Alison Klayman

Ai Weiwei - Never Sorry

(Kinostart: 14.6.) Der berühmteste Chinese der Welt hat viele Gesichter. US-Regisseurin Klayman dokumentiert die schillernde Persönlichkeit dieser Ein-Mann-Oppositionsbewegung – ein faszinierend vielschichtiges Porträt. ...weiter

Andy De Emmony

West is West

(Kinostart: 14.6.) West-östlicher Culture Clash im ländlichen Pakistan der 1970er Jahre: Ein aufmüpfiger Teenager soll im Land der Vorväter seine Lektion fürs Leben lernen. Vielschichtige Familien-Komödie voller Situations-Komik. ...weiter

Mark S. Hall

Sushi - The Global Catch

(Kinostart: 7.6.) Häppchen aus Reis mit rohem Fisch sind weltweit beliebt – der Boom droht den Blauflossen-Thunfisch auszurotten. Die informative Doku über eine fischige Branche zeigt Alternativen zur Verödung der Ozeane. ...weiter

Kunst+Film-Video des Monats:

Im Dauerstreit um vermeintlichen Antisemitismus auf der documenta fifteen wird völlig übersehen, dass sie die farbenfroheste und sinnlichste Schau seit langem ist. Besonders prächtigen Augenschmaus in exotisch fremdartigen Formensprachen bieten Taring Padi, Atis Resistanz und das Hübner-Areal an Standorten im Osten von Kassel; noch bis 25. September.

Auch neu im Kino ab 29. September

  • „Weinprobe für Anfänger“ von Ivan Calbérac: französische Romcom – ein Weinladen steht vor Bankrott, bis die Betreiberin Verkostungs-Seminare anbietet.
  • „Da kommt noch was“: Liebesdrama über eine ältere verlassene Frau, die sich unversehens in einen jungen Polen verliebt.
  • „Das Böse im Wald“: deutscher Thriller – eine Schauspielerin verschwindet bei Dreharbeiten im Forst.
  • „Rex Gildo – Der letzte Tanz“ von Rosa von Praunheim („Härte“): Doku über Nicht-Coming Out des Schlagersängers.
  • „Smile – Siehst Du es auch?“: Horror-Thriller – nach einem traumatischen Erlebnis dreht eine Psychiaterin durch, und das Böse ergreift Besitz von ihr.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Sibylle Dahrendorf

Knistern der Zeit - Schlingensief

(Kinostart: 7.6.) Abschieds-Blick auf ein wütendes Werk: Die Doku von Sibylle Dahrendorf beobachtet das letzte Projekt des monomanischen Theater-Berserkers – und strickt an der Legenden-Bildung um ihn kräftig mit. ...weiter

Marion Hänsel

Schwarzer Ozean

(Kinostart: 7.6.) Traurige Tropen: Französische Wehrpflichtige schlagen auf ihrem Kriegsschiff im Pazifik die Zeit tot und beobachten einen Atombomben-Test. Diese Film-Elegie ist so öde wie die Dienstzeit beim Bund. ...weiter

Léa Seydoux

Leb wohl, meine Königin!

(Kinostart: 31.5.) Wiedersehen mit Marie Antoinette: Regisseur Benoît Jacquot verfilmt einen Roman über ihre letzten Tage in Versailles. Ein detailverliebt inszenierter Kostüm-Film, der an «Der Untergang» über Hitlers Ende erinnert. ...weiter

Reportage: Spazierfahrt nach Syrakus

Auf den Spuren von Johann Gottfried Seumes legendärem „Spaziergang nach Syrakus“ 1802 radelt Oliver Heilwagen von Sachsen bis Sizilien. Dabei vergleicht er, was Seume damals sah, mit dem heutigen Italien. Abseits der Rennstrecken führt seine Reportage „Spazierfahrt nach Syrakus“ durch kaum bekannte Gegenden: von schrägen Schönheiten am Straßenrand bis zur Bar als Lebensraum.
304 S. mit 1 Karte + 80 Fotos; 20 €. (Anzeige)

Arthouse-Kino Top 10 Charts

    1. „Mittagsstunde“ mit Charly Hübner
    2. „Don’t Worry Darling“ von Olivia Wilde
    3. „Der Gesang der Flusskrebse“ von Olivia Newman
    4. Freibad“ von Doris Dörrie
    5. „Das Leben ein Tanz“ von Cédric Klapisch
    6. „Moonage Daydream“ von Brett Morgen
    7. „Die Känguruh-Verschwörung“ von Kling + Berner
    8. Die Küchenbrigade“ von Louis-Julien Petit
    9. „Unsere Herzen, ein Klang“ v. Striegnitz + Dobmeier
    10. „Dancing Pina“ von Florian Heinzen-Ziob
Lars Eidinger

Tabu - die Seele ein Fremdes

(Kinostart: 31.5.) Sex, Drogen und klassische Klavier-Musik: Christoph Stark deutet das Verhältnis des Dichters Georg Trakl zu seiner Schwester als inzestuöse Mesalliance – ein rauschhaftes Film-Erlebnis ohne expressionistisches Pathos. ...weiter

Nicola Bellucci

Im Garten der Klänge

(Kinostart: 31.5.) Wie man die Welt mit den Ohren sieht: Nicola Belluccis preisgekrönter Dokumentarfilm bietet inspirierende und anrührende Einblicke in die Arbeit des blinden Musik-Therapeuten Wolfgang Fasser. ...weiter

Maryam Keshavarz

Sharayet – Eine Liebe in Teheran

(Kinostart: 24.5.) Lesbisches Coming-Out im Mullah-Regime: Regisseurin Keshavarz analysiert brillant die allgegenwärtigen männlichen Überwachungs- und Macht-Strukturen im Iran – Vergewaltigung bleibt straflos. ...weiter