Münster

Turner – Horror and Delight

Meister des Lichts: Mit radikal subjektiven Landschaftsansichten wurde William Turner zum Wegbereiter des Impressionismus. Dem bedeutendsten britischen Maler des 19. Jahrhunderts widmet das LWL-Museum für Kunst und Kultur eine fulminante Werkschau. ...weiter

Hamburg

25 Jahre Sammlung Falckenberg

In der Geisterbahn der Gegenwartskunst: Sammler Harald Falckenberg hat ein Faible für Provokationen im XXL-Format. Die Jubiläumsschau präsentiert ein Best-of seiner Kollektion – von Werken voller hintersinniger Aktualität bis zu solchen mit plakativer Drastik. ...weiter
Berlin

Horst Janssen zum Neunzigsten

Hausillustrator der alten Bundesrepublik: In den 1970/80er Jahren war Horst Janssen einer ihrer populären Künstler. An ihn erinnert eine hübsch komponierte Gedenkschau in der Sammlung Scharf-Gerstenberg – allerdings vorwiegend mit grafischen Zufallsprodukten. ...weiter
Ladj Ly

Die Wütenden – Les Misérables

(Kinostart: 23.1.) Ein Zündfunke reicht, und die Lage eskaliert: Der in Mali geborene Regisseur Ladj Ly zeigt anschaulich, was Unruhen in der Pariser Banlieue auslöst. Temporeich und authentisch – Victor Hugo wäre stolz auf diese Aktualisierung seines Romans. ...weiter

Jörg Adolph + Jan Haft

Das geheime Leben der Bäume

(Kinostart: 23.1.) Schwelgerisches vom Baumflüsterer: Regisseur Jörg Adolph findet eindrucksvolle Bilder für das Leben im Wald – zumindest wie es Bestsellerautor Peter Wohlleben sieht. Eine kritische Auseinandersetzung mit seinen Thesen bleibt aus. ...weiter
Nina Hoss

Das Vorspiel

(Kinostart: 23.1.) Als Solistin gescheitert, nun zerfressen von Ehrgeiz: Regisseurin Ina Weisse porträtiert so subtil wie aufwühlend eine Geigenlehrerin, die ihren Schüler mit ihren Ambitionen überfordert – Nina Hoss spielt die Hauptrolle fulminant. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Wurde von Vincent van Gogh nicht längst alles gezeigt? Nein, so das Museum Barberini: Es präsentiert erstmals "Van Gogh - Stillleben". 27 Werke liefern einen prägnanten Überblick über seine stilistische Entwicklung - mit einer Überraschung: realistische Frühwerke in Brauntönen. Bis 2. Februar in Potsdam.

Auch neu im Kino ab 23. Januar

  • "Jojo Rabbit": NS-Satire - ein überzeugter Hitlerjunge entdeckt, dass seine Mutter auf dem Dachboden ein jüdisches Mädchen versteckt.
  • "Die Hochzeit" von und mit Til Schweiger + Samuel Finzi ("Affenkönig", "Fritz Lang") + Milan Peschel ("Das Auerhaus", "Halt auf freier Strecke"): Komödie über späte Junggesellen und wahre Werte - Familie und Freunde, was sonst?
  • "Nachlass - Passagen": Doku über deutsche Erinnerungkultur + NS-Vergangenheitsbewältigung.
  • "Die Wolf-Gäng": Verfilmung einer Jugendbuch-Reihe über eine Stadt voller fantastischer Fabelwesen.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Wolfsburg

Ryoji Ikeda: data-verse 1+2

Alles hängt mit Allem zusammen: Der japanische Digitalkünstler Ryoji Ikeda veranschaulicht mit Monumental-Projektionen ähnliche Strukturen in Natur und Menschenwelt. Das Kunstmuseum bietet eine Reise vom Atomkern zur Galaxie in zehn Minuten – ein echter Trip. ...weiter
München

Die Fäden der Moderne

Die ganze Welt als Wandbehang: In Frankreich wird die Kunst der Tapisserie auf höchstem Niveau gepflegt. Dafür lieferten berühmte Avantgardisten des 20. Jahrhunderts herausragende Entwürfe – die Kunsthalle präsentiert rund 70 beeindruckende Beispiele. ...weiter
Hamburg

Goya, Fragonard, Tiepolo

Hinfort mit Akademie-Regeln: Der Italiener Tiepolo, der Franzose Fragonard und der Spanier Goya etablierten nach 1750 eine neue, lockere Malweise. Ihre "Freiheit der Malerei" vergleicht die Kunsthalle erstmals systematisch, doch mit begrenzter Reichweite. ...weiter
Sam Mendes

