Sandrine Kiberlain

Nur für Personal!

(Kinostart : 3.11.) Das hat der 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbe-Abkommens nicht verdient: Ein fades französisches Lustspiel verbrüdert sich gönnerhaft mit spanischen Gastarbeiterinnen. ...weiter
Leander Haußmann

Hotel Lux

(Kinostart: 27.10.) Vom «Großen Diktator» über «Forrest Gump» zu «Das Leben ist schön»: Michael Bully Herbig wird als Hitlers Wahrsager zu Stalins Vertrautem. Diese Gulag-Komödie entstellt die Absurdität des Sowjet-Systems listig zur Kenntlichkeit. ...weiter
C.G. Jung

Nachtmeerfahrten

(Kinostart: 27.10.) Die analytische Psychologie von C.G. Jung ist so komplex wie umstritten. Seine Lehre will Filmemacher Rüdiger Sünner mit einem Biopic erhellen – das gerät zum bebilderten Hörspiel. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Triumph der Recycling-Kunst: Der Ghanaer El Anatsui fertigt aus Schnapsflaschen-Verschlüssen und Konservendosen-Deckeln verführerisch glitzernde Gewebe an, die wie Stoffe oder Gobelins Böden und Wände bedecken. Damit wurde er zum bekanntesten Gegenwarts-Künstler aus Afrika - das Münchener Haus der Kunst widmet ihm mit "Triumphant Scale" die erste Werkschau in Europa - bis 28.7.

Auch neu im Kino ab 11. Juli

  • "Ausgeflogen" mit Sandrine Kiberlain ("Verliebt in meine Frau", "Mit Siebzehn"): französische Tragikomödie über die Probleme einer Mutter nach dem Auszug ihrer Tochter.
  • "Made in China": französische Tragikomödie über einen Exil-Chinesen, der nach langjährigem Bruch mit seiner Familie sich ihr wieder annähert.
  • "Un café sans musique c'est rare à Paris": schräger Mystery-Thriller - eine Studentin in Paris wechselt unwillentlich dauernd die Identität.
  • "Child's Play": Horrorfilm - mit einer neuen Puppe zieht das Grauen ins Kinderzimmer ein.
  • "Anna": von Luc Besson ("The Lady - Ein geteiltes Herz", "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten"): Action-Thriller - Pariser Top-Model ist insgeheim eine KGB-Killerin.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Shinji Imaoka

Underwater Love - A Pink Musical

(Kinostart: 27.10.) Soft-Porno goes Cheapo-Trash: Eine deutsch-japanische Koproduktion will das anarchische Genre der «Pink Movies» wieder beleben – und versenkt sich mit reizlos dilettantischer Ausführung selbst. ...weiter
Steven Soderbergh

Contagion

(Kinostart: 20.10.) Katastrophenfilm ohne Action: Ein Killer-Virus erobert die Welt. In der virtuos inszenierten Massenpanik rund um den Globus kommen Regisseur Soderbergh seine Figuren abhanden – trotz großen Staraufgebots. ...weiter
Danis Tanović

Cirkus Columbia

(Kinostart: 20.10.) Rosenkrieg im Bürgerkrieg: Als ein Gastarbeiter nach Bosnien zurückkehrt, gerät sein Familienleben wie das ganze Land aus den Fugen. Das verwebt Oscar-Preisträger Tanović leichthändig zur vielschichtigen Tragikomödie. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "In einem neuen Licht": Kanada und Impressionismus vom 19.7. bis 17.11. in der Kunsthalle München
  • "Garten der irdischen Freuden" Garten als Metapher vom 26.7. bis 1.12. im Martin-Gropius-Bau, Berlin
  •  Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums am 8.9. in Dessau, Sachsen-Anhalt
  • "Tiepolo - Der beste Maler Venedigs" vom 11.10. bis 2.2.2020 in der Staatsgalerie, Stuttgart
  • "Van Gogh: Stillleben": erste Einzelschau zum Thema vom 26.10. bis 2.2.2020 im Museum Barberini, Potsdam

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Yesterday" von Danny Boyle mit Lily James
  2. "Rocketman" von Dexter Fletcher
  3. "Geheimnis eines Lebens" mit Judi Dench
  4. "Ein Becken voller Männer" von Gilles Lellouche
  5. "Tel Aviv on Fire" von Sameh Zaobi
  6. "Unsere große kleine Farm" von John Chester
  7. "The Dead don't die" von Jim Jarmusch
  8. "Rebellinnen" mit Cécile de France
  9. "Apollo 11" von Todd Douglas Miller
  10. "Der Klavierspieler vom Gare du Nord" von L. Bernard
Juliette Binoche

Die Liebesfälscher

(Kinostart: 13.10.) Szenen einer fiktiven Ehe: Statt zu flirten, streiten ein Essayist und seine Leserin wie 15 Jahre nach der Hochzeit. Abbas Kiarostami, Nestor des iranischen Autorenfilms, macht sein Kammerspiel zur Hommage an Juliette Binoche. ...weiter
Gus van Sant

Restless

(Kinostart: 13.10.) In der Tradition von «Harold and Maude»: Todgeweihter und todessehnsüchtige Teenager finden miteinander zur Lebensfreude zurück. Coming-of-Age-Spezialist Gus van Sant singt eine bewegende Hymne auf das Leben und die Liebe. ...weiter
Lars von Trier

Melancholia

(Kinostart: 6.10.) Trotz des Nazi-Skandals in Cannes: Der jüngste Film des Dänen ist ein Meisterwerk. Bei ihrer Hochzeitsfeier kommt nur Kirsten Dunst als depressive Braut damit zurecht, dass die Welt in einer kosmischen Kollision untergeht. ...weiter