Paul Thomas Anderson

The Master

(Kinostart: 21.2.) Ein Film zu Scientology, der sich nicht festlegen will: Regisseur Paul T. Anderson reduziert sein Drama über die Anfänge der Bewegung auf ein Psycho-Duett zwischen Führer und Zögling, bleibt aber gegenüber der Sekten-Ideologie sehr ambivalent. ...weiter
Lasse Hallström

Der Hypnotiseur

(Kinostart: 21.2.) Verbrechens-Aufklärung mit Koma-Patient: In der Thriller-Verfilmung von Lasse Hallström beeindrucken beide Hauptdarsteller – doch neben spannungsgeladenen Szenen einer Ehe kommt die eigentliche Handlung zu kurz. ...weiter
Oskar Roehler

Quellen des Lebens

(Kinostart: 14.2.) Radikale Selbstentblößung: Mit großem Star-Aufgebot verfilmt Regisseur Oskar Roehler seine Familiengeschichte – als Zeitgeist-Panorama der 1950er bis 1970er Jahre, in dem er ausgiebig mit seinen 68er-Eltern abrechnet. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Das FRAC in Metz besitzt eine große Sammlung feministisch engagierter Kunst aus 50 Jahren. Daraus hat die Stadtgalerie Saarbrücken für drei Monate eine prägnante Auswahl importiert: In der Ausstellung "Starke Stücke - Feminismen und Geographien" wirken paradoxerweise die meisten älteren Werke frischer und origineller als jüngere Nachfolger - zu sehen bis 8.9.

Auch neu im Kino ab 22. August

  • "Das zweite Leben des Monsieur Alain" mit Fabrice Luchini ("In ihrem Haus"): französische Tragikomödie über Manager, der nach Schlaganfall das Leben neu lernen muss.
  • "Endzeit" mit Trine Dyrholm ("Die Kommune", "Love Is All You Need"): Zombiefilm über tödliches Ostdeutschland - Untote wüten zwischen Weimar und Jena.
  • "Congo Calling": Doku über Entwicklungshelfer in der Krisenregion Ost-Kongo.
  • "Crawl": Survival-Horror-Thriller über Flut-Gefahren.
  • "Gloria – Das Leben wartet nicht" von Sebastián Lélio ("Gloria", "Eine fantastische Frau") mit Julianne Moore ("Suburbicon", "Maps to the Stars"): Porträt einer lebenslustigen 58-Jährigen; US-Remake von Lélios eigenem Films, der 2013 einen Silbernen Bären gewann.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Franziska Schlotterer

Ende der Schonzeit

(Kinostart: 14.2.) Dreiecks-Beziehung 1942: Ein jüdischer Flüchtling soll einem Bauern den Stammhalter liefern. Regisseurin Franziska Schlotterer erzählt sanft und bildgewaltig vom ewigen Kampf zwischen Macht und Moral. ...weiter
Lee Toland Krieger

Celeste & Jesse

(Kinostart: 14.2.) Eine Liebesgeschichte mit ganz falschem Anfang: nach der Trennung. Die romantische Komödie um ein Ex-Ehepaar von Regisseur Lee Toland Krieger spielt originell mit den Erwartungen an das Genre. ...weiter
Dieter Kosslick

Krisen-Situationen sind fruchtbar

Heute beginnt die 63. Berlinale. Im Interview spricht Berlinale-Leiter Dieter Kosslick über Filme von Frauen, Gründe für das Wiedererstarken des Kinos in Osteuropa und das Filmfestival als Forum für hochwertige TV-Serien. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  •  Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums am 8.9. in Dessau, Sachsen-Anhalt
  • "Tiepolo - Der beste Maler Venedigs" vom 11.10. bis 2.2.2020 in der Staatsgalerie, Stuttgart
  • "Van Gogh: Stillleben": erste Einzelschau zum Thema vom 26.10. bis 2.2.2020 im Museum Barberini, Potsdam
  • "Micro Era. Medienkunst aus China": große Überblicks- Schau vom 5.9. bis 26.1.2020 im Kulturforum, Berlin
  • "Javagold": Schätze aus Indonesiens Inselwelt vom 15.9. bis 13.4.2020 in den Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Once upon a time... in Hollywood" von Q. Tarantino
  2. "Und wer nimmt den Hund?" mit M. Gedeck + U. Tukur
  3. "Yesterday" von Danny Boyle mit Lily James
  4. "Leid und Herrlichkeit" von Pedro Almodóvar
  5. "Fisherman's Friends" von Chris Foggin
  6. "So wie Du mich willst" mit Juliette Binoche
  7. "Bohemian Rhapsody" von Bryan Singer
  8. "Der Unverhoffte Charme des Geldes" von D. Arcand
  9. "Der Junge muss an die frische Luft" von Caroline Link
  10. "Ich war zuhause, aber..." von Angela Schanelec
Gilles Bourdos

Renoir

(Kinostart: 7.2.) Ein Maler-Porträt als Bonbonniere: Seinen Abgesang auf die Belle Epoque zelebriert Regisseur Bourdos im Stil des Impressionisten als Schwelgerei in delikaten Arrangements, die einen leicht schalen Nachgeschmack hinterlässt. ...weiter
Stefan Schwietert

Balkan Melodie

(Kinostart: 7.2.) Seit den 1950er Jahren erforscht das Schweizer Ehepaar Cellier die Klänge des Balkans. Stefan Schwietert dokumentiert die Pionierleistung der unerschrockenen Musikliebhaber auf den Spuren ihrer damaligen Reisen. ...weiter
Constanze Knoche

Die Besucher

(Kinostart: 31.1.) Papa ante portas: Der Überraschungsbesuch eines Vaters bei seinen Kindern in Berlin erschüttert das Familien-Gefüge. Regisseurin Constanze Knoche setzt in ihrem Langfilm-Debüt auf konzentriertes Ensemble-Spiel. ...weiter