Tübingen + Wien

Innenwelten: Sigmund Freud und die Kunst

Im Freudianischen Zeitalter: Die Entdeckung des Unbewussten und die Psychoanalyse haben auch die Kunst geprägt – so umfassend, dass sich direkte Einflüsse kaum noch dingfest machen lassen. Das zeigt eine ambitionierte Ausstellung von Kunsthalle und Sigmund Freud Museum, die aber ins Beliebige abdriftet. ...weiter

Frankfurt am Main

Lyonel Feininger

Die Geburt des Prisma-ismus aus dem Geist der Karikatur: Bevor Feininger als Bauhaus-Künstler berühmt wurde, zeichnete er für die Tagespresse. Die ganze Bandbreite seines Werks breitet die Schirn Kunsthalle aus – als Retrospektive eines vermeintlich Bekannten voller Überraschungen. ...weiter

Berlin

Hej rup! Die Tschechische Avantgarde

Vom Kubismus über Poetismus und Konstruktivismus bis zum Surrealismus: Die Kunst in der Tschechoslowakei der Zwischenkriegszeit war enorm wandelbar und vielseitig. Das zeigt eine fulminante Ausstellung im Bröhan Museum – und rehabilitiert eine hierzulande fast vergessene Spielart der Moderne. ...weiter

Thomas Karrer + Karin Bucher

Kraft der Utopie – Leben mit Le Corbusier in Chandigarh

(Kinostart: 22.2.) Eine Modellstadt aus Betonbauten mitten in Nordindien: Das ist Chandigarh. Dort konnte Le Corbusier, Prophet der Architektur-Moderne, seine Visionen verwirklichen. Die Doku des Regie-Duos Karrer und Bucher setzt allerdings mehr auf Impressionen als auf Erläuterungen seiner Bauweise. ...weiter

Reinaldo Marcus Green

Bob Marley: One Love

(Kinostart: 15.2.) The Harder They Come: Der Reggae-Ikone wird ein Biopic gewidmet. Als Quasi-Staatsakt: Die gesamte Familie Marley und halb Jamaica sind daran beteiligt. Womit sich Regisseur Reinaldo Marcus Green übernimmt – in seinem Messias-Porträt spielt dessen künstlerische Entwicklung keine Rolle. ...weiter

Denis Moschitto

Schock

(Kinostart: 15.2.) Ein Arzt sieht rot: Denis Moschitto spielt in „Schock“ einen Mediziner, der etwas zu tief ins Kölner Unterwelt-Milieu verstrickt ist. Dabei debütiert er auch als Ko-Regisseur von Daniel Rakete Siegel mit feinem Gespür für die Straßen seiner Stadt – und hoher Schmerzgrenze. ...weiter

Kunst+Film-Video des Monats:

Einen ganzen Film zu einem einzigen Bild verdichten – das ist die Aufgabe eines Filmplakats. Trotz Digitalisierung bleibt es das wichtigste Werbemedium fürs Kino. 300 herausragende Beispiele präsentiert die Kunstbibliothek : „Großes Kino – Filmplakate aller Zeiten“ macht Lust, sich etliche der beworbenen Filme sofort anzusehen. Bis 3.3.2024 im Berliner Kulturforum.

Auch neu im Kino ab 15. Februar

  • Linoleum – Das All und all das“: SciFi-Komödie über einen erfolglosen Wissenschaftler in der Midlife-Crisis, der sich zu Therapiezwecken eine eigene Mondrakete baut.
  • „Hao are you“: Doku über Familie des Regisseurs als Beispiel für 1,5 Millionen Vietnamesen im Exil.
  • „Die Unsichtbaren“: Doku-Porträt der Regisseurs-Stiefmutter, die als Polizei-Kommissarin den Säurefass-Mörder von Hamburg dingfest machte.
  • Rückkehr zum Land der Pinguine“: Fortsetzung der Pinguin-Dokus von 2005 und 2017.
  • Madame Web“ mit Dakota Johnson („Fifty Shades of Grey“): Sci-Fi-Thriller mit Marvel-Comic-Superheldin.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Hamburg

