Xavier Dolan

Einfach das Ende der Welt

(Kinostart: 29.12.) Letzter Halt Elternhaus: Die Rückkehr eines Todkranken zu seiner Familie inszeniert Regisseur Xavier Dolan als intensives Kammerspiel à la Ingmar Bergman – mit Glanzrollen für Stars wie Léa Seydoux, Marion Cotillard und Vincent Cassel.

...weiter
27.12.2016

Amy Adams + Jake Gyllenhaal

Nocturnal Animals

(Kinostart: 22.12.) Nachts wirken alle Statussymbole seelenlos: In seinem zweiten Film porträtiert Modeschöpfer Tom Ford eine innerlich leere Galeristin, die vom Roman ihres Ex erschüttert wird – erwartbar formvollendet inszeniert und voller vielschichtiger Drastik.

...weiter
21.12.2016

Marion Cotillard + Brad Pitt

Allied – Vertraute Fremde

(Kinostart: 22.12.) „Casablanca“ für das 21. Jahrhundert: Regisseur Robert Zemeckis versucht sich an einer Neufassung des Melodram-Klassikers. Sein Remake krankt trotz opulenter Ausstattung und einer hinreißenden Marion Cotillard am abstrusen Plot.

...weiter
19.12.2016

Michael Shannon + Kevin Spacey

Elvis & Nixon

(Kinostart: 8.12.) Stranger than Fiction: Regisseurin Liza Johnson re-inszeniert das historische Treffen zwischen US-Präsident Richard Nixon und Elvis Presley, der als Undercover-Agent seinem Land helfen will. Eine so absurde wie lehrreiche Studie über Größenwahn.

...weiter
07.12.2016

Denis Villeneuve

Arrival

(Kinostart: 24.11.) Reden ist immer die Lösung: Aus dem Erstkontakt mit Aliens macht Regisseur Denis Villeneuve einen faszinierend intelligenten SciFi-Psychothriller über einen Gesprächs-Marathon – im herrschenden Digital-Wahn fast ein Aufruf zur Konterrevolution.

...weiter
22.11.2016

Jim Jarmusch

Paterson

(Kinostart: 17.11.) Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort: Sein Porträt eines dichtenden Busfahrers verwandelt Regisseur Jim Jarmusch in ein Meisterwerk aus Poesie im Alltag – Und die Welt hebt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort.

...weiter
16.11.2016

Ewan McGregor

Amerikanisches Idyll

(Kinostart: 17.11.) Wenn ein Traum im Postamt explodiert: Mit der Bombe zerstört eine Tochter das Leben ihres Vaters. Star-Schauspieler Ewan McGregor führt erstmals Regie – seine Verfilmung des Romans von Philip Roth seziert schonungslos die US-Gesellschaft.

...weiter
15.11.2016

Woody Allen

Café Society

(Kinostart: 10.11.) Das Schicksal ist kein Ponyhof: In seinem neuen Film scheucht Regisseur Woody Allen sein Alter Ego durch eine glamouröse Kulisse der 1930er Jahre. Ein komisches Drama über unerfüllte Sehnsüchte und die Fallstricke der Liebe.

...weiter
09.11.2016

Fenton Bailey + Randy Barbato

Mapplethorpe: Look at the Pictures

(Kinostart: 3.11.) Schwuler Sex in perfekter Schönheit: Mit skandalträchtigen Aufnahmen wurde der Fotograf Robert Mapplethorpe berühmt. Dabei konnte er nicht einmal Filme selbst entwickeln, enthüllt die Doku von Fenton Bailey und Randy Barbato.

...weiter
01.11.2016

Friedrich Moser

A Good American

(Kinostart: 3.11.) Die gute Daten-Krake: Für den NSA-Geheimdienst entwickelte Bill Binney ein Abhörprogramm, das die Privatsphäre schützte – er wurde kaltgestellt. Die Doku von Friedrich Moser schildert die Geschichte vor Edward Snowdens Enthüllungen.