1917

(Kinostart: 16.1.) Krieg als inneres Erlebnis: Regisseur Sam Mendes schickt zwei Soldaten auf ein Himmelfahrtskommando durch das Niemandsland zwischen den Frontlinien. Und der Zuschauer ist ständig mittendrin – Gräuel und Schrecken so hautnah wie nie zuvor. ...weiter
Jan Bülow

Lindenberg! Mach dein Ding

(Kinostart: 16.1.) Als Karikatur eines Rebellen schwer beliebt: Deutschrocker Udo Lindenberg ist längst ein Denkmal seiner selbst. Das Potenzial seiner wild bewegten Anfänge schöpft Regisseurin Hermine Huntgeburth nicht aus – trotz eines tollen Hauptdarstellers. ...weiter
Elia Suleiman

Vom Gießen des Zitronenbaums

(Kinostart: 16.1.) Absurdistan ist überall: Der palästinensische Filmemacher Elia Suleiman findet Abgründiges in Nahost, Paris und New York. Seine Aneinanderreihung skurriler Vignetten hat poetische Reize, wirkt aber auf Dauer recht manieriert. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • "Angelika Kauffmann": Werkschau der Klassizistin vom 30.1. bis 24.5. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf
  • "Trauern - Von Verlust und Veränderung" in der Kunst vom 7.2. bis 14.6. in der Hamburger Kunsthalle
  • "Fantastische Frauen: Surreale Welten" vom 13.2. bis 24.5. in der Schirn, Frankfurt
  • "En Passant. Impressionismus in Skulptur" vom 19.3. bis 28.6. im Städel Museum, Frankfurt
  • "The Cool and the Cold: Malerei der USA + UdSSR bis 1990" vom 25.4. bis 6.9. im Martin-Gropius-Bau, Berlin

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Lindenberg! Mach Dein Ding" mit Jan Bülow
  2. "1917" von Sam Mendes mit Colin Firth
  3. "Knives Out - Mord ist Familiensache" mit Daniel Craig
  4. "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von C. Link
  5. "Judy" von Rupert Goold mit Renée Zellweger
  6. "Vom Gießen des Zitronenbaums" von Elia Suleiman
  7. "Parasite" von Bong Joon-ho
  8. "Queen & Slim" mit Daniel Kaluuya
  9. "The Peanut Butter Falcon" mit Shia LaBoeuf
  10. "Crescendo" mit Peter Simonischek
Karlsruhe

Hans Baldung Grien

Benannt nach seiner Lieblingsfarbe: Hans Baldung Grien war der talentierteste Mitarbeiter von Albrecht Dürer – und überflügelte seinen Meister bald durch Wagemut. Alle Facetten des Ausnahmekünstlers zeigt die grandiose Werkschau in der Staatlichen Kunsthalle. ...weiter
Berlin

Micro Era – Medienkunst aus China

Alles so schön bunt hier: Zur Feier von 25 Jahren Städtepartnerschaft Berlin-Beijing wird im Kulturforum Sino-Medienkunst gezeigt. Vier Kuratoren präsentieren nur vier Künstler – mit beliebigen Bilderbögen, die Kritik und Kontroverses weitgehend aussparen. ...weiter
Potsdam

Van Gogh – Stillleben

Kartoffeln und Kohl anstelle von Sonnenblumen: Die Van-Gogh-Ausstellung im Museum Barberini überrascht mit unscheinbaren Sujets und altmeisterlich gemalten Frühwerken. Nur 27 Gemälde bieten einen Überblick über die gesamte künstlerische Entwicklung. ...weiter
Jessica Hausner

Little Joe – Glück ist ein Geschäft

(Kinostart: 9.1.) Sag es mit Blumen: Künftig kommt Glück als Parfümduft. In ihrer etwas anderen Gentechnik-Dystopie führt Regisseurin Jessica Hausner brillant vor, wie Machbarkeitswahn und Zwang zur Selbstoptimierung in emotionaler Entfremdung enden. ...weiter
Grímur Hákonarson

Milchkrieg in Dalsmynni

(Kinostart: 9.1.) Gemeinsam sind wir stark? Von wegen: Auch Genossenschaften können zu Organisationen der Ausbeutung und Korruption werden. Doch der ambitionierte Agrar-Krimi aus Island von Regisseur Grímur Hákonarson verschenkt sein Potential. ...weiter
Stanley Nelson

