Bruno Dumont

Jeanne d'Arc

(Kinostart: 2.1.) Greta Thunberg im 15. Jahrhundert: Das Leben von Frankreichs Nationalheldin stellt Regisseur Bruno Dumont als Konflikt einer unbeirrbaren Glaubenskämpferin mit den Autoritäten ihrer Epoche dar – in spröde stilisiertem Setting.

...weiter
30.12.2019

Ron Howard

Pavarotti

(Kinostart: 26.12.) Fanveranstaltung: Luciano Pavarotti war der erfolgreichste Opernsänger des 20. Jahrhunderts. Seine lange Karriere als Menschenfischer und Charthit-Lieferant dokumentiert Regisseur Ron Howard beflissen – dunkle Punkte lässt er aus.

...weiter
23.12.2019

Cédric Klapisch

Einsam Zweisam (Deux moi)

(Kinostart: 19.12.) Zwischen Therapeut und Tinder-Date: Regisseur Cédric Klapisch inszeniert mit Leichtigkeit und viel Liebe zum Detail, wie zwei einsame Großstadtherzen zusammenfinden. Nur seine altbackene Kulturkritik irritiert bisweilen.

...weiter
18.12.2019

Lone Scherfig

The Kindness of Strangers

(Kinostart: 12.12.) Falsches Pathos killt Gefühle: Trotz guter Besetzung scheitert Regisseurin Lone Scherfig daran, eine Großstadtgeschichte voller Hoffnung authentisch in Szene zu setzen. Darin geht es um familiäre Gewalt und hilfsbereite Fremde.

...weiter
11.12.2019

Victor Kossakovsky

Aquarela

(Kinostart: 12.12.) Ein Schlag ins Wasser: Regisseur Victor Kossakovsky will H2O in allen Erscheinungsformen rund um den Globus zeigen. Doch sein kontext- und sinnfreier Bilderbogen in Blautönen bietet nur sprudelndes Augenpulver – als eiskalte Kino-Dusche.

...weiter
10.12.2019

Markus Schleinzer

Angelo

(Kinostart: 28.11.) Als Hofmohr durch halb Europa: Regisseur Markus Schleinzer erinnert an Angelo Soliman, der im 18. Jahrhundert unter Monarchen herumgereicht wurde – mit einer komplexen und ästhetisch ausgefeilten Reflexion über die Wurzeln von Rassismus.

...weiter
25.11.2019

Stellan Skarsgård

Pferde stehlen

(Kinostart: 21.11.) Flashback ins Jugendtrauma: Regisseur Hans Petter Moland reißt in seiner Bestsellerverfilmung große Themen an und holt aus der komplexen Vorlage tatsächlich viel heraus. Bisweilen führt seine Werktreue jedoch zur Überfrachtung.

...weiter
18.11.2019

Seamus Murphy

PJ Harvey – A Dog called Money

(Kinostart: 13.11.) Mehr Elendsporno als Doku eines Schaffensprozesses: Der Fotograf und Regisseur Seamus Murphy reiste mit der Musikerin PJ Harvey durch Krisenregionen. Sie suchte dort Inspiration – zu sehen sind nur kontextlose Impressionen.

...weiter
11.11.2019

Adèle Haenel

Porträt der jungen Frau in Flammen

(Kinostart: 31.10.) Künstlerin als Kupplerin: Eine Malerin soll inkognito eine Adlige porträtieren, die sich gegen ihre arrangierte Ehe sperrt. Aber nicht gegen eine lesbische Affäre – der feminine Historienfilm von Regisseurin Céline Sciamma ist wunderbar nuanciert.

...weiter
30.10.2019

Stefan Haupt

Zwingli – Der Reformator

(Kinostart: 31.10.) Gegen Bezahlung aus dem Fegefeuer: Im 16. Jahrhundert sorgte der Kirchenreformator Ulrich Zwingli für Unruhe in der Schweiz. Der Regisseur Stefan Haupt inszeniert sein ungewöhnliches Leben historisch präzise, aber recht didaktisch.

...weiter
29.10.2019

Thomas Piketty

Das Kapital im 21. Jahrhundert

(Kinostart: 17.10.) Erhöht die Spitzensteuersätze! Nur dadurch lassen sich Demokratie und Wohlstand erhalten, so der Ökonom Thomas Piketty. Seinen Weltbestseller von 2014 hat Regisseur Justin Pemberton brillant verfilmt: so komplex wie anschaulich, furios und präzise.

...weiter
18.10.2019

Josef Hader

Nevrland

(Kinostart: 17.10.) Wenn sich Körper und Seele voneinander zu trennen scheinen: Der 17-jährige Jakob leidet unter Angst- und Panikattacken. Seine Erkrankung setzt Regisseur Georg Schmiedinger in anschauliche Bilderräusche um – inhaltlich offen und ohne Wertung.

