Udo Kier

Iron Sky

(Kinostart: 5.4.) Im Jahr 2018 wollen Nazis von der Rückseite des Mondes aus die USA erobern. Die Science-Fiction-Komödie von Regisseur Timo Vuorensola ist ein völlig überdrehtes Spektakel mit Seitenhieben auf den Polit-Betrieb. ...weiter
Matthias Schweighöfer

Russendisko

(Kinostart: 29.3.) Friede, Freude, Dosenbier: Den pointierten Anekdoten-Bestseller von Wladimir Kaminer verfilmt Regisseur Oliver Ziegenbalg als zusammengebastelte Kalauer-Komödie samt Herzschmerz. ...weiter
Juliette Binoche

Das bessere Leben

(Kinostart: 29.3.) Rotlicht-Reportagen sind Frauensache: Zwei Studentinnen gehen auf den Strich und erzählen von der Banalität ihrer Bettgeschichten. Den oberflächlichen Enthüllungen verleiht selbst Juliette Binoche kaum Tiefgang. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Jeder kennt Gustav Klimt: seine Jugendstil-Frauen auf Goldgrund zählen zu den am häufigsten reproduzierten Kunstwerken der Welt. Doch  kaum einer kennt diese Seiten von "Gustav Klimt": In seiner Gedenkschau zum 100. Todestag präsentiert das Kunstmuseum Moritzburg völlig unterschiedliche Werkphasen. Eine echte Entdeckung - noch bis zum 6. Januar in Halle/Saale.

Auch neu im Kino ab 6. Dezember

  • "RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit": Biopic über die US-Frauenrechtlerin Ruth Bader Ginsburg, die 1993 als zweite Frau zur Richterin am Supreme Court berufen wurde.
  • "Anderswo. Allein in Afrika": Doku über die Durchquerung des schwarzen Kontinents mit einem Fahrrad.
  • "Männerfreundschaften" von Rosa von Praunheim ("Härte"): Essayfilm über die homophilen Neigungen von Goethe und anderen deutschen Klassikern.
  • "Mortal Engines: Krieg der Städte": SciFi-Spezialeffekte-Massaker über Metropolen auf Rädern, die kleine Städte verschlingen.
  • "Spider-Man: A New Universe": Animationsfilm für die ganze Familie mit neuen Abenteuern des netzewerfenden Fassaden-Kletterers.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Essen

Gemalter Film

Zwei Stunden Kino in einer Komposition: Der italienische Grafiker Renato Casaro versteht es, die Atmosphäre eines ganzen Films auf dem Plakat-Bild zu verdichten. 100 seiner schönsten Entwürfe zeigt nun das Museum Folkwang. ...weiter
Nadine Labaki

Wer weiß, wohin?

(Kinostart: 22.3.) Frauen-Power in Nahost: Regisseurin Nadine Labaki entschärft den Religions-Konflikt im Libanon mit Bauchtanz und Hasch-Keksen. Ihr Toleranz-Märchen glänzt mit hübschen Einfällen, gerät aber etwas unausgegoren. ...weiter
Jeff Nichols

Take Shelter

(Kinostart: 22.3.) Psycho-Thriller als Katastrophen-Film: Ein US-Familienvater wird von Untergangs-Visionen heimgesucht. Regisseur Jeff Nichols gelingt eine bildgewaltige Gratwanderung zwischen Traum und Realität. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Yoko Ono: Peace is Power": Retrospektive im Frühjahr 2019 im Museum der bildenden Künste, Leipzig
  • "Kino der Moderne: Film in der Weimarer Republik" vom 14.12. bis 24.3.2019 in der Bundeskunsthalle
  • "Alex Katz": Retrospektive des Pop-Art-Künstlers vom 6.12. bis 22.4.2019 im Museum Brandhorst, München
  • "Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance" vom 1.4. bis 30.6. in der Gemäldegalerie, Berlin
  • "Van Gogh: Stillleben": erste Einzelschau zum Thema vom 26.10. bis 2.2.2020 im Museum Barberini, Potsdam

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Astrid" von Pernille Fischer Christensen
  2. "25 km/h" von Markus Goller mit Lars Eidinger
  3. "Der Vorname" von Sönke Wortmann
  4. "Cold War - Der Breitengrad ..." von Paweł Pawlikowski
  5. "Der Trafikant" von Nikolaus Leytner
  6. "Climax" von Gaspar Noé
  7. "Das krumme Haus" von Gilles Paquet-Brenner
  8. "The House That Jack Built" von Lars von Trier
  9. "Under the Silver Lake" von David Robert Mitchell
  10. "#Female Pleasure" von Barbara Miller (Quelle: AG Kino)
Robert Krieg + Monika Nolte

Newo Ziro - Neue Zeit

(Kinostart: 17.3.) Sinti in Deutschland leben in prekärer Balance zwischen Anpassung und Bewahrung der eigenen Kultur. Ihre Traditionen führen vor allem Musiker fort, zeigt diese Doku: etwa der Großneffe von Django Reinhardt. ...weiter
Béla Tarr

Das Turiner Pferd

(Kinostart: 15.3.) Ein schöner Film über das Ende der Welt: Mit nur 29 Einstellungen in zweieinhalb Stunden entfaltet Regisseur Béla Tarr eine Apokalypse in Zeitlupe. Seine nihilistische Allegorie erhielt 2011 den Silbernen Bären. ...weiter
Djo Tunda wa Munga

Viva Riva!

(Kinostart: 15.3.) Blaxploitation im Herzen der Finsternis: Der erste Spielfilm aus dem Kongo ist ein rasant inszenierter Action-Reißer. Mit expliziter Erotik und einem Plot, der so nur in Kinshasa möglich ist – es geht um Benzin-Schmuggel. ...weiter