Saarbrücken

Starke Stücke - Feminismen

Ein halbes Jahrhundert Kunst für Frauen-Emanzipation: Die Stadtgalerie präsentiert feministisch inspirierte Arbeiten aus dem FRAC in Metz. Der Blick über die Grenze zeigt: Nationale Herkunft spielt keine Rolle – doch ältere Werke wirken meist frischer. ...weiter
Berlin

Max Liebermann und Lesser Ury

Zwei Impressionisten, die einander nichts gönnten: Liebermann und Ury waren Intimfeinde. Auch künstlerisch verband sie wenig: Der eine malte das Grün in Berlin, der andere seine düstere Nachtseite. Das zeigt ein gelungener Bilder-Vergleich der Liebermann-Villa. ...weiter
Hamburg

Hyper! A Journey into Art and Music

Parforce-Ritt durch die Plattensammlung: Die Deichtorhallen wollen die vielfältigen Verbindungen zwischen Gegenwartkunst und Popmusik präsentieren. Doch der kaum gegliederte Materialberg wirkt recht beliebig – wie Querbeethören in der Phonothek. ...weiter
Paul Schrader

Mishima - Ein Leben in 4 Kapiteln

(Kinostart: 28.11.) Der letzte Bannerträger altjapanischer Krieger-Ideale: Regisseur Paul Schrader zeichnete 1985 das Leben des umstrittenen Schriftstellers Yukio Mishima nach. Nun wird sein brillant inszenierter Film im Director's Cut gezeigt. ...weiter
Markus Schleinzer

Angelo

(Kinostart: 28.11.) Als Hofmohr durch halb Europa: Regisseur Markus Schleinzer erinnert an Angelo Soliman, der im 18. Jahrhundert unter Monarchen herumgereicht wurde – mit einer komplexen und ästhetisch ausgefeilten Reflexion über die Wurzeln von Rassismus. ...weiter
Ewan McGregor + Rebecca Ferguson

Doctor Sleeps Erwachen

(Kinostart: 21.11.) Spagat zwischen Stanley Kubrick und Stephen King: Regisseur Mike Flanagan adaptiert das Sequel des Grusel-Klassikers "Shining“ mit viel Sinn für Atmosphäre – schafft es aber nicht, aus dem Schatten seines Vorgängers zu treten. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Wurde von Vincent van Gogh nicht längst alles gezeigt? Nein, so das Museum Barberini: Es präsentiert erstmals "Van Gogh - Stillleben". 27 Werke liefern einen prägnanten Überblick über seine stilistische Entwicklung - mit einer Überraschung: realistische Frühwerke in Brauntönen. Bis 2. Februar in Potsdam.

Auch neu im Kino ab 16. Januar

  • "Crescendo #makemusicnotwar" mit Peter Simonischek ("Kursk", "Toni Erdmann") + Bibiana Beglau ("Was Du nicht siehst"): Drama über ein Orchester aus jungen Israelis und Palästinensern, die ein gemeinsames Konzert planen.
  • "Der Weisse Massai Krieger": Doku über einen Europäer, der von Massai-Kriegern in Kenia als ihresgleichen aufgenommen wird.
  • "Der marktgerechte Mensch": Doku über Arbeitsmarkt-Veränderungen durch Digitalisierung und Globalisierung.
  • "Albrecht Schnider - Was bleibt": Filmporträt des Schweizer Künstlers.
  • "Bad Boys for Life" mit Will Smith ("Gemini Man"): dritter Teil der Actionkomödien-Serie.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Stuttgart + Hamburg

Die jungen Jahre der Alten Meister

Archäologie des bundesdeutschen Kunstbetriebs: Staatsgalerie und Deichtorhallen vergleichen die Frühwerke von Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer miteinander – im Katalog werden ihre Erfolgsgeheimnisse enthüllt. ...weiter
Ludwigshafen + Heidelberg

Gewächse der Seele

Im botanischen Garten der Kunstgeschichte: Vier Museen und Galerien führen vor, wie Gemütszustände seit 200 Jahren mit floralen Formen dargestellt werden. Dabei wollen sie vor allem Außenseiter aufwerten; das eigentliche Thema wird eher untergepflügt. ...weiter
München

Utrecht, Caravaggio und Europa

Eine Welt aus scharfen Kontrasten: Mit hartem Schlaglicht und krassem Naturalismus revolutionierte Caravaggio um 1600 die Malerei. Die Alte Pinakothek versammelt Werke seiner Nachfolger europaweit – mit erhellenden Bildvergleichen, denen oft der Kontext fehlt. ...weiter
Richard Linklater

