Berlin

10. Berlin Biennale

Frischzellenkur für die Berlin Biennale: In ihrer zehnten Ausgabe wendet sie sich endlich der Gegenwartskunst aus nichtwestlichen Weltgegenden zu. Manches beeindruckt mit suggestiven Motiven und bildstarken Themen – auch wenn es keineswegs leichter zugänglich ist. ...weiter
Berlin

Hello World-Revision einer Sammlung

Kommt und seht: Die Nationalgalerie bereut, dass sie ganze Kunst-Kontinente bislang ignoriert hat – und sühnt das durch eine grandiose Tour d´Horizon mit 750 Werken. Ob in Indien, Mexiko oder auf Bali: Überall gibt es eine andere Moderne zu entdecken. ...weiter
Düsseldorf

Black & White – Dürer bis Eliasson

Weniger ist mehr: Seit jeher beeindrucken Künstler mit monochromen Gemälden. Welche verblüffenden Effekte dadurch möglich werden, zeigt das Museum Kunstpalast anschaulich im Rundgang durch sieben Jahrhunderte – der allerdings am Ende etwas ausfranst. ...weiter
Robert Redford

Ein Gauner & Gentleman

(Kinostart: 28.3.) Lässigkeit trifft auf Obsession: Regisseur David Lowery erzählt eher gemächlich die wahre Geschichte eines Bankräubers aus Leidenschaft. Und Robert Redford glänzt in seinem vermutlich letzten Kinofilm mit typischem Understatement. ...weiter
Matthew McConaughey

Beach Bum

(Kinostart: 28.3.) Bukowski gekreuzt mit Brian Wilson: Trash-Spezialist Harmony Korine konstruiert einen hedonistischen Pseudopoeten, den selbst der Unfalltod seiner Frau nicht schert, solange er genug Drogen und Sex hat – in einer knallbunt sinnfreien Groteske. ...weiter
Die Toten Hosen

Weil du nur einmal lebst

(Kinostart: 28.3.) Feelgood-Film für Funpunk-Veteranen: Die Toten Hosen sind Deutschlands unpeinlichste Pop-Weltstars; sie gelten als integer und engagiert. Diese Tournee-Doku kratzt nicht am Lack – sie präsentiert ein gut geführtes Unterhaltungs-Unternehmen. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Das FRAC in Metz besitzt eine große Sammlung feministisch engagierter Kunst aus 50 Jahren. Daraus hat die Stadtgalerie Saarbrücken für drei Monate eine prägnante Auswahl importiert: In der Ausstellung "Starke Stücke - Feminismen und Geographien" wirken paradoxerweise die meisten älteren Werke frischer und origineller als jüngere Nachfolger - zu sehen bis 8.9.

Auch neu im Kino ab 22. August

  • "Das zweite Leben des Monsieur Alain" mit Fabrice Luchini ("In ihrem Haus"): französische Tragikomödie über Manager, der nach Schlaganfall das Leben neu lernen muss.
  • "Endzeit" mit Trine Dyrholm ("Die Kommune", "Love Is All You Need"): Zombiefilm über tödliches Ostdeutschland - Untote wüten zwischen Weimar und Jena.
  • "Congo Calling": Doku über Entwicklungshelfer in der Krisenregion Ost-Kongo.
  • "Crawl": Survival-Horror-Thriller über Flut-Gefahren.
  • "Gloria – Das Leben wartet nicht" von Sebastián Lélio ("Gloria", "Eine fantastische Frau") mit Julianne Moore ("Suburbicon", "Maps to the Stars"): Porträt einer lebenslustigen 58-Jährigen; US-Remake von Lélios eigenem Films, der 2013 einen Silbernen Bären gewann.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Dresden

Veronese: Der Cuccina-Zyklus

Als Neureiche sich noch mit Alten Meistern schmückten: Eine Kaufleute-Familie in Venedig bestellte 1571 bei Veronese vier prächtige Riesenbilder. Nach ihrer Restaurierung zeigt sie die Gemäldegalerie in neuem Glanz: Selten sah Parvenü-Prunksucht so herrlich aus. ...weiter
Berlin

Die Schönheit der großen Stadt

Von der grünen Wiese bis zur Baustelle Potsdamer Platz: Das Ephraim-Palais zeigt Berliner Ansichten aus 150 Jahren Metropolen-Malerei. Dem abwechslungsreichen Stadtrundgang durch Gemälde und Grafik würden etwas mehr Trennschärfe und Gegenwartsbezug gut tun. ...weiter
Frankfurt am Main

Basquiat: Boom for Real

Leichenfledderei deluxe: Am New Yorker Promi-Künstler, der 1988 an Drogen starb, verdienen seine Nachlassverwalter Abermillionen. Ihnen arbeitet die Schirn Kunsthalle mit einer grotesk beweihräuchernden Werkschau zu – Kunstbetrieb als Bitcoin-Börse. ...weiter
Querfurt

Ganz großer Trick!

