platten Gegensatzes von Gut und Böse wäre eine differenzierte Betrachtung im aktuellen Kontext nötig. ...weiter
Berlin + Karlsruhe

Double Vision: Dürer & Kentridge

Mit dem Zweiten sieht man besser: Kulturforum und Kunsthalle stellen Grafik-Meisterwerke des deutschen Renaissance- und eines Gegenwarts-Künstlers aus Südafrika zusammen. Beide ergänzen sich trefflich – doch wie und warum, erfährt man nur aus dem Katalog. ...weiter
München

Kino der Kunst 2017

Zwischen Metropolen-Glamour und Millionendorf-Gekungel: Das Spezial-Festival für Künstler-Filme hinkt in der dritten Ausgabe seinen eigenen Ansprüchen weit hinterher. Dabei machen Lokalmatadore wie Julian Rosefeldt Posten und Preise unter sich aus. ...weiter
Michael Keaton

The Founder

(Kinostart: 20.4.) Schnelles Essen, schnelles Geld: Regisseur John Lee Hancock erzählt, wie der Vertreter Ray Kroc aus "McDonald's" die weltgrößte Fastfood-Kette machte – und deren Gründer ausbootete. Dabei glänzt Michael Keaton als skrupelloses Energiebündel. ...weiter
Julien Rambaldi

Ein Dorf sieht schwarz

(Kinostart: 20.4.) Culture Clash anders herum: Eine schwarze Arzt-Familie, die in die Provinz zieht, ist kultiviert und modern – also französischen Landeiern heillos überlegen. Die Multikulti-Komödie von Regisseur Rambaldi unterläuft raffiniert übliche Klischees. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Abenteuer Alltag: Der Fotograf Thomas Struth spürt Aspekte der Realität auf, die kaum jemand kennt oder beachtet: etwa das Instrumente-Chaos in Laboren oder der Anblick von Besuchermassen in Museen. Seine malerischen Riesenformate sind sehr populär - mit "Figure Ground" widmet ihm das Haus der Kunst in München bis Anfang Januar 2018 die bislang größte Werkschau.

Auch neu im Kino ab 7. Dezember

  • "Ein Date für Mad Mary": Tragikomödie aus Irland - eine frisch aus der Haft entlassene Dublinerin sucht Begleiter für die Hochzeit ihrer Freundin - und findet eine Partnerin.
  • "Die kanadische Reise": französisches Familiendrama - nach dem Tod seines Vaters besucht der illegitime Sohn inkognito seine Verwandten.
  • "Wenn ich es oft genug sage, wird es wahr": belgische Hypochonder-Komödie um slacker mit Angst vor Brustkrebs.
  • "Lieber Leben": französisches feelgood-Drama um Sportler, der nach Unfall in der Reha zum rapper wird.
  • "Star Wars: Die letzten Jedi (3D)" mit Adam Driver ("Paterson") + Oscar Isaac ("A Most Violent Year") + Domhnall Gleeson ("The Revenant") + Benicio Del Toro ("Sicario", "Escobar"): achte Episode der Weltraum-Saga.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Frankfurt am Main

Sturm-Frauen: Avantgarde 1910-1932

Femininer Bildersturm: Der Name der wegweisenden Berliner Galerie stammte von Else Lasker-Schüler; ihr Mann stellte etliche Künstlerinnen aus. Einen farbenfrohen Querschnitt dieses weiblichen Beitrags zur klassischen Moderne zeigt nun die Schirn. ...weiter
Berlin

Tanz auf dem Vulkan: 1920er Jahre

Mit dem Bubikopf ins wilde Nachtleben: Im Berlin der 1920er Jahre entstand schlagartig die moderne Kultur- und Unterhaltungsbranche. Dazu breitet das Stadtmuseum im Ephraim-Palais einen famosen Gesamtüberblick aus – von Tiller-Girls bis Todes-Akrobaten. ...weiter
Leipzig

Eugène Delacroix & Paul Delaroche

Nackt massakrierte Konkubinen oder Napoleon als Wrack: Mit solchen Bildern schockierten Delacroix und Delaroche im 19. Jahrhundert. Das Museum der bildenden Künste präsentiert beide Antipoden der romantischen Malerei, blendet aber den Kontext aus. ...weiter
Michael Caine

Abgang mit Stil – Going in Style

(Kinostart: 13.4.) Robin-Hood-Räuberpistole mit Ruheständlern: Drei um ihre Rente betrogene Senioren rächen sich mit einem Bankraub. "Garden State"-Regisseur Zach Braff jongliert virtuos mit Versatzstücken aus Gaunerkomödien – ein diebisches Vergnügen. ...weiter
Berlin