Caspar David Friedrich – Kunst für eine neue Zeit

Bilder zum Sehnsucht stillen – nach was auch immer: Gemälde von C.D. Friedrich sind die berühmtesten der deutschen Romantik. Ihre Aktualität betonen will die Kunsthalle in der ersten von drei Retrospektiven zum 250. Geburtstag; doch der Vergleich mit Gegenwartskunst beweist eher ihre Zeitlosigkeit. ...weiter

Brühl

Surreal Futures

Die Zukünfte des Surrealismus: Geist und Methoden dieser Bewegung will das Max Ernst Museum in der zeitgenössischen Digital-Kunst aufspüren. Mit begrenztem Ertrag: Manche Werke schließen an surrealistische Vorbilder an, andere bieten nur politisch korrekte Spielereien – in einem wilden Mix. ...weiter

Hamburg + Basel

Geniale Frauen – Künstlerinnen und ihre Weggefährten

Kein Geniestreich, eher eine bienenfleißig zusammengetragene Fallsammlung: Bucerius Kunst Forum und Kunstmuseum zeichnen das Arbeitsleben von 30 Künstlerinnen des 16. bis 18. Jahrhunderts nach. Ein überbordender, wenig strukturierter Bilderbogen bietet vorwiegend nahe liegende und etwas banale Einsichten. ...weiter

Felipe Gálvez

Colonos

(Kinostart: 15.2.) Mehr als ein Spätwestern von der Südhalbkugel: Zum Schutz der Herden von Schafzüchtern in Feuerland massakrierten ihre Söldner um 1900 dort lebende Indigene. Diesen Völkermord inszeniert Regisseur Felipe Galvéz eine Stunde lang in betörend malerischen Bildern – dann kippt der Film. ...weiter

Juliette Binoche

Geliebte Köchin

(Kinostart: 8.1.) Das Auge isst mit: Einmal mehr ist die Küche der Dreh- und Angelpunkt einer französischen Romanze. Regisseur Trân Anh Hùng wärmt darin eine hundert Jahre alte Liebesgeschichte neu auf und kommt dabei der Magie des Kochens sehr nah. Veganer müssen manchmal wegschauen. ...weiter

Blitz Bazawule

Die Farbe Lila

(Kinostart: 8.2.) Frauenpower im La-La-Land: Inszeniert vom ghanaischen Regisseur Blitz Bazawule erlebt die Musical-Version des schwarzen Bildungsroman-Bestsellers von Alice Walkers ihre Wiedergeburt als feministisch-versöhnliches Kino-Fest für alle Sinne. Und offenbar im Auftrag des Herrn. ...weiter

Aktuelle Top-Ausstellungen

  • „Holbein und die Renaissance im Norden“ bis 18.2. im Städel Museum, Frankfurt am Main
  • Modigliani. Moderne Blicke“: große Retrospektive bis 7.3. in der Staatsgalerie Stuttgart, danach in Potsdam
  • „Turner: Three Horizons“: Werkschau des britischen Landschaftsmalers bis 10.3. im Lenbachhaus, München
  • „Glitch. Die Kunst der Störung“: Zeitgenössisches bis 17.3. in der Pinakothek der Moderne, München
  • „Dix und die Gegenwart“: Spätwerk von Otto Dix und 40 heutigen Künstlern bis 1.4. in den Deichtorhallen, Hamburg

Arthouse-Kino Top 10 Charts

    1. „Poor Things“ von Giorgos Lanthimos
    2. „Eine Million Minuten“ von + mit Karoline Herfurth
    3. „Geliebte Köchin“ mit Juliette Binoche
    4. „All of us Strangers“ von Andrew Haigh
    5. „The Holdovers“ von Alexander Payne
    6. „Anatomie eines Falls“ mit Sandra Hüller
    7. „Perfect Days“ von Wim Wenders
    8. „Rickerl – Musik ist höchstens a Hobby“
    9. „Der Junge und der Reiher“ von Hayao Miyazaki
    10. „Stella. Ein Leben“ mit Paula Beer
München

