Artikel von Markus Tschiedert (24)

Der gebürtige Berliner entdeckte seine Leidenschaft fürs Kino bereits in seiner Kindheit. Er studierte an der Universität der Künste in Berlin ‚Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation’, ging nach seinem Abschluss ins Ausland und arbeitete für mehrere Werbe- und Medienagenturen sowie für die Berlinale. Seit einem Praktikum beim Ullstein-Verlag ist er als freier Filmjournalist tätig. Neben Kritiken und Interviews mit Produzenten, Regisseuren und Schauspielern kümmert er sich alljährlich um die Verleihung des Ernst-Lubitsch-Preises, weil er Filmgeschichte als genauso wichtig empfindet wie das aktuelle Kinogeschehen.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Steve McQueen

Obama macht es möglich

Das richtige Thema für den US-Präsidenten: Seitdem ein Farbiger im Weißen Haus sitzt, haben Rassismus-Filme Konjunktur. Regisseur Steve McQueen erklärt, warum in „Twelve Years a Slave“ Stars die Nebenrollen und ein Newcomer die Hauptfigur spielen.

...weiter
J.C. Chandor

Vom Segeln besessener Teenager

Segeln ist die teuerste Art, unbequem zu reisen: „All Is Lost“-Regisseur J.C. Chandor kennt sich mit Yachten aus. Im Interview erzählt er, wie er Robert Redford für seine Schiffbruch-Idee gewann und Kentern zur emotionalen Reise ins eigene Ich wird.

...weiter
Abdellatif Kechiche

Heutige Jugend beeindruckt mich

Mit „Blau ist eine warme Farbe“ über zwei junge Lesben gewann Abdellatif Kechiche die Goldene Palme in Cannes. Der gebürtige Tunesier kam als Kind nach Frankreich; ein Interview über die späte sexuelle Revolution und seine Bewunderung für Mitterrand.

...weiter
Joel + Ethan Coen

Sich treiben lassen, ist die Story

Nach dem Neo-Western „True Grit“ nun das Folkmusiker-Porträt „Inside Llewyn Davis“: Die Coen-Brüder suchen ihre Themen nicht nach Marktgängigkeit aus. Ein Interview über die große Aufgabe, von einer Figur zu erzählen, der nichts Aufregendes passiert.

...weiter