...weiter
14.10.2019

Louis-Julien Petit

Der Glanz der Unsichtbaren

(Kinostart: 10.10.) Aus dem Zeltlager zurück in die Gesellschaft: Regisseur Louis-Julien Petit porträtiert obdachlose Frauen, die sich um Reintegration bemühen. Berührende Momente sind eingebettet in krachenden Komödien-Dialogwitz und plakative Botschaften.

...weiter
08.10.2019

Ralph Fiennes

Nurejew – The White Crow

(Kinostart: 26.9.) Flucht auf dem Flughafen: 1961 setzte sich der sowjetische Ballettstar Rudolf Nurejew bei einem Gastspiel in den Westen ab. Wie es dazu kam, zeichnet Regisseur Ralph Fiennes anschaulich mit tollen Tanzszenen nach – doch wenig innovativ.

...weiter
25.09.2019

Ari Aster

Midsommar

(Kinostart: 26.9.) Helle Nächte, dunkle Abgründe: Regisseur Ari Aster verbindet Horror mit einer idyllischen Landkommune – ein cleveres Spiel auf der Genre-Klaviatur. Im Kern handelt sein Mystery-Thriller jedoch von einer dysfunktionalen Beziehung.

...weiter
24.09.2019

Mikhaël Hers

Mein Leben mit Amanda

(Kinostart: 12.9.) Luftige Pariser Sommertage lindern Trauer: Der Regisseur Mikhaël Hers erzählt so beiläufig wie glaubwürdig von einem jungen Mann und seiner kleinen Nichte; ein Terroranschlag nahm ihnen die Schwester beziehungsweise Mutter.

...weiter
11.09.2019

Syllas Tzoumerkas

Das Wunder im Meer von Sargasso

(Kinostart: 12.9.) Von wendigen Fischen und trägen Menschen: Der griechische Regisseur Syllas Tzoumerkas lässt eine frustrierte Polizistin vor desolater Kulisse ermitteln. Visuell ist der Thriller eindrucksvoll, erzählerisch jedoch holpert es.

...weiter
09.09.2019

Emma Davie + Peter Mettler

Becoming Animal

(Kinostart: 29.8.) Von der Allbeseeltheit der Welt: Die Filmemacher Emma Davie und Peter Mettler erforschen mit dem Philosophen David Abram das Verhältnis von Mensch und Natur. Ihr ambitionierter Essayfilm regt an, visuell wie intellektuell.

...weiter
27.08.2019

Roberto Saviano

Paranza – Der Clan der Kinder

(Kinostart: 22.8.) Gomorrha – die nächste Generation: Eine Vorlage des Mafia-Experten Roberto Saviano verfilmt Regisseur Claudio Giovannesi als schnörkellos rasanten Bildungsroman der anderen Art – über den Aufstieg eines 15-Jährigen zum Mafia-Boss.

...weiter
20.08.2019

Gurinder Chadha

Blinded by the Light

(Kinostart: 22.8.) Bruce Springsteen hat sein Leben gerettet: Durch Rocksongs des „Boss“ findet ein gebeutelter pakistanischer Teenager 1987 in England zu sich. Charmante Feelgood-Tragikomödie von Regisseurin Gurinder Chadha über Popmusik als Überlebensmittel.

...weiter
19.08.2019

Juliette Binoche

So wie du mich willst

(Kinostart: 8.8.) Betrug und Selbstbetrug beim Online-Dating: Eine 50-Jährige hat eine heiße virtuelle Affäre mit einem Jüngeren – scheut aber vor realen Treffen zurück. Im Psychothriller von Safy Nebbou brilliert Juliette Binoche als Grande Dame im zweiten Frühling.

...weiter
07.08.2019

Chris Foggin

Fisherman's Friends

(Kinostart: 8.8.) Vorhang auf für weiße alte Männer: Regisseur Chris Foggin lässt Fuzzis der Musikindustrie auf einen Shanty-Chor in Cornwall treffen. Diese Culture-Clash-Komödie bereitet viel Vergnügen – auch wenn sie sehr in britischem Lokalpatriotismus schwelgt.

...weiter
06.08.2019

Pedro Almodóvar

Leid und Herrlichkeit

(Kinostart: 25.7.) Begehren und Kreativität: Regisseur Pedro Almodóvar erzählt überraschend zurückhaltend von einem alternden Künstler und blickt auch auf sein Leben zurück. Brillante Darsteller machen sein Vexierspiel so leichtfüßig wie anrührend.

