Berlin

Hommage an Caravaggio 1610 - 2010

Zum 400. Todestag des Malgenies präsentiert die Berliner Gemäldegalerie alle seine Werke in inländischem Besitz, eingebettet in eine hochklassige Zusammenstellung von Caravaggisten. Mehr Caravaggio geht in Deutschland nicht

...weiter

Wien

Michelangelo - Zeichnungen

Verborgene Schätze kommen ans Tageslicht: Die Albertina zeigt mit rund 120 Zeichnungen von Michelangelo, wie er die Renaissance überwand und den Barock erfand – in der ersten Ausstellung über das Genie seit 20 Jahren.

...weiter

Klosterneuburg bei Wien

Private Wurm

Erschöpfter Häuslebauer: Erwin Wurm füllt im Essl Museum eine ganze Etage mit der deformierten Kopie seines Elternhauses. Dort geht es so langweilig zu wie in jeder x-beliebigen Vorstadtsiedlung.

...weiter

Aleksandar Nikolić

Der serbische Anwalt

(Kinostart: 8.10.) Auf der Kriegsverbrecher-Anklagebank: Ein junger Jurist aus Belgrad verteidigt einen der Hauptverantwortlichen für Massaker im Bosnien-Krieg. Regisseur Nikolić beobachtet ihn dabei – und geht mit seinem Helden in Aktenbergen unter.

...weiter

Joshua Oppenheimer

Als ob die Nazis an der Macht wären

Mit „The Act of Killing“ enthüllte Joshua Oppenheimer, dass Massenmörder in Indonesien straffrei leben; in „The Look of Silence“ porträtiert er die Opfer. Ein Gespräch über Prahlerei zur Verdrängung von Schuld und Geister der Toten in jeder Film-Einstellung.

...weiter
Joshua Oppenheimer

The Look of Silence

(Kinostart: 1.10.) Die Mörder sind unter uns: Die Verantwortlichen für Massaker in Indonesien 1965/6 sind bis heute unbehelligt geblieben. Sie konfrontiert Regisseur Oppenheimer mit den Opfern: ein leiser Dokumentarfilm von aufwühlender Intensität.

...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Bewegungslos schweben am tiefsten Punkt der Erde: Das ermöglicht das Tote Meer. Seine Ufer wirken unwirtlich, sind aber seit Jahrtausenden besiedelt – erstmals im Überblick in der Ausstellung „Leben am Toten Meer – Schätze aus dem Heiligen Land“ ab 24. Juli im LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn

Auch neu im Kino ab 9. Juli

  • „Harriet – Der Weg in die Freiheit“: Historien-Drama über eine schwarze Ex-Sklavin, die in den USA Hunderte von Leidensgenossen befreite – voller Pathos und heiligem Zorn.
  • „Das Beste kommt noch – Le meilleur reste à venir“ mit Fabrice Luchini („In ihrem Haus“, „Nur für Personal!“): französische Komödie über zwei Freunde mit begrenzter Lebenserwartung.
  • „Ronnie Wood: Somebody Up There Likes Me“: Doku über den Gitarristen der Rolling Stones.
  • „Semper Fi“: Action-Drama – Marines-Soldat will zum Tod Verurteilten aus Gefängnis retten.
  • „Gretel & Hänsel“: Neuinterpretation des Märchens auf zeitgenössischem Horroreffekte-Niveau.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Wien

1000 Jahre Inkagold

Was von El Dorado übrig blieb: Vom Gold der Inkas haben die spanischen Eroberer kaum etwas unversehrt gelassen. Eine peruanische Wanderausstellung mit 90 kostbaren Objekten macht nun Station in Wien – und erklärt ihre fremdartige Kultur.

...weiter

Wien

William Kentridge: Fünf Themen

Altmodisch zur Aktualität: Handgezeichnete Trickfilme von William Kentridge zeigen die Gegenwart in neuem Licht – sogar Opern von Mozart und Schostakowitsch. Die Wiener Albertina widmet ihm eine großartig bewegte Werkschau.

...weiter

Karlsruhe

Viaggio in Italia

Das Land der Römer mit dem Pinsel suchen: Die Staatliche Kunsthalle zeigt traumhaft schöne Bilder deutscher und französischer Maler von ihren Reisen in Italien. Nur hat sich die Wirklichkeit längst davon entfernt.

...weiter

Benicio Del Toro

Sicario

(Kinostart: 1.10.) Der Krieg gegen Drogen als Kampf aller gegen alle: Den politisch-moralischen Schlamassel an der US-mexikanischen Grenze fängt Regisseur Denis Villeneuve so präzise wie fesselnd ein. Benicio Del Toro glänzt als Mysterium im Narco-Modus.

