Monographie

Neo Rauch

Ein monumentaler Prachtband aus dem Taschen Verlag würdigt das Gesamtwerk des gefeierten deutschen Malers. Der exorbitant hohe Preis relativiert sich mit Blick auf den Sammelwert des Folianten. ...weiter

Berlin + Dresden

Mikrofotografie

Museen in Berlin und Dresden stellen die Geschichte der Mikrofotografie vor: Faszinierende Einblicke in eine unbekannte Welt, die uns ständig umgibt. ...weiter

Berlin

Schinkel: Italienische Reise

Karl Friedrich Schinkel malte in Italien nicht, was er sah, sondern was er sehen wollte. Das enthüllt eine kleine Ausstellung von großer Bedeutung in der Alten Nationalgalerie in Berlin. ...weiter

Mika Kaurismäki

The Girl King

(Kinostart: 21.7.) Ein Riot Girl auf Schwedens Thron: Aus dem turbulenten Leben der ledigen und bisexuellen Barock-Königin Kristina macht Regisseur Mika Kaurismäki einen süffigen Mantel- und Degen-Film voller saftiger Details – Yellow Press fürs Kino. ...weiter

Andrina Mračnikar

Ma Folie

(Kinostart: 21.7.) Der Feind aus meinem Bett: Ein verflossener Geliebter wandelt sich zum hasserfüllten Stalker – und die Amour-Fou-Geschichte zum Psychothriller, den die österreichische Regisseurin Andrina Mračnikar raffiniert in der Schwebe hält. ...weiter

Nick Read

Bolschoi Babylon

(Kinostart: 21.7.) Vom Olymp zur Müllhalde: Ein Säure-Attentat auf den Ballettdirektor machte 2013 klar, dass am berühmtesten Theater Russlands vieles im Argen liegt. Die Doku von Regisseur Nick Read verliert sich in babylonischem Stimmengewirr. ...weiter

Kunst+Film-Video des Monats:

Hätte es den Begriff „Op Art“ schon vor 200 Jahren gegeben, hätte ihn Johann Erdmann Hummel für seine Kunst beanspruchen können: Kein anderer deutscher Maler des 19. Jahrhunderts baute so raffinierte visuelle Effekte in seine Bilder ein. Dennoch wurde sein Werk lange kaum beachtet. Die Alte Nationalgalerie in Berlin widmet ihm nun endlich eine verdiente große Retrospektive: „Magische Spiegelungen“ ist noch bis 20. Februar zu sehen.

Auch neu im Kino ab 27. Januar

  • „Monoblock“: Dokumentarfilm über die völkerverbindende Kraft des gleichnamigen, stapelbaren Plastikstuhls, der meist verwendeten Sitzgelegenheit der Welt.
  • „Schattenstunde“: Dokumentarfilm über die Selbstopferung eines christlichen Schriftstellers 1942 bei der Deportation seiner jüdischen Frau durch die Nazis.
  • „The Other Side of the River – No Woman No Revolution“: Durchhalte-Dokudrama aus Kurdistan: Frau flieht vor Zwangsheirat und schließt sich PKK-Brigade an.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Berlin

Schätze des Glaubens

Zum höheren Ruhme Gottes: «Schätze des Glaubens» im Bode-Museum zeigt kostbare Meisterwerke der Kunst im Mittelalter - die zurzeit prächtigste Ausstellung weltweit über diese Epoche. ...weiter

Speyer

Amazonen – Geheimnisvolle Kriegerin

Amazonen sind Fabelwesen, wie jeder weiß. Doch die Griechen schufen sie nach sehr lebendigen Vorbildern, zeigt eine Ausstellung in Speyer. ...weiter

Berlin

WeltWissen: 300 Jahre Wissenschaft

300 Jahre Wissenschaftsgeschichte auf einer Etage: Der Schau «WeltWissen» im Berliner Martin-Gropius-Bau gelingt die Quadratur des Kreises. ...weiter

