Berlin

Gustave Caillebotte – Maler + Mäzen

Mammut-Ausstellung war gestern, hier kommt die günstige Ein-Gemälde-Schau: Die Alte Nationalgalerie präsentiert ein Hauptwerk des Impressionisten, füllt aus eigenem Bestand auf und bewirbt das multimedial – dieser revolutionären Idee gehört die Zukunft. ...weiter
Berlin + Kiel

Lotte Laserstein

Rückkehr einer begnadeten Exilantin: Lotte Laserstein war die ausdrucksstärkste Malerin der "Neuen Frau" in der Weimarer Republik – vor den Nazis floh sie nach Schweden. Eine spektakuläre Retrospektive präsentiert ihr Frühwerk und vernachlässigt die späten Jahre. ...weiter
Leipzig

Yoko Ono: Peace is Power

Als das Wünschen noch geholfen hat: Nach Anfängen mit Konzeptkunst wurde Yoko Ono zur größten Rockdiva des Kulturbetriebs. Ihre schlichten Mitmach-Aktionen für gutes Bauchgefühl sind vorbildlich für Populisten, zeigt die Werkschau im Museum der bildenden Künste. ...weiter
Will Smith

Gemini Man

(Kinostart: 3.10.) Gejagt vom Alter Ego: Im Action-Thriller von Regisseur Ang Lee soll ein Ex-Agent durch seinen perfekt geklonten Doppelgänger ausgeschaltet werden. Inhaltlich fehlt es dem Film an Originalität, doch er beeindruckt visuell. ...weiter
Tobias Moretti + Ulrich Noethen

Deutschstunde

(Kinostart: 3.10.) Kadavergehorsam und Widerstand an der Waterkant: Den Klassiker der Nachkriegsliteratur von Siegfried Lenz verfilmt Regisseur Christian Schwochow gediegen als moralische Grundsatz-Fabel – und spart die Figur des Nazi-Mitläufers Emil Nolde aus. ...weiter
Cláudia Varejão

Ama-San

(Kinostart: 3.10.) Ohne Sauerstoffflasche im Ozean: Japanische "Frauen des Meeres" tauchen traditionell nur mithilfe der eigenen Atemluft. Ihr Tun beobachtet Regisseurin Cláudia Varejão ruhig und geduldig – im meditativen Sog der Bilder bleiben manche Fragen offen. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Der nichtssagende Titel "This Place" ist Programm: Andere Begriffe könnten wie Parteinahme für eine Seite wirken. Doch die zwölf Fotografen, die sich an diesem Langzeit-Projekt beteiligen, bleiben im Nahost-Konflikt strikt neutral: Sie nehmen die Mauer zwischen Israel und Palästina genauso sachlich auf wie jüdische Siedler oder muslimische Beter - noch bis 05.01. im Jüdischen Museum Berlin.

Auch neu im Kino ab 21. November

  • "Was gewesen wäre" mit Ronald Zehrfeld ("Das Ende der Wahrheit", "Phoenix"): Drama um ein Mittvierziger-Paar im Urlaub - dort sie trifft ihre alte DDR-Jugendliebe wieder.
  • "Alles was Du willst": italienische Buddy-Tragikomödie - 22-Jähriger kümmert sich um 85-jährigen Dichter und Alzheimer-Kranken.
  • "Die Götter von Molenbeek": Doku über zwei Kinder - eines muslimisch, eines nicht - die im Brüsseler Islamisten-Viertel Molenbeek aufwachsen.
  • "Land des Honigs": Doku aus Nordmazedonien über den Culture Clash von Imkerin und Nomaden mit großer Kuhherde.
  • "Schmucklos" mit Marianne Sägebrecht ("Der Kreis"): bayerische Komödie über ein Gasthaus, in dem es nur Würstel und Schnaps gibt.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

München

Samurai – japanisches Rittertum

Je prächtiger, desto nutzloser: Die aufwändigsten und fantasievollsten Rüstungen japanischer Samurai sollten nicht auf Schlachtfeldern schützen, sondern nur das Publikum von Prozessionen beeindrucken. Das zeigt eine opulent bestückte Schau in der Kunsthalle. ...weiter
Berlin

Emil Nolde – Eine deutsche Legende

Der entartete Nazi: Der Expressionist Emil Nolde war NSDAP-Mitglied und Hitler-Fan – nach Kriegsende stilisierte er sich erfolgreich zum Regime-Gegner. Seine Lebenslügen dokumentiert der Hamburger Bahnhof in einem detailreichen Schau-Prozess. ...weiter
Frankfurt am Main

Nathalie Djurberg & Hans Berg

Marquis de Sade im Kinderzimmer: Die schwedischen Künstler Nathalie Djurberg und Hans Berg filmen extreme Gewaltfantasien mit Knetgummi-Figuren. Ihr schwer verdauliches Werk präsentiert die Schirn erstmals in Deutschland – als Trip durch eine Plastilin-Hölle. ...weiter
Ralph Fiennes