...weiter

Burkhart Klaußner

Der Staat gegen Fritz Bauer

(Kinostart: 1.10.) Er spürte Adolf Eichmann auf und brachte den ersten Auschwitz-Prozess ins Rollen: Dem eigenwilligen Juristen setzt Regisseur Lars Kraume ein Denkmal – merkwürdig verzerrt und verdruckst. Besser ist die Doku „Fritz Bauer – Tod auf Raten“.

...weiter

Anton Corbijn

Ich bin kein James-Dean-Fan

Hommage unter Kollegen: Der renommierte Fotograf Anton Corbijn hat einen Film über Dennis Stock gedreht, dessen Aufnahmen von James Dean weltberühmt wurden. Die Beziehung von Star und Fotograf beruhe auf einem Missverständnis, erklärt er im Interview.

...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • „Keith Haring“: große Retrospektive des Graffiti-Künstlers ab 21.8. bis 29.11. im Museum Folkwang, Essen
  • „Yayoj Kusama“: erste Werkschau der Japanerin in Deutschland ab 5.9. bis 17.1.2021 im Gropius-Bau, Berlin
  • „Dekadenz und dunkle Träume: Der belgische Symbolismus“ ab Ende 2020 bis Anfang 2021 in der Alten Nationalgalerie, Berlin
  • De Chirico. Magische Wirklichkeit“: Pittura Metafisica ab 22.1.2021 bis 25.4.2021 in der Hamburger Kunsthalle
  • „The Cool and the Cold: Malerei der USA + UdSSR bis 1990“ ab April bis September 2021 im Gropius-Bau, Berlin

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. „Undine“ von Christian Petzold mit Paula Beer
  2. „Die schönsten Jahre eines Lebens“ von Claude Lelouch
  3. „Die Känguru-Chroniken“ von Dani Levy
  4. „Die perfekte Kandidatin“ von Haifaa Al Mansour
  5. „Der Fall Richard Jewell“ von Clint Eastwood
  6. „Parasite“ von Bong Joon-Ho
  7. „Narziss und Goldmund“ von Stefan Ruzowitzky
  8. „Monos – Zwischen Himmel und Hölle“ von A. Landes
  9. „Knives Out – Mord ist Familiensache“ mit Daniel Craig
  10. „La Verité – Leben und lügen lassen“ mit C. Deneuve
Berlin

Realidad y Utopia

Provokation statt Glasperlenspiele: Argentiniens Kunst begegnet der nationalen Dauerkrise mit dadaistischem Witz zwischen Realitätsnähe und Spiel der Möglichkeiten. Das zeigt ein hervorragender Überblick in der Akademie der Künste.

...weiter

Berlin

Das Potosí-Prinzip

Barockmalerei aus Bolivien, die noch nie in Europa zu sehen war, erhellt die Lebensumstände von Wanderarbeitern im heutigen China – das zeigt eine faszinierende Ausstellung im Haus der Kulturen der Welt.

...weiter

Berlin

Berliner Liste 2010

Die größte der kleinen Schwestern der Kunstmesse Art Forum lockt mit einem originellen Standort: der ehemaligen Staatlichen Münze der DDR. Dort wird Marktgängiges zu moderaten Preisen gehandelt.

...weiter

Anton Corbijn

Life

(Kinostart: 24.9.) Mit nur drei Filmen wurde James Dean zum Superstar; er starb mit 24 Jahren. Sein Antlitz kennt die Welt aus Fotos von Dennis Stock. Ihre gemeinsame Zeit hat Anton Corbijn verfilmt – als stimmigen Historienfilm über die USA vor 60 Jahren.

...weiter

Sharon Maymon + Tal Granit

Am Ende ein Fest

(Kinostart: 24.9.) Sterbehilfe leicht gemacht: Ein Pensionär konstruiert eine Selbsttötungs-Maschine – und wird vom Erfolg überrollt. Herzerfrischend warmherzige Tragikomödie aus Israel, die trotz ihres Galgenhumors kein bisschen makaber ist.

...weiter

Daniel Brühl

Ich und Kaminski

(Kinostart: 17.9.) Kunstbetriebs-Satire mit perfektem Timing: Den Roman von Daniel Kehlmann verfilmt „Good Bye, Lenin!“-Regisseur Wolfgang Becker kongenial – indem er seinen mit Blindheit geschlagenen Protagonisten sachte die Augen öffnet.

...weiter