Jennifer Lawrence

Joy – Alles außer gewöhnlich

(Kinostart: 31.12.) Mit Wischmopp-Wedeln zur Millionärin: Den uramerikanischen Aufstiegstraum erzählt Regisseur David O. Russell am Beispiel einer Haushaltsgeräte-Königin – gute Schauspieler gleichen ein unausgegorenes Drehbuch voller Leerlauf nicht aus.

...weiter
27.12.2015

Cate Blanchett

Carol

(Kinostart: 17.12.) Renaissance der großen Gefühle: Regisseur Todd Haynes erzählt von der Liebe zweier Frauen aus verschiedenen Gesellschafts-Schichten im New York der 1950er Jahre – als zauberhafte Hommage an klassische Hollywood-Melodramen.

...weiter
16.12.2015

Mia Wasikowska

Madame Bovary

(Kinostart: 17.12.) Eine überspannte Bürgersfrau als Allegorie der aufstiegssüchtigen Gesellschaft: Flauberts Jahrhundert-Roman ist seit 1857 unverändert aktuell. Die brave Adaption von Regisseurin Sophie Barthes müht sich redlich, verfehlt aber den Kern der Sache.

...weiter
14.12.2015

Steven Spielberg

Bridge of Spies – Der Unterhändler

(Kinostart: 26.11.) Spion gegen Spion: Regisseur Steven Spielberg verfilmt den ersten Agenten-Austausch im Kalten Krieg als atmosphärisch dichtes Period Piece. Tom Hanks glänzt als wagemutiger Amateur-Diplomat – mit leider antiquiert wirkender Fairness.

...weiter
24.11.2015

Roland Emmerich

Stonewall

(Kinostart: 19.11.) Ursprungsmythos einer Emanzipationsbewegung: Mit der Stonewall-Rebellion 1969 begann die Entkriminalisierung von Homosexualität. Blockbuster-Regisseur Roland Emmerich macht daraus eine Art Coming-Out-Musical, das die Fakten ignoriert.

...weiter
17.11.2015

Michael Fassbender

Steve Jobs

(Kinostart: 12.11.) Götterdämmerung für die Apple-Gemeinde: Regisseur Danny Boyle demontiert den Technik-Guru als Kontrollfreak mit missionarischem Sendungsbewusstsein und skrupelloser Machtgier. Dieser Film sollte als App auf jedem iPhone laufen.

...weiter
09.11.2015

Ridley Scott

Der Marsianer – Rettet Mark Watney

(Kinostart: 8.10.) Robinsonade eines Marsmenschen: „Alien“-Regisseur Ridley Scott setzt Matt Damon auf dem roten Planeten aus und lässt ihn zweieinhalb Stunden lang auf Rettung hoffen. In diesem Weltraum-Epos passiert realistischerweise nicht viel.

...weiter
06.10.2015

Benicio Del Toro

Sicario

(Kinostart: 1.10.) Der Krieg gegen Drogen als Kampf aller gegen alle: Den politisch-moralischen Schlamassel an der US-mexikanischen Grenze fängt Regisseur Denis Villeneuve so präzise wie fesselnd ein. Benicio Del Toro glänzt als Mysterium im Narco-Modus.

...weiter
29.09.2015

Anton Corbijn

Ich bin kein James-Dean-Fan

Hommage unter Kollegen: Der renommierte Fotograf Anton Corbijn hat einen Film über Dennis Stock gedreht, dessen Aufnahmen von James Dean weltberühmt wurden. Die Beziehung von Star und Fotograf beruhe auf einem Missverständnis, erklärt er im Interview.

...weiter
24.09.2015
Anton Corbijn

Life

(Kinostart: 24.9.) Mit nur drei Filmen wurde James Dean zum Superstar; er starb mit 24 Jahren. Sein Antlitz kennt die Welt aus Fotos von Dennis Stock. Ihre gemeinsame Zeit hat Anton Corbijn verfilmt – als stimmigen Historienfilm über die USA vor 60 Jahren.

...weiter
23.09.2015

Josh Brolin

Everest (3D)

(Kinostart: 17.9.) Den höchsten Gipfel sehen und sterben: 1996 kamen auf einen Schlag zwölf Bergsteiger ums Leben. Ihre Tragödie verfilmt Regisseur Baltasar Kormákur in epischer Breite – ohne zu beleuchten, warum Menschen sich das freiwillig antun.

