Artikel von Ingrid Beerbaum (220)

Ingrid Beerbaum kam bei Berlin zur Welt und hat Germanistik, Slawistik und Soziologie in Potsdam, St. Petersburg und Dnjepropetrowsk studiert. Anschließend war sie im PR-Bereich und als Journalistin für Rundfunk, TV-Sender und Presse tätig. Sie lebt und arbeitet in Berlin als Journalistin und Kritikerin für mehrere Zeitungen und Online-Magazine mit dem Schwerpunkt osteuropäisches Kino. Außerdem ist sie als Kuratorin für das Internationale Kurzfilm-Festival "Interfilm" und als Mitglied des deutschen Filmkritiker-Verbandes in Jurys diverser Festivals im In- und Ausland tätig.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Gabriela Cowperthwaite

I.S.S.

(Kinostart: 18.7.) Weltkrieg auf engstem Raum: Die früher so symbolträchtige internationale Raumstation I.S.S. dient Regisseurin Gabriela Cowperthwaite als Schauplatz für ein Psycho-Planspiel. Ein Kriegsausbruch auf Erden springt auf die russisch-amerikanische Besatzung über – wobei alle verlieren. ...weiter

Julianne Moore + Natalie Portman

May December

(Kinostart: 30.5.) Unbehagen an der Kleinstadtidylle: Eine Schauspielerin wühlt in der Vergangenheit der Frau herum, die sie in einem Film porträtieren soll. Den sich entspinnenden Machtkampf ums eigene Bild inszeniert Regisseur Todd Haynes mit gewohnter Finesse, vielsagend im Vagen zu bleiben. ...weiter

Emily Blunt + Ryan Gosling

The Fall Guy

(Kinostart: 2.5.) Bekannt aus Funk und Fernsehen: Vor 40 Jahren jagte Stuntman Colt Seavers im ZDF-Vorabendprogramm flüchtige Bösewichte. Der Kinofilm zum Thema feiert altmodisches Stunt- und Filmhandwerk – er modernisiert die TV-Serie mit Ironie und einem idealbesetzten Ryan Gosling. ...weiter

Kobi Libii

The American Society of Magical Negroes

(Kinostart: 25.4.) Nett ausgedacht, aber schlecht gemacht: Außer der Idee eines Geheimbundes von Schwarzen, die sich unablässig um das Wohl der Weißen kümmern, fiel Regisseur Kobi Libii nicht viel ein. Was als Rassismus-Satire angelegt ist, verpufft in langatmig didaktischen Dialogen von Klischee-Figuren. ...weiter

Josef Hader

Andrea lässt sich scheiden

(Kinostart: 4.4.) Landstraße ohne Wiederkehr: In seiner zweiten Regiearbeit kehrt der Kabarettist Josef Hader in seine Provinzheimat zurück – eine Gegend ohne Berge, Eigenschaften oder Perspektiven. Zwischen Schuld und Sühne, Drama und Komödie findet der Melancholiker einen dritten Weg. ...weiter

Sabin Tambrea + Henriette Confurius

Die Herrlichkeit des Lebens

(Kinostart: 14.3.) Im Kino gewesen, gelacht: Diese Filmbiographie über Franz Kafkas letzte Jahre befreit den Autoren vom Image des ewigen Sauertopfs. Den Hintergrund der gelungenen Romanverfilmung von Georg Maas und Judith Kaufmann bildet Kafkas Liebe zur Tänzerin Dora Diamant. ...weiter

Léa Todorov

Maria Montessori

(Kinostart: 7.3.) Eine Baumeisterin ihrer selbst: Der biografische Spielfilm von Regisseurin Léa Todorovski beschränkt sich auf drei Jahre im Leben der berühmten Pädagogin Maria Montessori. Die problematische Seiten ihrer Karriere werden auf diese Weise elegant umschifft. ...weiter

Juliette Binoche

Geliebte Köchin

(Kinostart: 8.1.) Das Auge isst mit: Einmal mehr ist die Küche der Dreh- und Angelpunkt einer französischen Romanze. Regisseur Trân Anh Hùng wärmt darin eine hundert Jahre alte Liebesgeschichte neu auf und kommt dabei der Magie des Kochens sehr nah. Veganer müssen manchmal wegschauen. ...weiter

Sofia Coppola

Priscilla

(Kinostart: 4.1.) Szenen einer Promi-Ehe: Regisseurin Sofia Coppola betrachtet in ihrem Biopic der etwas anderen Art Elvis Presley aus der Perspektive seiner Frau Priscilla. Während der King of Rock'n'Roll ganz privat mit allerlei Schwächen porträtiert wird, bleibt die Hauptfigur irritierend unscharf. ...weiter

Éric Toledano + Olivier Nakache

Black Friday for Future

(Kinostart: 28.12.) Knietief im Dispo: Einmal mehr lassen die Regisseure Éric Toledano und Olivier Nakache zwei unterschiedliche Milieus aufeinanderprallen. Ihre Komödie um zwei hochverschuldete Konsum-Junkies und eine Gruppe von Klima-Aktivisten hat nur einen Haken: Sie ist nicht komisch. ...weiter