Venezia 500<< – Sanfte Revolution der Malerei

Empfindsame Bilder für schlechte Zeiten: Um 1500 entstand in der krisengeschüttelten Lagunenstadt eine neuartige Kunst – voller Vagem und Vieldeutigem, Sanftmütigem und Sinnlichem. Diese Soft Power präsentiert die Alte Pinakothek mit Werken von Tizian, Bellini, Tintoretto und einem neu entdeckten Giorgione. ...weiter

Berlin

Archäologische Schätze aus Usbekistan

Buddha im Gewand von Apoll: Nach dem Alexanderreich entstanden in Mittelasien jahrhundertelang diverse Mischkulturen aus West und Ost, die hierzulande kaum bekannt sind. Neues Museum und James-Simon-Galerie zeigen spektakuläre Beispiele – ihre Bedeutung erschließt sich nur dem, der viel liest. ...weiter

Bonn

Alles auf einmal: Die Postmoderne 1967–1992

Reizüberflutung als Programm: Zum 30-jährigen Bestehen widmet sich die Bundeskunsthalle der postmodernen Epoche, in der sie entstanden ist. Auf den ersten Blick ein Abenteuerspielplatz für Erwachsene, schürft die Ausstellung durchaus tiefer – auch wenn sie Ursachen und Folgen bis heute nur antippen kann. ...weiter

Tina Satter

Reality

(Kinostart: 8.2.) Wenn zuhause FBI-Agenten warten: Regisseurin Tina Satter zeichnet das vielschichtige Porträt einer Whistleblowerin, die Russlands Einflussnahme in den USA offenlegte. Mithilfe echter Vernehmungsprotokolle von ihrer Festnahme entsteht ein Dokudrama zwischen Kammerspiel und Thriller. ...weiter

Agnieszka Holland

Green Border

(Kinostart: 1.2.) Spielbälle des Systemkonflikts: 2021 strandeten Scharen von Migranten im Niemandsland an der belarussisch-polnischen Grenze. Diese Flüchtlingskrise verfilmt Regisseurin Agnieszka Holland nüchtern in Schwarzweiß, und dadurch umso anrührender – humanitärer Agitprop in Vollendung. ...weiter

Ben Kingsley

A Great Place to Call Home

(Kinostart: 1.2.) E.T. für Erwachsene: Ein freundliches Alien mit guten Manieren besucht eine US-Kleinstadt und landet im Vorgarten. Daraus macht Regisseur Marc Turtletaub eine skurrile Komödie mit feinem Humor und hochkarätigem Senioren-Ensemble – der außerirdische Gast kommt gerade zur rechten Zeit. ...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • „The Culture. Hip-Hop und zeitgenössische Kunst im 21. Jahrhundert“ vom 29.2. bis 26.5. in der Schirn, Frankfurt
  • „Tony Cragg. Please touch!“: Skulpturen zum Berühren vom 22.2. bis 26.5. im Kunstpalast, Düsseldorf
  • „Paris 1874: Revolution in der Kunst – Vom Salon zum Impressionismus“ vom 15.3. bis 28.7.2024 im Wallraf-Richartz-Museum, Köln
  • „Hilma af Klint und Wassily Kandinsky. Träume von der Zukunft“: Zwei Konzepte abstrakter Malerei vom 16.3. bis 11.8. im K20, Düsseldorf
  • „Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften“ vom 19.4. bis 4.8. in der Alten Nationalgalerie, Berlin
  • „When We See Us“: figurative Malerei aus Afrika + der Diaspora vom 25.5. bis 13.10. im Kunstmuseum Basel