Nurejew – The White Crow

(Kinostart: 26.9.) Flucht auf dem Flughafen: 1961 setzte sich der sowjetische Ballettstar Rudolf Nurejew bei einem Gastspiel in den Westen ab. Wie es dazu kam, zeichnet Regisseur Ralph Fiennes anschaulich mit tollen Tanzszenen nach – doch wenig innovativ. ...weiter
Ari Aster

Midsommar

(Kinostart: 26.9.) Helle Nächte, dunkle Abgründe: Regisseur Ari Aster verbindet Horror mit einer idyllischen Landkommune – ein cleveres Spiel auf der Genre-Klaviatur. Im Kern handelt sein Mystery-Thriller jedoch von einer dysfunktionalen Beziehung. ...weiter
Thomas Heise

Heimat ist ein Raum aus Zeit

(Kinostart: 26.9.) Deutschland, eine Trümmerwüste: Die Kette der Katastrophen im 20. Jahrhundert spannt Regisseur Thomas Heise mit Briefen und Notizen seiner Verwandten auf. Dreieinhalb Stunden lang bleischwer bebildert – ein Manifest der Trauer und Resignation. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Hans Baldung Grien": große Werkschau vom 30.11. bis 8.3.2020 in der Städtischen Kunsthalle Karlsruhe
  • "Fäden der Moderne": klassische Moderne + Gobelins vom 6.12. bis 8.3.2020 in der Kunsthalle München
  • "Michael Wolgemut": Dürers Lehrer vom 20.12. bis 22.3.2020 im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg
  • "Raffael in Berlin. Madonnen der Gemäldegalerie" vom 13.12. bis 26.4.2020 im Kulturforum, Berlin
  • "25 Jahre Sammlung Falckenberg" vom 30.11. bis 24.5.2020 in den Deichtorhallen, Hamburg

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Lara" von Jan-Ole Gerster mit Corinna Harfouch
  2. "Joker" von Todd Phillips mit Joaquin Phoenix
  3. "Parasite" von Bong Joon-ho
  4. "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt
  5. "Porträt einer jungen Frau in Flammen"
  6. "But Beautiful" von Erwin Wagenhofer
  7. "Deutschstunde" von Christian Schwochow
  8. "Bis dann, mein Sohn" von Wang Xiaoshuai
  9. "Marianne & Leonard" von Nick Broomfield
  10. "Das Wunder von Marseille" mit Gérard Depardieu
Potsdam

Picasso - Das späte Werk

Mit pausenlosen Pinselschwüngen gegen Alter und Tod anmalen: Das Museum Barberini gibt einen erhellenden Einblick in das wenig bekannte Spätwerk von Pablo Picasso – es wird geprägt durch seine Faszination für menschliche Gestalten in allen Varianten. ...weiter
Berlin

Leiter, Lynch, Newton: Nudes

Kleine Kulturgeschichte der Nachkriegs-Aktfotografie: Das Museum für Fotografie zeigt ganz unterschiedliche Bilder dreier Fotografen – vom zeitlos erotischen Schwarzweiß der 40er bis 60er über Fetisch-Fantasien der 70er und 80er bis zu aseptischen Digital-Blow-Ups. ...weiter
Karlsruhe

Mykene – Die Welt des Agamemnon

Schliemanns produktiver Irrtum: Seine Goldmaske gehörte nicht dem Trojakrieg-Feldherrn – doch sein Fund öffnete den Weg zur Erforschung der ersten Hochkultur in Festlands-Europa. Sie stellt das Badische Landesmuseum umfassend vor; samt komplettem Thronsaal. ...weiter
Nora Fingscheidt

Systemsprenger

(Kinostart: 19.9.) Freidrehende Kinder und die Grenzen der Sozialsysteme: Die Regisseurin Nora Fingscheidt zeigt so radikal wie konsequent die Not eines gewalttätigen Mädchens, das überall aneckt – und eine Gesellschaft, die damit überfordert ist. ...weiter
Melissa McCarthy

The Kitchen: Queens of Crime

(Kinostart: 19.9.) Pittoresk vermüllte Straßen, verschüttete Gags: Die Regisseurin Andrea Berloff erzählt von Frauen, die im New York der 1970er Jahre notgedrungen die Mafia-Geschäfte ihrer Männer übernehmen – und scheitert auf vielen Ebenen. ...weiter
Robert Budina

Ein Licht zwischen den Wolken

(Kinostart: 19.9.) Madonnen-Erscheinung in der Moschee – sie stürzt das Dorf- und Familienleben in Turbulenzen. Seine so taktvolle wie vielschichtige Parabel verlegt Regisseur Robert Budina in die malerisch unberührte Hochgebirgslandschaft von Nordalbanien. ...weiter