Bernadette

(Kinostart: 21.11.) Früher Star-Architektin, nun Hausfrau und Mutter: Der Rückzug ins Private macht vielen Frauen zu schaffen. In der Hauptrolle brilliert Cate Blanchett, doch Regisseur Richard Linklater verspielt dramatisches Potential durch zuviel Geschwätz und Gags. ...weiter
Keira Knightley

Official Secrets

(Kinostart: 21.11.) Zeit für Zivilcourage: Den Irakkrieg 2003 wollte eine britische Agentin verhindern, indem sie ein verräterisches Dokument an die Presse gab. Keira Knightly spielt beeindruckend subtil; Regisseur Gavin Hood inszeniert schnörkellos spannend. ...weiter
Stellan Skarsgård

Pferde stehlen

(Kinostart: 21.11.) Flashback ins Jugendtrauma: Regisseur Hans Petter Moland reißt in seiner Bestsellerverfilmung große Themen an und holt aus der komplexen Vorlage tatsächlich viel heraus. Bisweilen führt seine Werktreue jedoch zur Überfrachtung. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Angelika Kauffmann": Werkschau der Klassizistin vom 30.1. bis 24.5. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • "Trauern - Von Verlust und Veränderung" in der Kunst vom 7.2. bis 14.6. in der Hamburger Kunsthalle
  • "Fantastische Frauen: Surreale Welten" vom 13.2. bis 24.5. in der Schirn, Frankfurt
  • "En Passant. Impressionismus in Skulptur" vom 19.3. bis 28.6. im Städel Museum, Frankfurt
  • "The Cool and the Cold: Malerei der USA + UdSSR bis 1990" vom 25.4. bis 6.9. im Martin-Gropius-Bau, Berlin

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Knives Out - Mord ist Familiensache" mit Daniel Craig
  2. "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von C. Link
  3. "Judy" von Rupert Goold mit Renée Zellweger
  4. "The Peanut Butter Falcon" mit Shia LaBoeuf
  5. "Queen & Slim" mit Daniel Kaluuya
  6. "Parasite" von Bong Joon-ho
  7. "Der geheime Roman des Monsieur Pick"
  8. "Miles Davis – Birth of the Cool" von Stanley Nelson
  9. "Milchkrieg in Dalsmynni" von Grímur Hákonarson
  10. "The Farewell" von Lulu Wang
Rostock

50 Jahre Kunsthalle Rostock

Volkskammer trifft White-Cube-Flair: Zu ihrem 50. Geburtstag blickt die Kunsthalle Rostock zurück und vermittelt eine Menge über DDR-Kunst. Eine zweite Ausstellung bietet widerstreitende Perspektiven auf den ehemaligen Berliner Palast der Republik. ...weiter
Berlin

Gustave Caillebotte – Maler + Mäzen

Mammut-Ausstellung war gestern, hier kommt die günstige Ein-Gemälde-Schau: Die Alte Nationalgalerie präsentiert ein Hauptwerk des Impressionisten, füllt aus eigenem Bestand auf und bewirbt das multimedial – dieser revolutionären Idee gehört die Zukunft. ...weiter
Berlin + Kiel

Lotte Laserstein

Rückkehr einer begnadeten Exilantin: Lotte Laserstein war die ausdrucksstärkste Malerin der "Neuen Frau" in der Weimarer Republik – vor den Nazis floh sie nach Schweden. Eine spektakuläre Retrospektive präsentiert ihr Frühwerk und vernachlässigt die späten Jahre. ...weiter
Wang Xiaoshuai

Bis dann, mein Sohn

(Kinostart: 14.11.) Mehr als 30 Jahre Turbomodernisierung am Beispiel zweier Familien: Das grandiose Epochen-Panorama von Regisseur Wang Xiaoshuai führt vor, wie sich Chinas Wandel auf die Menschen auswirkt. Anschaulich, einfühlsam und präzise – ein Geniestreich. ...weiter
Teona Strugar Mitevska

Gott existiert, ihr Name Petrunya

(Kinostart: 14.11.) Geschlechterkampf in Mazedonien: Beim Wetttauchen erhascht eine Frau das Kruzifix – und löst eine Krise des lokalen Patriarchats aus. Originelle Tragikomödie von Regisseurin Teona Strugar Mitevska, die im zweiten Teil etwas auf der Stelle tritt. ...weiter
Seamus Murphy

PJ Harvey – A Dog called Money

(Kinostart: 13.11.) Mehr Elendsporno als Doku eines Schaffensprozesses: Der Fotograf und Regisseur Seamus Murphy reiste mit der Musikerin PJ Harvey durch Krisenregionen. Sie suchte dort Inspiration – zu sehen sind nur kontextlose Impressionen. ...weiter