Remagen

Hans Arp + Hugo Ball

Zum 125. Geburtstag von Hugo Ball porträtiert das Arp Museum den Dada-Pionier und seinen Freund Hans Arp als vielseitige Sinn-Zerstörer und –Schöpfer: Vom Verstummen im Glauben bis zum einzigartigen Gesamtwerk.

...weiter

Ulm

Robert Longo

Der XXL-Gesellschaftskritiker: Die Kunsthalle Weishaupt zeigt fotorealistische Riesenformate von Robert Longo. Seine plakativen Kohlezeichnungen gleichen einer optischen Tracht Prügel.

...weiter

Berlin

Nadav Kander + Robert Polidori

Ästhetiken der Katastrophe: Die Galerie Camerawork in Berlin zeigt Robert Polidoris Fotografien vom Leben nach dem Super-GAU in Tschernobyl und die Jangtse-Dokumentation von Nadav Kander – Bilder von trauriger Aktualität.

...weiter

Eddie Redmayne

The Danish Girl

(Kinostart: 7.1.) Pioniere der Transsexualität: Ab 1913 wechselte ein dänischer Maler, von seiner Ehefrau unterstützt, sein Geschlecht. Ihre Geschichte verfilmt „King’s Speech“-Regisseur Tom Hooper als prunkvolle Schmonzette über innige Liebe.

...weiter

Naomi Kawase

Kirschblüten und Rote Bohnen

(Kinostart: 31.12.) Krisenberatung mittels Kochen: Als eine alte Dame ihm beibringt, wie man köstliche Bohnenpaste zubereitet, schöpft ein Ex-Knacki neuen Mut. Regisseurin Naomi Kawase vermittelt mit den kleinen Dingen des Lebens asiatische Weisheiten.

...weiter

Jennifer Lawrence

Joy – Alles außer gewöhnlich

(Kinostart: 31.12.) Mit Wischmopp-Wedeln zur Millionärin: Den uramerikanischen Aufstiegstraum erzählt Regisseur David O. Russell am Beispiel einer Haushaltsgeräte-Königin – gute Schauspieler gleichen ein unausgegorenes Drehbuch voller Leerlauf nicht aus.

...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Bewegungslos schweben am tiefsten Punkt der Erde: Das ermöglicht das Tote Meer. Seine Ufer wirken unwirtlich, sind aber seit Jahrtausenden besiedelt – erstmals im Überblick in der Ausstellung „Leben am Toten Meer – Schätze aus dem Heiligen Land“ ab 24. Juli im LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn

Auch neu im Kino ab 2. Juli

  • „Sunburned“: Drama über Mutter mit zwei Töchtern im Andalusien-Urlaub – eine der beiden will einem Strandverkäufer aus dem Senegal helfen.
  • „Siberia“ von Abel Ferrara mit Willem Dafoe („Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“): wüster Selbsterfahrungs-Trip von Skandalregisseur Ferrara, fiel auf Berlinale durch.
  • „Die Tochter des Spions“: Doku-Thriller über Tochter eines Doppel-Agenten, die mit ihm in die USA überläuft.
  • „Zu weit weg“: Jugendabenteuer über fußballverrückten Knaben und seinen Schulfreund aus Syrien.
  • „Takeover – Voll vertauscht“: Teenie-Komödie – zwei identisch aussehende Jungen tauschen ihre Rollen.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Wien

Schaurig schön

Von Greifen, Kentauren und Sphingen: Das Kunsthistorische Museum Wien begibt sich ins mythische Reich der Misch- und Fabelwesen und fördert «Ungeheuerliches in der Kunst» zutage. Eine sagenhafte Ausstellung.

...weiter

Wien

DYNAMIK!

Der Wiener Kinetismus ist eine bislang weitgehend übersehene Avantgarde-Strömung der 1920er Jahre. Das Belvedere zeigt mit einer großartigen Ausstellung, dass es in der klassischen Moderne noch eine Menge zu entdecken gibt.

...weiter

Völklingen

Die Kelten

Die Kelten sind das rätselhafteste Volk der Antike: Sogar ihr Name ist unklar. Die Völklinger Hütte kontrastiert nun die schönsten Funde mit monströsen Maschinen – in der größten Kelten-Schau, die es je gab.

...weiter

Ian McKellen

Mr. Holmes

(Kinostart: 24.12.) Sein absolut allerletzter Fall: Mit 93 Jahren wird Sherlock Holmes an den größten Fehler seiner Laufbahn erinnert – zwischen Bienenzucht und Japan-Pfeffer. Erstklassiges, virtuos verschachteltes Erzählkino von Regisseur Bill Condon.