Miles Davis – Birth of the Cool

(Kinostart: 2.1.) Jazz als permanente Revolution: Der Trompeter Miles Davis hat die Musik des 20. Jahrhunderts verändert wie kein zweiter. Regisseur Stanley Nelson gelingt ein kaleidoskopartiges Doku-Porträt, das Schattenseiten und Schwächen nicht ausspart. ...weiter

Top-Ausstellungen im Januar

  • "Van Dyck": große Werkschau des berühmten Porträtisten bis 2.2. in der Alten Pinakothek, München
  • "Making Van Gogh - Geschichte einer deutschen Liebe": bis 16.2. im Städel Museum, Frankfurt am Main
  • "Oskar Schlemmer": Retrospektive des Bauhaus-Künstlers bis 23.2. im Von der Heydt-Museum, Wuppertal
  • "Michael Wolgemut": Dürers Lehrer bis 22.3. im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg
  • "Leben am Toten Meer. Schätze aus dem Heiligen Land": Archaölogie bis 23.3. im SMAC, Chemnitz
  • "Die Azteken": umfassende Themenschau bis 3.5. im Linden-Museum, Stuttgart 
  • "25 Jahre Sammlung Falckenberg": Installationen bis 24.5. in den Deichtorhallen, Hamburg

Kommende Top-Kinofilme 2020

  • "Die Wütenden - Les Misérables" von Ladj Ly: Drama über Paris-Krawalle, angelehnt an Victor Hugo, Start: 23.1.
  • "Das geheime Leben der Bäume" von Jörg Adolph und Jan Haft ("Das grüne Wunder - Unser Wald"): Verfilmung des Sachbuch-Bestsellers, Start: 23.1.
  • "Sorry we missed you" von Ken Loach ("Ich, Daniel Blake"): Porträt kleiner Leute mit Geldsorgen, Start: 30.1.
  • "Ein verborgenes Leben" von Terrence Malick ("Knight of Cups"): Historiendrama über religiösen Bergbauern in Österreich, der NS-Kriegsdienst verweigert, Start: 30.1.
  • "Little Women" von Greta Gerwig ("Maggies Plan", "Frances Ha") mit Saoirse Ronan ("Lady Bird") + Emma Watson ("The Circle", "Colonia Dignidad"): Historiendrama über vier US-Schwestern um 1850/60, Start: 30.1.
Mannheim

Javagold – Pracht und Schönheit

Im Antiquitäten-Juwelierladen: Die Reiss-Engelhorn-Museen präsentieren historische Preziosen aus Java als funkelndes Augenpulver, ohne diese exotische Hochkultur gebührend zu erläutern. So bleibt es bei Bling-Bling in edlem Ambiente – eine verpasste Gelegenheit. ...weiter
Stuttgart

Tiepolo – Der beste Maler Venedigs

Giovanni Battista Tiepolo war der wohl bedeutendste Maler des 18. Jahrhunderts – keiner verband Erhabenes und Verspieltes so geschickt wie er. Zum 250. Todestag präsentiert die Staatsgalerie sein Gesamtwerk – ein Fest fürs Auge in delikaten Pastellfarben. ...weiter
Berlin

Durch Mauern gehen

Vom Elend der Polit-Kunst: Die Gruppenausstellung im Martin-Gropius-Bau zum 30. Jahrestag des Mauerfalls wirkt so diffus wie beliebig. Doch sie passt zum Programm der neuen Direktorin, die ein Massenpublikum mit Avantgarde-Positionen zwangsbeglücken will. ...weiter
Renée Zellweger

Judy

(Kinostart: 2.1.) Tragik eines verglühenden Sterns: Im soliden, wenn auch etwas konventionell inszenierten Biopic über Hollywood-Diva Judy Garland bietet Regisseur Rupert Goold der Hauptdarstellerin Renée Zellweger viel Raum, sich dramatisch in Szene zu setzen. ...weiter
Bruno Dumont

Jeanne d'Arc

(Kinostart: 2.1.) Greta Thunberg im 15. Jahrhundert: Das Leben von Frankreichs Nationalheldin stellt Regisseur Bruno Dumont als Konflikt einer unbeirrbaren Glaubenskämpferin mit den Autoritäten ihrer Epoche dar – in spröde stilisiertem Setting. ...weiter
Karim Aïnouz

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao

(Kinostart: 26.12.) Schöne Traurigkeit: Zwei Schwestern verpassen ihre Leben im Rio de Janeiro der 1950er Jahre. Das exquisit inszenierte und nuancierte Melodram von Regisseur Karim Aïnouz feiert weibliche Selbstbehauptung in einer männerdominierten Welt. ...weiter
berliner-filmfestivals.de banner