Artikel von Swantje Seberg (127)

Sächsische Künstlerin und Autorin; lebt und arbeitet in Dresden und Berlin. Dort war sie Ende der 1980er Jahre in der Subkultur-Szene vom Prenzlauer Berg aktiv. Das Ende der DDR erlebte sie als Bilderrausch: eine Flut nie gesehener Ideen und Motive. Seither hat sie sich den westlichen Kunstkanon angeeignet und füttert damit diverse Medien. Besonders interessiert sie die Übertragung von Kunst in Film und umgekehrt; über beides schreibt sie regelmäßig bei K+F.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Stanislaw Mucha

Tristia − Eine Schwarzmeer-Odyssee

(Kinostart: 19.3.) Der Fluch des späten Kinostarts: 2012 bereiste Regisseur Mucha die Schwarzmeer-Region und hielt allerlei Unsinn fest, den die Leute so reden. Das kommt erst jetzt ins Kino − was damals nur geschmacklos war, wirkt nun mörderisch. ...weiter

65. Berlinale

Neuer Deutscher Film – 50 Plakate

Sie gaben dem Neuen Deutschen Film ein Gesicht: Das Grafiker-Paar Sickert hat Plakate für Wenders, Fassbinder, Schlöndorff u. v. m. gestaltet. Das Haus der Berliner Festspiele stellt nun 50 Entwürfe aus – überraschend textlastig und verblüffend einprägsam. ...weiter

Michael Mann

Blackhat

(Kinostart: 5.2.) Hacker-Jagd in der High-Tech-Metropole Hongkong: Eine US-chinesische Task Force soll Schurken finden, die AKWs und Börsenkurse sprengen. Der atmosphärisch dichte Thriller von Regisseur Michael Mann ist technisch etwas unbedarft. ...weiter

Berlin + Monschau bei Aachen

Ara Güler – Das Auge Istanbuls

Istanbul ist die größte und vielleicht schönste Metropole Europas – ihr Stadtbild hat Ara Güler unermüdlich dokumentiert. Dem berühmtesten türkischen Fotografen richtet das Willy-Brandt-Haus seine erste deutsche Werkschau aus: eine gelungene Hommage. ...weiter

Nuri Bilge Ceylan

Winterschlaf

(Kinostart: 11.12.) Kappadokien ist überall: Sein Porträt eines Ex-Schauspielers erweitert Regisseur Nuri Bilge Ceylan zur Parabel auf den Abstieg von Intellektuellen weltweit – für brillante Bilder und geschliffene Dialoge zum Cannes-Sieger gekürt. ...weiter

Mike Leigh

Mr. Turner – Meister des Lichts

(Kinostart: 6.11.) Ein Maler-Genie als Grobian: William Turner, wichtigster Wegbereiter des Impressionismus, war ein ausgemachter Kauz. Sein Porträt erweitert Regisseur Mike Leigh zum grandiosen Epochen-Panorama, dessen Ausläufer bis heute reichen. ...weiter

Naumburg/ Saale

Glanzlichter: Glasmalerei heute

Es werde Licht: Glaskunst der Gegenwart wird zwar meist für Kirchen geschaffen, sprengt aber den christlichen Formenkanon und spielt mit allen möglichen Leucht-Effekten. Das zeigt ein Überblick über 150 Werke im Dom und an vier weiteren Standorten. ...weiter

Heinz Emigholz

The Airstrip – Aufbruch der Moderne

(Kinostart: 2.10.) Restekiste der Architektur-Geschichte: Hardcore-Dokumentarfilmer Heinz Emigholz lichtet Betonbauten zwischen Görlitz und dem Westpazifik ab. Dort findet er spärliche Weltkriegs-Spuren – ein Trommelfeuer aus Schnipsel-Späne. ...weiter

Michael Obert

Song from the Forest

(Kinostart: 11.9.) Traurige Tropen: Ein New Yorker lebt seit 30 Jahren im Dschungel mit Pygmäen und nimmt ihre einzigartigen Gesänge auf. Diese faszinierende Kultur interessiert Regisseur Obert kaum; er porträtiert den Aussteiger als Gescheiterten. ...weiter

Darmstadt

Dem Licht entgegen: Jugendstil 1914

Todeskuss für den Traum vom Gesamtkunstwerk: Die Künstlerkolonie-Ausstellung 1914 fiel dem Ersten Weltkrieg zum Opfer. Mit ihr starb der Jugendstil als Versuch, das Leben künstlerisch zu gestalten; das zeigt die Gedenkschau der Mathildenhöhe. ...weiter