...weiter
16.09.2015

Terrence Malick

Knight of Cups

(Kinostart: 10.9.) Die große westliche Depression: Der radikale Einzelgänger-Regisseur Terrence Malick schickt Christian Bale als grübelnden Sinnsucher durch Hollywood. Eine einzigartig exzentrische Seh-Erfahrung mit kühnen Ideen und offenem Ausgang.

...weiter
10.09.2015

Nicole Kidman

Königin der Wüste

(Kinostart: 3.9.) Lawrence von Arabien, zweiter Teil: Gertrude Bell war Geburtshelferin der arabischen Nationen und krönte Könige. Ihr abenteuerliches Leben verfilmt Regisseur Werner Herzog als malerisches Wüsten-Epos – und spart Politik weitgehend aus.

...weiter
01.09.2015

Ben Kingsley

Learning to Drive

(Kinostart: 6.8.) Im Schlingerkurs durch Manhattan: Regisseurin Isabel Coixet benutzt Ben Kingsleys Fahrunterricht als Metapher für neuen Lebensmut. Doch ein fades Drehbuch voller Klischees und Fehler fährt das Feelgood Movie frontal vor die Wand.

...weiter
05.08.2015

James Franco

True Story – Spiel um Macht

(Kinostart: 6.8.) Lügengespinste in Presse und Knast: Ein Reporter verliert seinen Job und hofft auf ein Comeback mit einer Mörder-Biographie. Aus Dialog-Zweikämpfen macht Regisseur Rupert Goold ein Gerichts-Drama mit US-typischer Faktenhuberei.

...weiter
04.08.2015

Doug Aitken

Station to Station

(Kinostart: 16.7.) Visuelles Eisenbahnunglück: Multimedia-Künstler Doug Aitken rast mit einer Schar von Kollegen im Zug durch Amerika. Seine Reisebericht-Doku gesteht jedem 60 Sekunden zu – in diesem Bildergewitter bleibt jeder Sinn auf der Strecke.

...weiter
14.07.2015

John Cusack

Love & Mercy

(Kinostart: 11.6.) Das Vokalharmonie-Genie: Als Kopf der Beach Boys hat Brian Wilson die Popmusik wie kein zweiter geprägt – nach beispiellosen Erfolgen stürzte er total ab. Seine Biographie verfilmt Regisseur Bill Pohlad voller Nuancen und Feingefühl.

...weiter
10.06.2015

Tom Hardy + Noomi Rapace

Kind 44

(Kinostart: 4.6.) Die Sowjetunion als alltägliche Paranoia: Unter Stalin konnte jeder jeden denunzieren und dem KGB ans Messer liefern. Mit Serienkiller-Plot und großem Star-Ensemble legt Regisseur Daniel Espinosa die Wurzeln des heutigen Russland frei.

...weiter
04.06.2015

Helen Mirren

Die Frau in Gold

(Kinostart: 4.6.) Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Der Fall um die Rückgabe von Klimt-Gemälden, die Nazis österreichischen Juden geraubt hatten, an ihre Erbin zog sich jahrelang hin. Regisseur Curtis macht daraus Talmi nach Hollywood-Geschmack.

...weiter

Ryan Gosling

Lost River

(Kinostart: 28.5.) Kult-Schauspieler Ryan Gosling erstmals nicht vor, sondern hinter der Kamera: Sein Regiedebüt orientiert sich an Mystery-Klassikern von David Lynch, doch die Endzeit-Story über eine fluchbeladene Geisterstadt verkommt zur hohlen Pose.

...weiter
27.05.2015

Jon Favreau

Kiss the Cook − So schmeckt Leben!

(Kinostart: 28.5.) Am besten mit Grill-Würstchen und Dosenbier: Regisseur und Hauptdarsteller Jon Favreau findet das wahre Gastronomie- und Familien-Glück im Imbisswagen. Kein originelles Rezept, aber mit viel guter Laune, Witz und Pfiff serviert.

...weiter
25.05.2015

Marcus Vetter

The Forecaster

(Kinostart: 7.5.) Prognosen für Pegida-Spekulanten: Ein selbst ernannter Finanzguru will mit seiner Zauberformel die Zukunft voraussagen. Die Doku von Regisseur Vetter verknüpft VWL für Anfänger mit einem Heldenepos zur lupenreinen Verschwörungstheorie.

...weiter
06.05.2015

Christoph Waltz

Big Eyes

(Kinostart: 23.4.) Um 1960 fluteten Margaret und Walter Keane die Welt mit Kinder-Bildern: Sie malte, er verkaufte. Diese Pioniere der Kaufhaus-Kunst porträtiert Regisseur Tim Burton leider nur als Akteure eines Ehedramas samt Frauenemanzipation.

