Baden-Baden

Wangechi Mutu

Farbenprächtig schillernde Fragmente von Reklame und Pornos: Fundstücke aus Zeitschriften verarbeitet die kenianische Künstlerin zu vielschichtigen Collagen. Ihre verstörend verführerischen Werke sind in der Kunsthalle zu sehen. ...weiter


dOCUMENTA (13)

Manthia Diawara

Revolutionär Frantz Fanon gegen Staatschef Léopold Sédar Senghor: Um ihre Thesen kreisen Afrikas Debatten seit 50 Jahren. Manthia Diawara plädiert für Rückbesinnung auf Senghors Négritude-Konzept als Ausweg aus der Falle des Nationalismus. ...weiter


München + Oettingen + Freiburg

Letzte Ölung Nigerdelta

Apocalypse now: Erdöl-Förderung in Nigeria bewirkt eine der weltweit schlimmsten und zugleich am wenigsten bekannten Umwelt-Katastrophen. Das zeigt eine Foto-Schau im Völkerkunde-Museum in Verbindung mit Kunst aus der Region. ...weiter


dOCUMENTA (13)

Wael Shawky

Aushänge-Schild der Arabellion: Der Ägypter Wael Shawky setzt Geschichts-Bilder der islamischen Welt in komplexe Video-Installationen um. Die der Westen kaum versteht – das zeigen sein Beitrag zur documenta und die KunstWerke in Berlin. ...weiter


dOCUMENTA (13)

Ehemaliges Elisabeth-Hospital

Einsamer Höhepunkt der documenta 13: facettenreiche Arbeiten afghanischer Künstler, die sich alter Traditionen bedienen und virtuos moderne Techniken einsetzen. So entsteht ein verblüffend vielschichtiges Bild der dortigen Gegenwarts-Kultur. ...weiter


Berlin

Das Koloniale Auge – Indien

Von Maharadschas im Prunk-Ornat bis zu Asketen mit Keuschheits-Gürteln: Eine facettenreiche Ausstellung im Museum für Fotografie zeigt Porträts von Indern im 19. Jahrhundert – so, wie britische Kolonial-Herren sie sehen wollten. ...weiter


Duisburg

Gandhāra

Buddha kam aus Afghanistan: Im Grenzgebiet zu Pakistan entstanden in der Antike erstmals Figuren-Darstellungen des Religions-Stifters. Eine herausragende Auswahl dieser griechisch-indischen Misch-Kultur zeigt das Privat-Museum DKM. ...weiter


dOCUMENTA (13)

Warwick Thornton

Wenn Radio-Nachrichten in sechs Sprachen 20 Minuten dauern: Der australische Filmemacher und Künstler Warwick Thornton schildert, wie die Jahrtausende alte Kultur der australischen Aborigines mithilfe modernster Technik fortbesteht. ...weiter


dOCUMENTA (13)

Georges Didi-Huberman

Wider den Mythos vom Kanon der Weltkunst: André Malraux träumte vom imaginären Museum – Chris Marker und Alais Resnais kritisierten ihn als Kultur-Chauvinisten. Philosoph Didi-Huberman erklärt, was das mit der documenta zu tun hat. ...weiter


Baden-Baden

Afrika mit eigenen Augen

Vom Erforschen und Erträumen eines Kontinents: Das Museum für Kunst und Technik im 19. Jahrhundert erinnert an Pioniere der geistigen Globalisierung – im prachtvollen Rahmen der Africana-Sammlung eines Ex-Verkehrsministers. ...weiter