Artikel von Ingrid Beerbaum (132)

Ingrid Beerbaum kam bei Berlin zur Welt und hat Germanistik, Slawistik und Soziologie in Potsdam, St. Petersburg und Dnjepropetrowsk studiert. Anschließend war sie im PR-Bereich und als Journalistin für Rundfunk, TV-Sender und Presse tätig. Sie lebt und arbeitet in Berlin als Journalistin und Kritikerin für mehrere Zeitungen und Online-Magazine mit dem Schwerpunkt osteuropäisches Kino. Außerdem ist sie als Kuratorin für das Internationale Kurzfilm-Festival "Interfilm" und als Mitglied des deutschen Filmkritiker-Verbandes in Jurys diverser Festivals im In- und Ausland tätig.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Margot Robbie

I, Tonya

(Kinostart: 22.3.) Hollywood on Ice: Auf Schlittschuh-Kufen sprang Tonya Harding aus kaputten Verhältnissen ganz nach oben – bis ein Attentat ihre Karriere zerstörte. Aufstieg und Fall der Eisprinzessin zeichnet Regisseur Craig Gillespie packend ambivalent nach.

...weiter

Omar Sy

Docteur Knock

(Kinostart: 22.2.) Ohne Risiken und Nebenwirkungen: Aus dem Porträt eines kriminellen Provinz-Arztes macht Regisseurin Lorraine Lévy eine kreuzbrave Sittenkomödie. Dabei setzt sie ganz auf Strahlemann Omar Sy und treibt der Vorlage jedes abgründige Potential aus.

...weiter

Barbara Albert

Licht

(Kinostart: 1.2.) Sehen und gesehen werden: Barbara Albert erzählt von einer blinden Pianistin, die nach der Behandlung eines umstrittenen Arztes wieder sehen kann, aber ihr Talent verliert – bildgewaltiges Drama um weibliche Emanzipation im 18. Jahrhundert.

...weiter

François Ozon

Der andere Liebhaber

(Kinostart: 18.1.) Im Spiegelkabinett der Sinnlichkeit: In diesem Erotik-Thriller von Regisseur François Ozon verliebt sich eine Frau zuerst in ihren Psychotherapeuten und dann in dessen Zwillingsbruder – spannende, aber allzu verwirrende Dreiecksgeschichte.

...weiter

Harvey Keitel

Madame

(Kinostart: 30.11.) Aschenputtel ohne Asche: In Amanda Sthers‘ Komödie verliebt sich der Gast einer edlen Dinner-Party in eine Hausangestellte und bringt die zwanghafte Ständeordnung der Gastgeberin durcheinander – lauwarme Gesellschaftssatire ohne Biss.

...weiter

Sally Hawkins + Ethan Hawke

Maudie

(Kinostart: 26.10.) Kunst gedeiht in der kleinsten Hütte: Im Biopic über die Malerin Maude Lewis erzählt Aisling Walsh von der engen Beziehung zweier Außenseiter, die ihr Kraft zum Malen gibt. Bildgewaltiges, gefühlvolles Drama über das Glück im Winkel.

...weiter

Naomi Watts + Woody Harrelson

Schloss aus Glas

(Kinostart: 21.9.) Papa was a rolling stone: Eine US-Journalistin wuchs in einer Nomaden-Familie auf. Ihre Bestseller-Autobiographie verfilmt Regisseur Destin Daniel Cretton als präzise Prekariats-Studie – mit unvermeidlichem versöhnlichen Alles-in-Butter-Ende.

...weiter

Jennifer Lawrence+ Javier Bardem

mother!

(Kinostart: 14.9.) Mutter sei Dank: Regisseur Darren Aronofsky rechnet mit Paschatum ab, indem er Javier Bardem und Jennifer Lawrence durch wüsten Horror voller grotesker Bibelzitate jagt – eine geschmacklose Hymne auf die Frau als Erneuerin der Schöpfung.

...weiter

Alexej Mizgirev

Der Duellist

(Kinostart: 6.7.) Stellvertreter-Schütze bei Ehrenhändel: Einen Ex-Offizier, der sich für Duelle anheuern lässt, jagt der russische Regisseur Alexej Mizgirev durch einen rasant-opulenten Abenteuerfilm voller Literatur-Referenzen im Petersburg von 1860.

...weiter

Annette Bening

Jahrhundertfrauen

(Kinostart: 18.5.) In der vorwiegend weiblichen Patchwork-Familie: Regisseur Mike Mills erinnert sich an sein Aufwachsen unter vier Frauen und einem Alibi-Mann – ein liebevoll gezeichnetes Gruppen-Porträt ganz unterschiedlicher Charaktere in Kalifornien 1979.

...weiter