...weiter
22.04.2015

J. C. Chandor

A Most Violent Year

(Kinostart: 19.3.) Hiob in der Heizöl-Branche: 1981 steht ein Firmenchef in New York kurz vor dem Ruin. Darüber macht J.C. Chandor, Regisseur von „Margin Call“ und „All is lost“, mit nüchterner Präzision den besten Wirtschaftskrimi des jungen Jahrtausends.

...weiter
18.03.2015

Sigourney Weaver

Chappie

(Kinostart: 5.3.) Ein Roboter in schlechter Gesellschaft: Der Prototyp gerät an ein südafrikanisches Trash-Rap-Duo, das ihn zum Gangster erziehen will. Aus High-Tech mit menschlichem Antlitz bastelt Regisseur Neill Blomkamp originelle Science Fiction.

...weiter
04.03.2015

Ava Duvernay

Selma

(Kinostart: 19.2.) Ein 80-Kilometer-Marsch für volles Wahlrecht: Regisseurin Ava Duvernay erinnert an den größten Triumph der schwarzen US-Bürgerrechtsbewegung – und porträtiert ihren Anführer Martin Luther King jr. überraschend menschlich.

...weiter
19.02.2015

Ron Mann

Altman

(Kinostart: 19.2.) Er erfand den Ensemble-Film und Simultan-Dialoge, womit er Hollywood auf den Kopf stellte: Robert Altman hat das US-Kino verändert wie kaum ein zweiter Regisseur. Die Doku von Ron Mann porträtiert ihn anschaulich und unaufgeregt.

...weiter
18.02.2015

Dakota Johnson

Fifty Shades of Grey

(Kinostart: 12.2.) Die SM-Romanze der Saison, auf die 70 Millionen Hausfrauen sehnsüchtig gewartet haben: Regisseurin Sam Taylor-Johnson verfilmt die triviale Roman-Vorlage als garantiert jugendfreie Hochglanz-Schmonzette für die ganze Familie.

...weiter
13.02.2015

Joaquin Phoenix

Inherent Vice – Natürliche Mängel

(Kinostart: 12.2.) Ein Fest für Thomas-Pynchon-Fans: Regisseur Paul Thomas Anderson verfilmt erstmals einen seiner Riesenromane. Den Späthippie-Kosmos der Vorlage bringt er kongenial ins Kino – mit kleinen, durch Mega-Joints bedingten Schwächen.

...weiter
11.02.2015

Lana + Andy Wachowski

Jupiter Ascending

(Kinostart: 5.2.) Wie man 175 Millionen Dollar ins All schießt: Die Geschwister Wachowski lassen eine Putzfrau das Universum retten – mit Kapitalismuskritik für den Kindergarten und einem barocken Special-Effects-Feuerwerk, das jede Logik atomisiert.

...weiter
04.02.2015

Michael Mann

Blackhat

(Kinostart: 5.2.) Hacker-Jagd in der High-Tech-Metropole Hongkong: Eine US-chinesische Task Force soll Schurken finden, die AKWs und Börsenkurse sprengen. Der atmosphärisch dichte Thriller von Regisseur Michael Mann ist technisch etwas unbedarft.

...weiter
02.02.2015

Michael Keaton

Birdman

(Kinostart: 29.1.) Comeback wie Phönix aus der Asche: Das schwebt dem Ex-Superhelden vor, der früher als Vogelmensch auftrat. Sein Bühnen-Debüt endet als Bruchlandung – die Regisseur Alejandro G. Iñárritu mit Top-Stars als brillante Theater-Satire inszeniert.

...weiter
28.01.2015

Cheyenne Picardo

Remedy

(Kinostart: 22.1.) Alice in Dominaland: US-Regisseurin Cheyenne Picardo verfilmt eigene Erfahrungen als Herrin und Sklavin in SM-Studios. Der wirre Job-Alltag eines asexuellen Girlies in selbstgebastelten Kulissen macht Lust auf Keuschheits-Gelübde.

...weiter
21.01.2015

Reese Witherspoon

Der große Trip – Wild

(Kinostart: 15.1.) Hinter den sieben Bergen bei inneren Dämonen: Cheryl Strayed wanderte 2000 Kilometer durch den US-Westen. „Dallas Buyers Club“-Regisseur Jean-Marc Vallée verfilmt ihren Reisebericht: innovativ, dramaturgisch dicht und unsentimental.

...weiter
15.01.2015