...weiter
31.10.2016

Ben Affleck

The Accountant

(Kinostart: 20.10.) Vom Zahlen- zum Panzerknacker: Ein autistisches Mathe-Genie steigt zum Geldwäscher von Top-Mafiosi auf – bis er in eine große Verschwörung gerät. Meditativer Action-Thriller mit wohltuend wenig Gewalt von Regisseur Gavin O’Connor.

...weiter
19.10.2016

Pierre Bismuth

Where is Rocky II ?

(Kinostart: 20.10.) Stecknadel im Sandhaufen: Regisseur Pierre Bismuth lässt nach einem Kunstharz-Felsen suchen, den ein Pop-Art-Künstler vor 37 Jahren in der Wüste ablud – als vertracktes Vexierspiel im Niemandsland zwischen Realität und Illusion.

...weiter
17.10.2016

Oliver Stone

Snowden

(Kinostart: 22.9.) Porträt des Whistleblowers als NSA-Programmierer: Regisseur Oliver Stone zeigt Edward Snowdens Leben, bevor er mit Enthüllungen einen Mega-Skandal auslöste. Formal konventionell, inhaltlich revolutionär – gewiss Stones wichtigster Film.

...weiter
21.09.2016

Timur Bekmambetov

Ben Hur

(Kinostart: 1.9.) 57 Jahre nach Charlton Heston jagt ein neuer Wagenlenker durch die Arena: Regisseur Timur Bekmambetow dreht ein achtbares Remake des Monumentalfilms von 1959 – samt überfälliger Versöhnung der feindlichen Brüder im heiligen Land.

...weiter
01.09.2016

Viggo Mortensen

Captain Fantastic

(Kinostart: 18.8.) Robinson-Familie an der Pazifikküste: Ein Paar zieht seine Kinder isoliert im Wald groß – als die Mutter stirbt, müssen sie in die Zivilisation zurück. Gelungene Tragikomödie über das richtige Leben im falschen von Regisseur Matt Ross.

...weiter
15.08.2016

Ethan Hawke + Greta Gerwig

Maggies Plan

(Kinostart: 4.8.) Großstadt-Neurotiker einer neuen Generation: Maggie will ein Kind ohne Vater, bekommt ihn trotzdem dazu – und versucht, ihn an seine Ex abzuschieben. Daraus macht Regisseurin Rebecca Miller eine Selbstfindungs-Sittenkomödie mit Mehrwert.

...weiter
01.08.2016

Jeremy Irons

Zeit für Legenden – Race

(Kinostart: 28.7.) Wie ein Schwarzer den Nazis ihre Propaganda-Schau vermasselte: Der US-Athlet Jesse Owens gewann bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin vier Mal Gold. Regisseur Stephen Hopkins zeigt, wie Spitzensport zum politischen Kräftemessen wurde.

...weiter
26.07.2016

Roland Emmerich

Independence Day: Wiederkehr

(Kinostart: 14.7.) Wiederholung der Tragödie als Farce: Die Fortsetzung der Weltraumoper von 1996 gerät zu einer zähen Materialschlacht, für die Regisseur Roland Emmerich berühmt-berüchtigt ist – als spannungslose Dauerklimax aus CGI-Detonationen.

...weiter
12.07.2016

Nicolas Winding Refn

The Neon Demon

(Kinostart: 23.6.) Tiefe an der Oberfläche suchen: Nicolas Winding Refn, Radikal-Ästhet unter den Regisseuren, verfolgt den Aufstieg eines Fotomodells im Haifischbecken von L.A. – bis zum blutigen Finale. Eine antike Tragödie in todschickem Gewand.

...weiter
22.06.2016

Jake Gyllenhaal

Demolition – Lieben und Leben

(Kinostart: 16.6.) Mach kaputt, was dich kaputt macht: Nach dem Unfalltod seiner Frau zerschlägt ein Witwer sein bisheriges Leben buchstäblich zu Kleinholz. Regisseur Jean-Marc Vallée inszeniert eine effektvolle Zerstörungsorgie mit kathartischer Wirkung.