Sandra Hüller

Toni Erdmann

(Kinostart: 14.7.) Ein Hofnarr darf alles: Als schräge Type bricht ein Vater ins Leben seiner Business-Tochter ein – und so das verständnislose Schweigen zwischen ihnen auf. Die skurrile Familien-Dramödie von Regisseurin Maren Ade bekam in Cannes viel Beifall. ...weiter

Roland Emmerich

Independence Day: Wiederkehr

(Kinostart: 14.7.) Wiederholung der Tragödie als Farce: Die Fortsetzung der Weltraumoper von 1996 gerät zu einer zähen Materialschlacht, für die Regisseur Roland Emmerich berühmt-berüchtigt ist – als spannungslose Dauerklimax aus CGI-Detonationen. ...weiter

Alexander Fehling

Atomic Falafel

(Kinostart: 14.7.) Den Weltfrieden mit Kichererbsen-Bällchen retten: Mit seiner bitterscharfen Kriegstreiber-Komödie zieht Regisseur Dror Shaul alle durch den Kakao – Israels Regierung und Armee wie iranische Gegenspieler und deutsche Pazifisten. ...weiter

Reportage: Mit Rad im Lockdown

Winterreise durch ein geschlossenes Land: Im Januar 2021 radelt Autor Oliver Heilwagen von Nord nach Süd durch die Bundesrepublik und sammelt Eindrücke vom Leben mit Corona. Seine Reportage „Mit Rad im Lockdown“ porträtiert Maskenfetischisten, Querulanten und deutsche Defizite: leere Landstriche, verödete Innenstädte und eine Gesellschaft im Dauerwinterschlaf, die jedes Risiko scheut.
176 S. mit 1 Karte + 12 Fotos; 9,95 €. (Anzeige)

Arthouse-Kino Top 10 Charts

    1. „Nightmare Alley“ von Guillermo del Toro
    2. „Spencer“ von Pablo Larraín mit Kristen Stewart
    3. „House of Gucci“ von Ridley Scott mit Lady Gaga
    4. „Wanda, mein Wunder“ von Bettina Oberli
    5. „Contra“ von Sönke Wortmann
    6. „Niemand ist bei den Kälbern“ von S. Sarabi
    7. „Pleasure“ von Ninja Thyberg
    8. „Eine Nacht in Helsinki“ von M. Kaurismäki
    9. „Drive my Car“ von Ryûsuke Hamaguchi
    10. „In Liebe lassen“ von Emmanuelle Bercot
Berlin

Das Verlangen nach Form

Die gelungene «Neoconcretismo»-Schau in der Akademie der Künste zeigt Brasiliens spielerischen Umgang mit der Moderne – seit 50 Jahren. ...weiter

Berlin

Zur Nachahmung empfohlen!

So gut kann Umweltschutz aussehen: In Berlin wird engagierte Öko-Kunst gezeigt – von praktischen Ideen bis brillantem Irrsinn. ...weiter

Berlin + Potsdam

Luise Königin von Preußen

Vor 200 Jahren starb Luise von Preußen, die beliebteste deutsche Königin. Drei Ausstellungen gedenken ihrer - teils gelungen, teils missraten. ...weiter

Ewan McGregor

Verräter wie wir

(Kinostart: 7.7.) Britischer Zaungast bei der russischen Mafia: Wie diese Parallelgesellschaft brutal für Kadavergehorsam sorgt, seziert der Geheimdienst-Thriller von John Le Carré – ihn verfilmt Regisseurin Susanna White mit dem Aufwand großer Kino-Epen. ...weiter

Carlos Saura

Argentina

(Kinostart: 7.7.) Kleine Gesten eröffnen eigene Welten: Spaniens Regie-Legende Carlos Saura widmet Argentiniens regionalen Tanz- und Musik-Stilen eine hochkarätige Hommage – mit spartanischer Inszenierung, sanftem Pathos und sinnlicher Wirkung. ...weiter

Assad Fouladkar

Liebe Halal

(Kinostart: 7.7.) "Verbotene Liebe" im Libanon: Regisseur Assad Fouladkar führt drei Grenzfälle des islamischen Eherechts vor – als Episoden wie aus TV-Vorabendserien samt schlechten Schauspielern in Standard-Situationen mit -Dialogen und -Witzen. ...weiter