...weiter
24.07.2019

Vanessa Paradis

Messer im Herz

(Kinostart: 18.7.) Mordserie im XXX-Milieu: Vanessa Paradis spielt eine Schwulenporno-Regisseurin in den 1970ern, der die Darsteller wegsterben. Seine schön schräge Genre-Paraphrase legt Regisseur Yann Gonzalez als Hommage an Giallo-Klassiker an.

...weiter
15.07.2019

Cyril Schäublin

Dene wos guet geit

(Kinostart: 18.7.) Trickbetrug im Land der Totalsaturierten: Einen Callcenter-Kriminalfall nutzt der Regisseur Cyril Schäublin für eine Schweiz-Satire, in der sich außer Geld nichts mehr bewegt. Mit leichtfüßigem Humor – ein bemerkenswerter Spagat.

...weiter

Léa Seydoux + Colin Firth

Kursk

(Kinostart: 11.7.) Massengrab am Meeresgrund: Im August 2000 sank das russische Atom-U-Boot in der Barentssee – der Kreml verhinderte die Rettung von Überlebenden. Das zeichnet Regisseur Thomas Vinterberg schnörkellos sachlich mit großem Staraufgebot nach.

...weiter
10.07.2019

Cécile de France

Rebellinnen

(Kinostart: 11.7.) Take the money and run: Drei Fischfabrik-Kolleginnen brennen mit einer Tasche voller Drogengeld durch – und werden hektisch gejagt. Regisseur Allan Maudit dreht eine schwarzhumorige Gangster-Groteske, die zuweilen an Quentin Tarantino erinnert.

...weiter
08.07.2019

Judi Dench

Geheimnis eines Lebens

(Kinostart: 4.7.) Als Assistentin die Weltpolitik verändern: Regisseur Trevor Nunn verfilmt das Doppelleben der Britin Melita Norwood – die Sowjet-Spionin wurde erst im hohen Alter enttarnt. Dabei verschenkt der Film einiges an erzählerischem Potenzial.

...weiter
02.07.2019

Peter Jackson

They Shall Not Grow Old

(Kinostart: 27.6.) Wiedersehen mit dem Ersten Weltkrieg: Regisseur Peter Jackson hat historisches Archivmaterial aufwändig bearbeitet, um 100 Jahre nach Kriegsende das damalige Frontgeschehen aus Soldaten-Sicht vorzuführen – ein gelungenes Experiment.

...weiter
29.06.2019

Juliette Binoche

Zwischen den Zeilen

(Kinostart: 6.6.) Mehr Schwatzorgie als Seitensprünge: Regisseur Olivier Assayas will die erotische Doppelmoral unter Pariser Intellektuellen enthüllen. Doch sein Sittenbild gerät zur spannungsarmen Zeitdiagnostik – seine Figuren interessiert mehr ihre Jobs als die Liebe.

...weiter
04.06.2019

Robert Pattinson

High Life

(Kinostart: 30.5.) Abgeschoben in die „Fuckbox“: Dieser minimalistische Science-Fiction-Film über eine Strafkolonie im Weltall schert sich nicht um Genre-Konventionen. Mit eigenwilligen Einfällen schafft Regisseurin Claire Denis eine klaustrophobische Atmosphäre.

...weiter
28.05.2019

Bertrand Mandico

The Wild Boys

(Kinostart: 23.5.) Frühlings Erwachen in den Tropen: Regisseur Bertrand Mandico entführt fünf Halbstarke auf eine Insel voller erotischer Reize. Ein irrwitziges, aber sorgsam komponiertes Kaleidoskop der Kinogeschichte – als faszinierend sinnliches Sehvergnügen.

...weiter
20.05.2019

Vincent Lindon

Streik (En Guerre)

(Kinostart: 25.4.) Alle Räder stehen still, wenn unser starker Arm es will: Arbeiter kämpfen gegen die Schließung ihrer Fabrik. Vincent Lindon gibt als Gewerkschafter alles, doch vergeblich. Packend legt Regisseur Stéphane Brizé die Ängste der Gelbwesten-Generation bloß.

...weiter
25.04.2019

Willem Dafoe

Van Gogh – Schwelle zur Ewigkeit

(Kinostart: 18.4.) Kamera mit Gleitsichtbrille: Der Maler Julian Schnabel veranschaulicht brillant die Weltsicht seines Kollegen Vincent van Gogh, kongenial gespielt von Willem Dafoe – eine ergreifende Einführung in die Kunstreligion der Moderne.

...weiter
17.04.2019

Ali Abbasi

Border

(Kinostart: 11.4.) Nordische Mythologie trifft Krimiplot: Der iranisch-schwedische Regisseur Ali Abbasi erzählt auf erfrischend originelle Weise vom Fremdsein. Aus der Geschichte zweier Außenseiter macht er einen vergnüglichen, gelegentlich überfrachteten Genre-Mix.