...weiter
15.06.2016

Nicole Kidman + Chiwetel Ejiofor

Vor ihren Augen

(Kinostart: 9.6.) Nach 13 Jahren rollen Staatsanwältin und Ermittler einen ungelösten Mordfall neu auf: Die US-Version des argentinischen Gewinnerfilms des Auslands-Oscar von 2010 gerät Regisseur Billy Ray gefälliger, aber auch pathetischer.

...weiter
07.06.2016

Ryan Gosling + Russell Crowe

The Nice Guys

(Kinostart: 2.6.) Als Autos noch Autos und Brüste noch Brüste waren: In dieser Gangster-Komödie jagt Regisseur Shane Black beide Helden durch eine wirre Öko-Porno-Story im Los Angeles der 1970er Jahre – mit cleveren Dialogen und leicht peinlichem Humor.

...weiter
31.05.2016

Cate Blanchett + Robert Redford

Der Moment der Wahrheit – Truth

(Kinostart: 2.6.) Glanz und Elend der US-Medien: Die Affäre um einen TV-Moderator und seine Produzentin, die wegen gefälschter Dokumente gefeuert wurden, bläst Regisseur James Vanderbilt zum tendenziösen Polit-Melodram auf – als linksliberale Sowjetpropaganda.

...weiter
30.05.2016

Julia Roberts + George Clooney

Money Monster

(Kinostart: 26.5.) Gier als erste Bürgerpflicht: Ein Kleinanleger, der an der Börse sein Erspartes verlor, kidnappt den Moderator einer TV-Finanzshow. Großartig gallige Finanzmarkt- und Medien-Satire von Regisseurin Jodie Foster – ohne übliche Eliten-Kritik.

...weiter
26.05.2016

Lisa Immordino Vreeland

Peggy Guggenheim – Leben für Kunst

(Kinostart: 5.5.) Marcel Duchamp beriet sie bei ihrer ersten Galerie, mit ihrem Mann Max Ernst floh sie vor den Nazis: Peggy Guggenheim war eine Schlüsselgestalt der Moderne. Die Doku von Regisseurin Vreeland ist kurzweilig, bringt aber nichts Neues.

...weiter
05.05.2016

Marcie Begleiter

Eva Hesse

(Kinostart: 28.4.) Heureka in Kettwig an der Ruhr: Dort fand Eva Hesse 1964 zu ihrem Stil. In New York beeindruckten ihre großformatigen Installationen die Kunstwelt; 1970 starb sie mit nur 34 Jahren. Ihre wechselhafte Biografie dokumentiert Marcie Begleiter.

...weiter
26.04.2016

Tobey Maguire

Bauernopfer – Spiel der Könige

(Kinostart: 28.4.) Matt in 115 Minuten: Die Schach-WM 1972 zwischen US-Großmeister Bobby Fischer und Titelverteidiger Boris Spasski galt als Kampf der Systeme. Regisseur Edward Zwick rollt das Turnier auf – als spannender Psychothriller auch für Spiel-Unkundige.

...weiter

Guy Maddin

The Forbidden Room

(Kinostart: 7.4.) In der Geisterbahn der Kinogeschichte: Remake-Spezialist Guy Maddin verschachtelt absurde Episoden zu einer Tour de Force durch die Stummfilmzeit – ein Bildergewitter bar jeder Logik, aber effektvoll arrangiert und hübsch anzuschauen.

...weiter
04.04.2016

John Travolta

Criminal Activities

(Kinostart: 31.3.) Verbrechen will gelernt sein: Vier Amateure versuchen, mit Kidnapping ihre Mafia-Schulden loszuwerden − vergeblich. Die Gangster-Komödie von Regisseur Jackie Earle Haley glänzt mit stilvollen Genre-Konventionen und erstaunlicher Auflösung.