Black is beautiful: Vor 100 Jahren schuf Lotte Reiniger ihren ersten Silhouetten-Kurzfilm, 1926 den ersten Animations-Langfilm der Welt. Zum Jubiläum zeigt die FilmBurg eine kleine, feine Schau über das Genre – kuratiert vom letzten praktizierenden Großmeister. ...weiter
Talal Derki

Of Fathers and Sons

(Kinostart: 21.3.) Die Banalität des islamistischen Bösen: Filmemacher Talal Derki beobachtet inkognito die Familie eines Führers der syrischen Al-Nusra-Front. Seine Homestory der etwas anderen Art verstört dadurch, wie beiläufig das Abgründige erscheint. ...weiter
Robert Guédiguian

Das Haus am Meer

(Kinostart: 21.3.) Nähe nach dem Schicksalsschlag: Vaters Schlaganfall führt drei erwachsene Geschwister wieder zusammen. Regisseur Robert Guédiguian ist ein subtiler Chronist des Alltäglichen – sein Mikrokosmos Marseille liefert ihm weltbewegende Themen. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  •  Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums am 8.9. in Dessau, Sachsen-Anhalt
  • "Tiepolo - Der beste Maler Venedigs" vom 11.10. bis 2.2.2020 in der Staatsgalerie, Stuttgart
  • "Van Gogh: Stillleben": erste Einzelschau zum Thema vom 26.10. bis 2.2.2020 im Museum Barberini, Potsdam
  • "Micro Era. Medienkunst aus China": große Überblicks- Schau vom 5.9. bis 26.1.2020 im Kulturforum, Berlin
  • "Javagold": Schätze aus Indonesiens Inselwelt vom 15.9. bis 13.4.2020 in den Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Once upon a time... in Hollywood" von Q. Tarantino
  2. "Und wer nimmt den Hund?" mit M. Gedeck + U. Tukur
  3. "Yesterday" von Danny Boyle mit Lily James
  4. "Leid und Herrlichkeit" von Pedro Almodóvar
  5. "Fisherman's Friends" von Chris Foggin
  6. "So wie Du mich willst" mit Juliette Binoche
  7. "Bohemian Rhapsody" von Bryan Singer
  8. "Der Unverhoffte Charme des Geldes" von D. Arcand
  9. "Der Junge muss an die frische Luft" von Caroline Link
  10. "Ich war zuhause, aber..." von Angela Schanelec
Hamburg

Thomas Gainsborough

Bilderschau gegen den Brexit: Daheim gilt Thomas Gainsborough als einer der drei größten englischen Maler des 18. Jahrhunderts. Nun stellt ihn die Kunsthalle erstmals in Deutschland ausführlich vor – als Meister von Harmonie und Experimentierfreude. ...weiter
Frankfurt am Main

Rubens – Kraft der Verwandlung

Keine Kunst ohne Ideenklau: Wie kaum ein anderer Barockmaler hat Peter Paul Rubens die Werke anderer Künstler kopiert und umgedeutet. Das zeigt das Städel-Museum sehr anschaulich ohne weitergehende Einsichten – eine Ausstellung als Memory-Spiel. ...weiter
Berlin

Unvergleichlich: Kunst aus Afrika

Harmonischer Culture Clash: Einer fabelhaften Ausstellung im Bode-Museum gelingt, was alle fordern, aber kaum jemandem glückt – der systematische und anschauliche Vergleich verschiedener Kulturen. Als Vorbild für das umstrittene "Humboldt Forum" ab 2019. ...weiter
Udo Kier

Iron Sky 2: The Coming Race

(Kinostart: 21.3.) Endkampf gegen Echsen: Regisseur Timo Vuorensola landete 2012 mit seiner überdrehten Nazi-SciFi-Trash-Komödie einen Überraschungserfolg. Die Fortsetzung wirkt fad – Kultfilm-Status durch unfreiwillige Komik lässt sich nicht erzwingen. ...weiter
Nicole Kidman

Destroyer

(Kinostart: 14.3.) Macht kaputt, was euch kaputt macht: Nicole Kidman jagt als Ermittlerin einem Mann nach, der einst ihr Leben zerstörte – woran sie nicht schuldlos war. Sie glänzt im kraftvollen Neo-Noir-Thriller von Regisseurin Karyn Kusama als gebrochene Heldin. ...weiter
Małgorzata Szumowska

Die Maske (Twarz)

(Kinostart: 14.3.) Neue Gottesfigur, neues Gesicht: Regisseurin Małgorzata Szumowska nutzt zwei reale Ereignisse für eine beißende Satire über Bigotterie und Hinterwäldlertum in Polen – wenig subtil, manchmal diffus, aber teilweise auch sehr treffsicher. ...weiter