Things to Come – Science · Fiction

Soziologie der Zukunftsfantasien: Kino-Visionen des Künftigen sind so vielgestaltig wie der Sternenhimmel, doch meist eng an ihre Entstehungszeit gebunden. Das zeigt eine vergnügliche Überblicks-Schau der Deutschen Kinemathek im Museum für Film und Fernsehen. ...weiter
Nate Parker

The Birth of a Nation

(Kinostart: 13.4.) Eine Revolution macht noch keine geeinte Nation: Der umstrittene US-Regisseur Nate Parker erzählt vom Sklavenaufstand des schwarzen Plantagen-Predigers Nat Turner 1831 - als Memento für ein Land, das bis heute innerlich gespalten ist. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Juden, Christen und Muslime: Im Dialog der Wissenschaften 500-1500" vom 9.12. bis 4.3. im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • "Rubens. Kraft der Verwandlung": Quellen des Barock-Malers vom 8.2. bis 21.5. im Städel Museum, Frankfurt/Main
  • "Hello World. Revision einer Sammlung": Entwurf einer nicht-eurozentrischen Kunstgeschichte des 20. Jh. vom 23.3. bis 19.8. im Hamburger Bahnhof, Berlin
  • "Flashes of the Future: Die Kunst der 68er" vom 20.4. bis zum 19.8. im Ludwig Forum, Aachen

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Aus dem Nichts" von Fatih Akin mit Diane Kruger
  2. "Madame" mit Rossy de Palma + Harvey Keitel
  3. "Der Mann aus dem Eis" mit Jürgen Vogel
  4. "A Ghost Story" mit Rooney Mara + Casey Affleck
  5. "The Square" von Ruben Östlund
  6. "Forget about Nick" von Margarethe von Trotta
  7. "The Big Sick" von Michael Showalter mit Holly Hunter
  8. "Weit. Ein Weg um die Welt" von Allgaier + Weisser
  9. "Fikkefuchs" von Jan Henrik Stahlberg
  10. "Maudie" mit Sally Hawkins + Ethan Hawke
München

Klee & Kandinsky

Tür an Tür mit dem Großkünstler-Freund: Paul Klee und Wassily Kandinsky waren in München fast Nachbarn und lebten als Bauhaus-Lehrer im selben Doppelhaus. Wie sie sich wechselseitig inspirierten, zeigt eine schöne Vergleichs-Schau im Lenbachhaus. ...weiter
Berlin

Japan-Fotografie der Meiji-Zeit

Entstehung der Fotografie als Fremdenverkehrs-Branche: Im 19. Jahrhundert lichteten Japaner ihr Land so ab, wie Ausländer es sehen wollten. Diese Souvenir-Artikel verströmen heute nostalgischen Charme, wie eine Schau im Museum für Fotografie vorführt. ...weiter
Wiesbaden + Berlin

Karl Schmidt-Rottluff – Selbstbild

Vom Bilderstürmer zum Großkünstler: Schmidt-Rotluff zählt zu den produktivsten und markantesten Expressionisten. Seinen (Selbst-)Porträts ist nun eine Ausstellung in zwei Museen gewidmet – sie breitet auch sein schwaches Spätwerk schonungslos aus. ...weiter
Laura Israel

Don't blink – Robert Frank

(Kinostart: 13.4.) Nicht blinzeln, nicht wackeln: So einfach kann Kunst sein. Laura Israel porträtiert den Fotografen und Filmemacher Robert Frank, der Beatnik-Lakonie mit kritischem Blick auf die Welt verknüpft – gelungene Dokumentation über einen Exzentriker. ...weiter
Matthew McConaughey

Gold

(Kinostart: 13.4.) Die alte Fabel von Aufstieg und Fall: Zwei Glücksritter werden mit vermeintlichem Gold aus Indonesien steinreich – bis die Blase platzt. Matthew McConaughey spielt seinen Hochstapler phänomenal, doch Regisseur Stephen Gaghan inszeniert konventionell. ...weiter
Jakob Lass

Tiger Girl

(Kinostart: 6.4.) Mach kaputt, was Dich kaputt macht: Eine junge Rebellin bringt ihrer Freundin schlagkräftige Gegenwehr bei – und wird von ihr übertrumpft. Dabei behält "Love Steaks"-Regisseur Jakob Lass sein Spontaneitäts-Prinzip nicht durchgängig bei. ...weiter