...weiter
31.03.2016

Bill Murray

Rock the Kasbah

(Kinostart: 24.3.) DSDS am Hindukusch: Bill Murray will als abgehalfterter Musikmanager eine Sängerin groß herausbringen – was Afghanen wenig schätzen. Regisseur Barry Levinson schwelgt in Klischees und ignoriert die desaströse Lage im Land.

...weiter
22.03.2016

Helen Mirren + Bryan Cranston

Trumbo

(Kinostart: 10.3.) Hollywoods berühmtestes Phantom: Von Kommunistenjägern kaltgestellt, schrieb Dalton Trumbo heimlich Film-Drehbücher, die Oscars erhielten. Sein Geschichte erzählt Regisseur Jay Roach als dichtes, rundum gelungenes Biopic.

...weiter
09.03.2016

Michael Bay

13 Hours:Secret Soldiers of Bengasi

(Kinostart: 3.3.) Helden des Rückzugs: Den Überfall von Islamisten-Milizen auf das US-Generalkonsulat im libyschen Bengasi 2012 zeigt Regisseur Michael Bay aus der Sicht desillusionierter CIA-Söldner – sein feuersprühendes Dokudrama bebildert die Obama-Doktrin.

...weiter
01.03.2016

Michael Keaton

Spotlight

(Kinostart: 25.2.) Mitreißend nüchterner Schwanengesang auf den Qualitäts-Journalismus: Regisseur Tom McCarthy rekonstruiert, wie US-Zeitungsreporter sexuellen Missbrauch durch Priester aufdeckten – ihre Recherche scheint heute kaum mehr möglich.

...weiter
25.02.2016

Joel + Ethan Coen

Hail, Caesar!

(Kinostart: 18.2.): Er befreit George Clooney aus den Klauen linker Kidnapper und sucht einen Mann für die schwangere Scarlett Johansson: Den Alltag eines Filmstudio-Troubleshooters verwandeln die Brüder Coen in eine grandiose Hommage auf Hollywoods goldene Ära.

...weiter
16.02.2016

Quentin Tarantino

The Hateful Eight

(Kinostart: 28.1.) Viel Lärm um Nichts: In seinem zweiten Western zeigt Quentin Tarantino in epischer Länge und maximaler Leinwandbreite ein Minimum an Handlung. Gequassel und brutale Gewalt verbergen nicht, dass dem Regisseur nicht mehr viel einfällt.

...weiter
27.01.2016

Sandra Bullock

Die Wahlkämpferin

(Kinostart: 21.1.) It’s a dirty job, but someone has to do it: Sandra Bullock glänzt als skrupellose PR-Beraterin, die dem Präsidenten von Bolivien die Wiederwahl sichert. Schillernde Polit-Satire von Regisseur David Gordon Green, die etwas überladen wirkt.

...weiter
20.01.2016

Charlie Kaufman

Anomalisa

(Kinostart: 21.1.) Anbahnung eines One-Night-Stand in Echtzeit: Balzrituale im Business-Hotel inszeniert Regisseur Charlie Kaufman, bekannt für seine vertrackten Drehbücher, als Stopptrick-Animation mit lauter Puppen – im menschlichsten Film des Jahres.

...weiter
19.01.2016

Christian Bale + Ryan Gosling

The Big Short

(Kinostart: 14.1.) Trommelfeuer der Anlage-Strategien: Die ganze Finanzkrise von 2007/8 packt Regisseur Adam McKay in einen Film. Das gelingt mit hochklassiger Star-Besetzung und dem Prinzip Überforderung – selten war Erschöpfung so amüsant lehrreich.

...weiter
13.01.2016

Alejandro González Iñárritu

The Revenant – Der Rückkehrer

(Kinostart: 6.1.) Blut, Schweiß und Eiszapfen: Den Überlebenskampf eines Trappers in winterlicher Wildnis um 1820 verfilmt Regisseur Iñárritu als grandios erbarmungsloses Rache-Epos. Für seine Quälerei in der Hauptrolle gebührt Leonardo DiCaprio ein Oscar.

...weiter
05.01.2016