...weiter
10.04.2019

Keira Knightley

Niemandsland – The Aftermath

(Kinostart: 11.4.) Das Führerporträt durch ein Aktgemälde ersetzen: Im Nachkriegs-Hamburg beginnt Keira Knightley als britische Offiziersgattin eine Affäre mit einem Deutschen. Aus der komplexen Konstellation macht Regisseur James Kent eine dürftige Schmonzette.

...weiter
09.04.2019

Jean-Luc Godard

Bildbuch

(Kinostart: 4.4.) Radikalavantgarde trifft auf Twitter-Erzählstil: Der frühere Nouvelle-Vague-Mitbegründer Jean-Luc Godard bringt mit diesem Essayfilm seine Lebensthemen auf den Punkt und forscht nebenbei nach der Essenz von Bildern.

...weiter
02.04.2019

Robert Guédiguian

Das Haus am Meer

(Kinostart: 21.3.) Nähe nach dem Schicksalsschlag: Vaters Schlaganfall führt drei erwachsene Geschwister wieder zusammen. Regisseur Robert Guédiguian ist ein subtiler Chronist des Alltäglichen – sein Mikrokosmos Marseille liefert ihm weltbewegende Themen.

...weiter
19.03.2019

Udo Kier

Iron Sky 2: The Coming Race

(Kinostart: 21.3.) Endkampf gegen Echsen: Regisseur Timo Vuorensola landete 2012 mit seiner überdrehten Nazi-SciFi-Trash-Komödie einen Überraschungserfolg. Die Fortsetzung wirkt fad – Kultfilm-Status durch unfreiwillige Komik lässt sich nicht erzwingen.

...weiter
18.03.2019

Joaquin Phoenix+ Jake Gyllenhaal

The Sisters Brothers

(Kinostart: 7.3.) Ein Wildwest-Ritt als Zeitreise in die Zivilisation: Mit großem Staraufgebot verwandelt Regisseur Jacques Audiard seinen Spätwestern in ein Psychogramm über den Zusammenhang von Familie und Gewalt – mit Verheißungen des Zähneputzens.

...weiter
06.03.2019

Lambert Wilson

Ein königlicher Tausch

(Kinostart: 28.2.) Töchter-Tausch zum Dynastie-Erhalt: 1721 sollte eine französisch-spanische Doppelhochzeit den Frieden sichern. Der Historienfilm von Regisseur Marc Dugain begleitet einfühlsam seine jungen Akteure – blendet den Kontext aber weitgehend aus.

...weiter
26.02.2019

Charlotte Gainsbourg

Frühes Versprechen

(Kinostart: 7.2.) Muttersohn und Abenteurer: Regisseur Eric Barbier nimmt sich Romain Garys wildes Leben vor. Der war unter anderem Schriftsteller, Diplomat und Kampfpilot; im Mittelpunkt steht jedoch die so enge wie ambivalente Beziehung zu seiner Mama.

...weiter
06.02.2019

Emma Stone + Rachel Weisz

The Favourite – Intrigen + Irrsinn

(Kinostart: 31.1.) Höfische Ränkespiele im Spiegel der Gegenwart: Königin Anne hatte im 18. Jahrhundert wenig Lust zum Regieren, ihre beiden Gespielinnen jedoch sehr. Mit seinem exaltierten Kostümdrama setzt Regisseur Giorgios Lanthimos aktuelle Bezüge.

...weiter
23.01.2019

Saoirse Ronan

Maria Stuart,Königin von Schottland

(Kinostart: 17.1.) Regelblutung im Historienfilm als Problem: Regisseurin Josie Rourke konzentriert sich beim berühmten Machtkampf von Maria Stuart mit Queen Elizabeth I. auf Frauenpower. Dabei fügt ihre Version den Genre-Konventionen nur wenig Neues hinzu.

...weiter
16.01.2019

Marine Francen

Das Mädchen, das lesen konnte

(Kinostart: 10.1.) Der Titel ist weniger banal, als es scheint: Mit Lektüre angelt sich Violette ihren Mann. Als einzige im Dorf, dessen Frauen allein für sich sorgen – aus einer Episode von 1852 macht Regisseurin Marine Francen einen stimmungsvoll sinnlichen Historienfilm.

...weiter
09.01.2019

Keira Knightley

Colette

(Kinostart: 3.1.) Von der Gatten-Ghostwriterin zur Skandalautorin mit wild bewegtem Lebenswandel: Colette war die erfolgreichste französische Autorin des 20. Jahrhunderts. Regisseur Wash Westmorelands Biopic ist schön ausgestattet, aber etwas zu zahm geraten.

...weiter
02.01.2019