Hamburg

Licht des Nordens: Dänische Malerei

Vom "Goldenen Zeitalter" bis zu Sonnenstrahl-Poesie in Grautönen: Dänemark bildete im 19. Jahrhunderts eigene nationale Kunststile heraus. Einen so kompakten wie anschaulichen Überblick bietet die Kunsthalle mit Meisterwerken der Sammlung Ordrupgaard. ...weiter
München

Koloman Moser – Universalkünstler

Der Tausendkünstler: Koloman Moser war eine Zentralfigur der Wiener Moderne um 1900. Er gestaltete buchstäblich alles; seine geometrischen Entwürfe nahmen viel vom Bauhaus-Design vorweg. Das zeigt eine opulente Retrospektive in der Villa Stuck. ...weiter
Saarbrücken

Starke Stücke - Feminismen

Ein halbes Jahrhundert Kunst für Frauen-Emanzipation: Die Stadtgalerie präsentiert feministisch inspirierte Arbeiten aus dem FRAC in Metz. Der Blick über die Grenze zeigt: Nationale Herkunft spielt keine Rolle – doch ältere Werke wirken meist frischer. ...weiter
Bong Joon-ho

Parasite

(Kinostart: 17.10.) Umverteilung in Südkorea: Eine Arbeitslosen-Sippe nistet sich bei einer reichen Familie ein und reißt sich deren Wohlstand unter den Nagel. Die gallig originelle Satire von Regisseur Bong Joon-ho gewann in Cannes die Goldene Palme. ...weiter
Josef Hader

Nevrland

(Kinostart: 17.10.) Wenn sich Körper und Seele voneinander zu trennen scheinen: Der 17-jährige Jakob leidet unter Angst- und Panikattacken. Seine Erkrankung setzt Regisseur Georg Schmiedinger in anschauliche Bilderräusche um – inhaltlich offen und ohne Wertung. ...weiter
Joaquin Phoenix + Robert De Niro

Joker

(Kinostart: 10.10.) Wie "Taxi Driver" für das 21. Jahrhundert: Keiner lacht über die Witze des traurigen Clowns Arthur Fleck – bis er ausrastet. Sein Psychodrama erzählt Regisseur Todd Phillips mit einem brillanten Joaquin Phoenix; der Bezug zu Batman fällt fast flach. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Der nichtssagende Titel "This Place" ist Programm: Andere Begriffe könnten wie Parteinahme für eine Seite wirken. Doch die zwölf Fotografen, die sich an diesem Langzeit-Projekt beteiligen, bleiben im Nahost-Konflikt strikt neutral: Sie nehmen die Mauer zwischen Israel und Palästina genauso sachlich auf wie jüdische Siedler oder muslimische Beter - noch bis 05.01. im Jüdischen Museum Berlin.

Auch neu im Kino ab 14. November

  • "Morgen sind wir frei": Doku über eine deutsch-iranische Dissidenten-Familie, die 1979 aus der DDR nach der "Islamischen Revolution" zurück in den Iran zieht.
  • "My Zoe" von und mit Julie Delpy ("2 Tage New York", "Before Midnight"): Familiendrama um getrennt lebende Genetikerin mit großem Staraufgebot.
  • "Searching Eva": missratene Doku über eine italienische Sex-Arbeiterin in Berlin mit Junkie-Eltern.
  • "Smuggling Hendrix": Komödie aus Zypern über einen griechischen Musiker, der emigrieren will - doch sein Hund läuft auf die türkische Seite über.
  • "Le Mans 66 – Gegen jede Chance" mit Christian Bale ("Vice - Der zweite Mann", "Knight of Cups") + Matt Damon ("Downsizing", "Suburbicon"): Motorsport-Drama über die Konkurrenz zwischen Ford- und Ferrari-Team.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Berlin

Max Liebermann und Lesser Ury

Zwei Impressionisten, die einander nichts gönnten: Liebermann und Ury waren Intimfeinde. Auch künstlerisch verband sie wenig: Der eine malte das Grün in Berlin, der andere seine düstere Nachtseite. Das zeigt ein gelungener Bilder-Vergleich der Liebermann-Villa. ...weiter
Hamburg

Hyper! A Journey into Art and Music

Parforce-Ritt durch die Plattensammlung: Die Deichtorhallen wollen die vielfältigen Verbindungen zwischen Gegenwartkunst und Popmusik präsentieren. Doch der kaum gegliederte Materialberg wirkt recht beliebig – wie Querbeethören in der Phonothek. ...weiter
Stuttgart + Hamburg

Die jungen Jahre der Alten Meister

Archäologie des bundesdeutschen Kunstbetriebs: Staatsgalerie und Deichtorhallen vergleichen die Frühwerke von Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer miteinander – im Katalog werden ihre Erfolgsgeheimnisse enthüllt. ...weiter
Louis-Julien Petit