...weiter

Devid Striesow

Ich bin dann mal weg

(Kinostart: 24.12.) Pilgerreise mit nassen Zigaretten und Fuß-Blasen: Hape Kerkelings Bestseller über seine Jakobsweg-Wanderung verfilmt Regisseurin Julia von Heinz als banalen Episoden-Reigen – ein dauerschmunzelnder Devid Striesow wirkt wenig spirituell.

...weiter

Cate Blanchett

Carol

(Kinostart: 17.12.) Renaissance der großen Gefühle: Regisseur Todd Haynes erzählt von der Liebe zweier Frauen aus verschiedenen Gesellschafts-Schichten im New York der 1950er Jahre – als zauberhafte Hommage an klassische Hollywood-Melodramen.

...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • „Keith Haring“: große Retrospektive des Graffiti-Künstlers ab 21.8. bis 29.11. im Museum Folkwang, Essen
  • „Yayoj Kusama“: erste Werkschau der Japanerin in Deutschland ab 5.9. bis 17.1.2021 im Gropius-Bau, Berlin
  • „Dekadenz und dunkle Träume: Der belgische Symbolismus“ ab Ende 2020 bis Anfang 2021 in der Alten Nationalgalerie, Berlin
  • De Chirico. Magische Wirklichkeit“: Pittura Metafisica ab 22.1.2021 bis 25.4.2021 in der Hamburger Kunsthalle
  • „The Cool and the Cold: Malerei der USA + UdSSR bis 1990“ ab April bis September 2021 im Gropius-Bau, Berlin

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Caroline Link
  2. „Die Känguru-Chroniken“ von Dani Levy
  3. „Narziss und Goldmund“ von Stefan Ruzowitzky
  4. „Parasite“ von Bong Joon-Ho
  5. „Der Fall Richard Jewell“ von Clint Eastwood
  6. „Die perfekte Kandidatin“ von Haifaa Al Mansour
  7. „La Verité – Leben und lügen lassen“ mit C. Deneuve
  8. „Knives Out – Mord ist Familiensache“ mit Daniel Craig
  9. „Gipsy Queen“ von Hüseyin Tabak mit Tobias Moretti
  10. „Brot – Das Wunder, das wir täglich essen“ von H. Friedl
Luxemburg

Collection MUDAM

Louvre trifft DHM: Das Musée d’Art Moderne in Luxemburg ist ein Meisterwerk des Architekten Ieoh Ming Pei. So jung wie hyperaktiv zeigt es drei bis vier Ausstellungen zugleich. Nur seine Sammlung wirkt zusammengewürfelt.

...weiter

Bonn

Napoleon und Europa

General und Gesetzgeber, Massenmörder und Modernisierer: Der kleine Korse hat als französischer Kaiser Europa für immer verändert. Das zeigt eine eindrucksvolle Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle.

...weiter

Dortmund

Bild für Bild - Film + Kunst

Das Museum Ostwall unter dem Dach des «Dortmunder U» hat die beste Aussicht im ganzen Land. Doch seine Ausstellung über Kunst und Film wirkt betriebsblind: Vor lauter Analogien sieht sie keine Unterschiede mehr.

...weiter

Klaus Härö

Die Kinder des Fechters

(Kinostart: 17.12.) En garde in Estland: In der Stalin-Ära flieht ein Spitzensportler in die Provinz, bringt dort Kindern das Fechten bei und lernt mit ihnen, die Angst zu besiegen. Solider Wohlfühlfilm von Regisseur Klaus Härö vor malerischer Ostsee-Kulisse.

...weiter

Mia Wasikowska

Madame Bovary

(Kinostart: 17.12.) Eine überspannte Bürgersfrau als Allegorie der aufstiegssüchtigen Gesellschaft: Flauberts Jahrhundert-Roman ist seit 1857 unverändert aktuell. Die brave Adaption von Regisseurin Sophie Barthes müht sich redlich, verfehlt aber den Kern der Sache.

...weiter

Jesuthasan Antonythasan

Mein Dorf existiert nicht mehr

Wenn ein Kriegsfilm das eigene Kämpfer-Leben nacherzählt: Dheepan-Darsteller Antonythasan war früher Soldat der LTTE-Rebellen. Regisseur Audiard habe das gut getroffen, doch die Vergangenheit lasse sich damit nicht bewältigen, betont er im Interview.

...weiter