Patricio Guzmán

Der Perlmuttknopf

(Kinostart: 10.12.) Alles hängt mit allem zusammen: In der Inselwelt von Süd-Chile sucht Regisseur Guzmán nach Spuren der Ureinwohner und verschwundener Diktatur-Opfer. Sein kunstvoll komponierter Essay-Film verbindet Ästhetik und Erkenntnis fast perfekt.

...weiter

Geraldine Chaplin

Sand Dollars – Dólares de Arena

(Kinostart: 10.12.) Tristesse royale tropicale: Geraldine Chaplin lässt sich an Karibik-Stränden von einer jungen Mulattin ausnehmen. Standard-Situationen des Sex-Tourismus rufen beim Zusehen genau den Überdruss hervor, den sie darstellen sollen.

...weiter

Peter Greenaway

Eisenstein ging sofort in Sex-Shops

Das schwule Coming Out von Sergej Eisenstein in Mexiko ist keine zweitrangige Episode, sondern zentral zum Verständnis seiner Person, versichert Peter Greenaway: Deshalb rücke er es in den Mittelpunkt seines Biopics „Eisenstein in Guanajuato“.

...weiter
Peter Greenaway

Eisenstein in Guanajuato

(Kinostart: 12.11.) Entjungferung eines Kino-Revolutionärs: Das berühmte Scheitern des Sowjet-Regisseurs Sergej Eisenstein in Mexiko deutet Peter Greenaway als sein Coming Out – im sinnlich-burlesken Bilderrausch voller Anspielungen auf Meta-Ebenen.

...weiter

Pablo Larraín

El Club

(Kinostart: 5.11.) Machtkämpfe im Staat im Staate: Ein Rückzugs-Heim für kriminelle Priester in Chile wird zum Schauplatz infamer Intrigen. Für das ausgefeilte Psycho-Drama in malerisch kühlen Bildern erhielt Regisseur Pablo Larraín einen Silbernen Bären 2015.

...weiter

Raoul Peck

Mord in Pacot – Meurtre à Pacot

(Kinostart: 17.9.) Flüchtlingskrise andersherum: Als nach dem Erdbeben 2010 in Haiti ein westlicher Helfer eintrifft, entladen sich Konflikte zwischen Opfern in Gewalt. Regisseur Raoul Peck inszeniert nüchtern die Dialektik von Hoffnung und Enttäuschung.

...weiter

Anna Muylaert

Der Sommer mit Mamã

(Kinostart: 20.8.) Servilität in der Servicegesellschaft: Eine brasilianische Perle umsorgt beflissen ihre reichen Herrschaften – bis ihre Tochter respektlos alles auf den Kopf stellt. Witzig und charmant führt Regisseurin Muylaert soziale Rituale vor.

...weiter

Gustavo Taretto

Las Insoladas – Sonnenstiche

(Kinostart: 6.8.) Kein Entkommen vor der Sommerhitze: Beim Sonnenbad in Buenos Aires delirieren sechs Grazien übers Auswandern nach Kuba. Nach „Medianeras“ nimmt Regisseur Gustavo Taretto wieder liebevoll die Spleens seiner Landsleute aufs Korn.

...weiter

Álvaro Brechner

Señor Kaplan

(Kinostart: 16.7.) Nazi-Jagd als Rentner-Hobby: Mit einem spektakulären Fang will ein Jude in Uruguay sein Leben krönen. Warmherzige Best-Ager-Komödie von Regisseur Álvaro Brechner, die trotz netter Gags an ihrer arg vorhersehbaren Handlung krankt.

...weiter

Benicio del Toro

Escobar – Paradise Lost

(Kinostart: 9.7.) Koksen ist 1980er: Damals war der schwerreiche Drogenboss Pablo Escobar heimlicher Herrscher Kolumbiens. Benicio Del Toro verleiht ihm dämonisches Charisma; Regie-Debütant Andrea Di Stefano porträtiert ihn differenziert und nuanciert.

...weiter

Stephen Daldry

Trash

(Kinostart: 18.6.) Geldsegen aus dem Müllsack: Ihr Brieftaschen-Fund in Rio hetzt drei Straßenkids die halbe Stadt auf den Hals. Rasanter Thriller von Regisseur Stephen Daldry, der authentisch Elendsviertel-Leben und Polit-Korruption in Brasilien zeigt.

...weiter

Jens Schanze

La buena vida − Das gute Leben

(Kinostart: 14.5.) David gegen Goliath im Regenwald von Kolumbien: Dem größten Steinkohle-Tagebau Südamerikas soll ein Indio-Dorf weichen − die Bewohner wehren sich. Regisseur Jens Schanze dokumentiert den ungleichen Kampf in einprägsamen Bildern.

...weiter

Heidi Specogna

Pepe Mujica – Der Präsident

(Kinostart: 5.3.) Blumen auf dem Präsidenten-Bauernhof: José Mujica pflegt in Uruguay sein Image als ärmster Staatschef der Welt, und Regisseurin Specogna schaut ihm andächtig zu. Eine unpolitische Homestory-Doku für linkssentimentale Gemüter.

...weiter

Damian John Harper

Los Ángeles

(Kinostart: 29.1.) Die Stadt der Engel als Sehnsuchts-Ort: Ein junger Mexikaner will in Kalifornien viel Geld verdienen – doch die örtliche Gang durchkreuzt seine Pläne. Regisseur Harper zeigt Latino-Landleben mit Laiendarstellern und viel Sympathie.

...weiter

Damián Szifrón

Wild Tales – Jeder dreht mal durch!

(Kinostart: 8.1.) Wenn Normalos ausrasten: In sechs Episoden malt Regisseur Damián Szifrón skurrile Rachefantasien bis zum Anschlag aus. Seine rabenschwarze, pointiert amüsante Komödie ist der erfolgreichste argentinische Film aller Zeiten.

...weiter