Der Glanz der Unsichtbaren

(Kinostart: 10.10.) Aus dem Zeltlager zurück in die Gesellschaft: Regisseur Louis-Julien Petit porträtiert obdachlose Frauen, die sich um Reintegration bemühen. Berührende Momente sind eingebettet in krachenden Komödien-Dialogwitz und plakative Botschaften. ...weiter
Borys Lankosz

Dunkel, fast Nacht

(Kinostart: 10.10.) Im Strudel der Geschichte: Regisseur Borys Lankosz betrachtet das heutige Polen als ein in seiner Vergangenheit gefangenes Land. Dieser Mystery-Thriller beeindruckt atmosphärisch, ist aber inhaltlich etwas überfrachtet. ...weiter
Will Smith

Gemini Man

(Kinostart: 3.10.) Gejagt vom Alter Ego: Im Action-Thriller von Regisseur Ang Lee soll ein Ex-Agent durch seinen perfekt geklonten Doppelgänger ausgeschaltet werden. Inhaltlich fehlt es dem Film an Originalität, doch er beeindruckt visuell. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Hans Baldung Grien": große Werkschau vom 30.11. bis 8.3.2020 in der Städtischen Kunsthalle Karlsruhe
  • "Fäden der Moderne": klassische Moderne + Gobelins vom 6.12. bis 8.3.2020 in der Kunsthalle München
  • "Michael Wolgemut": Dürers Lehrer vom 20.12. bis 22.3.2020 im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg
  • "Raffael in Berlin. Madonnen der Gemäldegalerie" vom 13.12. bis 26.4.2020 im Kulturforum, Berlin
  • "25 Jahre Sammlung Falckenberg" vom 30.11. bis 24.5.2020 in den Deichtorhallen, Hamburg

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Joker" von Todd Phillips mit Joaquin Phoenix
  2. "Lara" von Jan-Ole Gerster mit Corinna Harfouch
  3. "Parasite" von Bong Joon-ho
  4. "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt
  5. "Porträt einer jungen Frau in Flammen"
  6. "Deutschstunde" von Christian Schwochow
  7. "Marianne & Leonard" von Nick Broomfield
  8. "Das Wunder von Marseille" mit Gérard Depardieu
  9. "Nurejew - The White Crow" von und mit Ralph Fiennes
  10. "Der Glanz der Unsichtbaren" von Louis-Julien Petit
Ludwigshafen + Heidelberg

Gewächse der Seele

Im botanischen Garten der Kunstgeschichte: Vier Museen und Galerien führen vor, wie Gemütszustände seit 200 Jahren mit floralen Formen dargestellt werden. Dabei wollen sie vor allem Außenseiter aufwerten; das eigentliche Thema wird eher untergepflügt. ...weiter
München

Utrecht, Caravaggio und Europa

Eine Welt aus scharfen Kontrasten: Mit hartem Schlaglicht und krassem Naturalismus revolutionierte Caravaggio um 1600 die Malerei. Die Alte Pinakothek versammelt Werke seiner Nachfolger europaweit – mit erhellenden Bildvergleichen, denen oft der Kontext fehlt. ...weiter
Rostock

50 Jahre Kunsthalle Rostock

Volkskammer trifft White-Cube-Flair: Zu ihrem 50. Geburtstag blickt die Kunsthalle Rostock zurück und vermittelt eine Menge über DDR-Kunst. Eine zweite Ausstellung bietet widerstreitende Perspektiven auf den ehemaligen Berliner Palast der Republik. ...weiter
Tobias Moretti + Ulrich Noethen

Deutschstunde

(Kinostart: 3.10.) Kadavergehorsam und Widerstand an der Waterkant: Den Klassiker der Nachkriegsliteratur von Siegfried Lenz verfilmt Regisseur Christian Schwochow gediegen als moralische Grundsatz-Fabel – und spart die Figur des Nazi-Mitläufers Emil Nolde aus. ...weiter
Cláudia Varejão

Ama-San

(Kinostart: 3.10.) Ohne Sauerstoffflasche im Ozean: Japanische "Frauen des Meeres" tauchen traditionell nur mithilfe der eigenen Atemluft. Ihr Tun beobachtet Regisseurin Cláudia Varejão ruhig und geduldig – im meditativen Sog der Bilder bleiben manche Fragen offen. ...weiter
Ralph Fiennes

Nurejew – The White Crow

(Kinostart: 26.9.) Flucht auf dem Flughafen: 1961 setzte sich der sowjetische Ballettstar Rudolf Nurejew bei einem Gastspiel in den Westen ab. Wie es dazu kam, zeichnet Regisseur Ralph Fiennes anschaulich mit tollen Tanzszenen nach – doch wenig innovativ. ...weiter