Artikel von Ingrid Beerbaum (213)

Ingrid Beerbaum kam bei Berlin zur Welt und hat Germanistik, Slawistik und Soziologie in Potsdam, St. Petersburg und Dnjepropetrowsk studiert. Anschließend war sie im PR-Bereich und als Journalistin für Rundfunk, TV-Sender und Presse tätig. Sie lebt und arbeitet in Berlin als Journalistin und Kritikerin für mehrere Zeitungen und Online-Magazine mit dem Schwerpunkt osteuropäisches Kino. Außerdem ist sie als Kuratorin für das Internationale Kurzfilm-Festival "Interfilm" und als Mitglied des deutschen Filmkritiker-Verbandes in Jurys diverser Festivals im In- und Ausland tätig.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Juliette Binoche

Geliebte Köchin

(Kinostart: 8.1.) Das Auge isst mit: Einmal mehr ist die Küche der Dreh- und Angelpunkt einer französischen Romanze. Regisseur Trân Anh Hùng wärmt darin eine hundert Jahre alte Liebesgeschichte neu auf und kommt dabei der Magie des Kochens sehr nah. Veganer müssen manchmal wegschauen. ...weiter

Sofia Coppola

Priscilla

(Kinostart: 4.1.) Szenen einer Promi-Ehe: Regisseurin Sofia Coppola betrachtet in ihrem Biopic der etwas anderen Art Elvis Presley aus der Perspektive seiner Frau Priscilla. Während der King of Rock'n'Roll ganz privat mit allerlei Schwächen porträtiert wird, bleibt die Hauptfigur irritierend unscharf. ...weiter

Éric Toledano + Olivier Nakache

Black Friday for Future

(Kinostart: 28.12.) Knietief im Dispo: Einmal mehr lassen die Regisseure Éric Toledano und Olivier Nakache zwei unterschiedliche Milieus aufeinanderprallen. Ihre Komödie um zwei hochverschuldete Konsum-Junkies und eine Gruppe von Klima-Aktivisten hat nur einen Haken: Sie ist nicht komisch. ...weiter

Fanny Ardant + John Malkovich

Monsieur Blake zu Diensten

(Kinostart: 21.12.) Flucht aus der Verantwortung: Ein verwitweter Unternehmer schöpft als Butler in der französischen Provinz neuen Lebensmut. In der gut gelaunten Verfilmung seines eigenen Romans kann sich Regisseur Gilles Legardinier auf seinen frankophilen Hauptdarsteller verlassen. ...weiter

Milena Aboyan

Elaha

(Kinostart: 23.11.)“Ich lasse Dir alle Freiheiten, solange Du tust, was ich Dir sage“: Eine deutsche Kurdin vor der Hochzeit will ihre Wünsche nicht mehr den Ansprüchen ihrer Familie opfern. Präzise beobachteter Debütfilm von Regisseurin Milena Aboyan; in der Hauptrolle spielt Bayan Layla mitreißend auf. ...weiter

Marco Bellocchio

Die Bologna Entführung – Geraubt im Namen des Papstes

(Kinostart: 16.11.) Das Drama des gestohlenen Kindes: Einen authentischen Fall von legaler Kindesentführung beleuchtet Marco Bellochios Film als Historiendrama voller Emotionen und Machtspiele. Während die Sympathie des Films dem jungen Opfer gilt, lässt er ansonsten Ausgewogenheit walten. ...weiter

Saim Sadiq

Joyland

(Kinostart: 9.11.) Vom Hausmann zum Go-go-Tänzer: Ein Pakistani flieht vor dem Diktat des Familienpatriarchen, indem er mit einer Trans-Frau aus dem Varieté anbändelt. Regisseur Saim Sadiq führt in opulenten, aber kitschfreien Bildern vor, wie schwierig es ist, sich traditionellen Rollenmustern zu entziehen. ...weiter

Niels Arden Oplev

Rose – Eine unvergessliche Reise nach Paris

(Kinostart: 28.9.) Schizophrene sind nie allein: Eine Betroffene fährt mit Schwester und Schwager im Reisebus nach Paris. Was überraschend rund läuft – seine Dramödie erzählt der dänische Regisseur Niels Arden Oplev voller Sympathie für die Akteure. Kein Wunder: Vorbild für die Story war seine Familie. ...weiter

Maïwenn + Johnny Depp

Jeanne Du Barry – Die Favoritin des Königs

(Kinostart: 24.8.) Auf Gnade und Ungnade: Die französische Schauspielerin und Regisseurin Maïwenn stemmt in Personalunion ihr Herzensprojekt. Ihre Hommage an eine Mätresse von Louis XV folgt akkurat und amüsant dem Aufstieg und Fall einer Kurtisane auf dem glatten Parkett im Spiegelsaal von Versailles. ...weiter

Celine Song

Past Lives – In einem anderen Leben

(Kinostart: 17.8.) Wie im richtigen Leben: Seelenverwandtschaft ist nur eines der romantischen Klischees, das Regisseurin Celine Song vom Kopf auf die Füße stellt. Ihre 24 Jahre umspannende Geschichte über zwei Jugendfreunde jongliert auf unerwartet berührende Weise mit Zutaten des Romcom-Rezepts. ...weiter