Kommende Top-Kinofilme 2024

  • „The Zone of Interest“ von Jonathan Glazer mit Sandra Hüller („Anatomie eines Falls“): Biopic über den Auschwitz-Kommandanten Rudolf Höss und seine Familie, Start: 29.2.
  • Dune: Part Two“ von Denis Villeneuve („Dune: Part One“): zweiter Teil des monumentalen Sci-Fi-Opus, Start: 29.2.
  • „Drive-Away Dolls“ von Ethan Coen („Hail, Cesar!“): Comedy-Roadmovie über zwei junge Frauen, die nach Florida fahren und dort auf unfähige Gauner treffen, Start: 7.3
  • „Die Herrlichkeit des Lebens“ mit Sabin Tambrea („Narziss und Goldmund“): Romanverfilmung über Franz Kafka und seine letzte Lebensgefährtin Dora Diamant, Start: 14.3.
  • „Die Unschuld“ von Hirokazu Kore-eda („Shoplifters“, „Broker – Familie gesucht“): Eine Schul-Schlägerei weitet sich zur überraschenden Affäre aus, Start: 21.3.
Berlin

Als hätten wir die Sonne verscharrt im Meer der Geschichten

Ruinen-Besichtigung im letzten Kolonialreich: Das HKW präsentiert Künstler aus Völkern und Regionen im Riesenraum zwischen Ostsee und Pazifik, deren Kultur vom russischen Imperialismus diskriminiert und zerstört wurde. Eine aufregende Tour d'Horizon – leider sind alle Infos zwischen Buchdeckel verbannt. ...weiter

München + Hamburg

Mythos Spanien – Ignacio Zuloaga (1870 – 1945)

Toreros, Corridas und Flamenco: Kein anderer Künstler hat Spanien-Klischees so fantasievoll bebildert wie Ignacio Zuloaga. Daheim galt das als zu rustikal, im Ausland hatte er viel Erfolg – bis er Francos Hofmaler wurde. Nun präsentieren Kunsthalle und Bucerius Kunstforum sein schillerndes Œuvre. ...weiter

Düsseldorf + Bern

Chaïm Soutine – Gegen den Strom

Deformation mit menschlichem Antlitz: Durch seinen einzigartigen Stil gelang dem radikalen Einzelgänger Chaïm Soutine die wohl erstaunlichste Künstler-Karriere der Zwischenkriegszeit. Im Ausland hochberühmt, ist er hierzulande kaum bekannt – das ändert eine grandiose Retrospektive in K20 und Kunstmuseum. ...weiter

Adrian Goiginger

Rickerl – Musik is höchstens a Hobby

(Kinostart: 1.2.) Requiem für die Beiseln: In der Hommage von Regisseur Adrian Goiginger an die verschwindende Welt der Wiener Gaststuben spielt sich Austropopper Voodoo Jürgens quasi selbst, nur ohne Selbstbewusstsein. Fieser Humor, Sozialromantik und ein Rest Verantwortungsgefühl halten sich dabei die Waage. ...weiter

Paul Giamatti

The Holdovers

(Kinostart: 25.1.) „Breakfast Club“ für Erwachsene: Auf dem verwaisten College-Campus bekommt ein vom Leben enttäuschter Professor die Chance, das Ruder noch einmal herumzureißen. Mit schrägem Humor weckt Regisseur Alexander Payne Empathie für drei Außenseiter, die mehr verbindet als gedacht. ...weiter

Devid Striesow

Roxy

(Kinostart: 25.1.) Russenmafia-Reprise in Klassik-Soße: Regisseur Dito Tsintsadze wärmt das Klischee vom kriminellen Oligarchen auf, hinter dem Dunkelmänner her sind. Fehlbesetzungen, schale Gags und ein beharrlich schweigender Devid Striesow ergeben eine Gangsterkomödie, die besser ein Hörspiel wäre. ...weiter