Artikel von Bela Akunin (146)

Geboren 1972 in Woronesch/ Südwestrussland. Umsiedlung in die Bundesrepublik 1990. Studium der Politologie, Ethnologie und Kulturgeschichte Osteuropas in Bremen und Heidelberg. 1999 bis 2002 Weltreise durch vier Kontinente; Reportagen für Reisemagazine. Seither Beiträge für diverse Zeitschriften, Radiosender und Online-Kulturportale. Interessen: Alles in Wort, Schrift und Bild, was über den mitteleuropäischen Tellerrand hinausreicht.

Alle Autoren bei kunstundfilm.de

Salomé Jashi

Die Zähmung der Bäume – Taming the Garden

(Kinostart: 2.12.) Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen: Georgiens heimlicher Herrscher sammelt große Gehölze. Ihren Transport dokumentiert Regisseurin Salomé Jashi in statischen Einstellungen – als eine Art Öko-Elendsporno aus der Borkenkäfer-Perspektive. ...weiter

Potsdam

Impressionismus in Russland

Im Zarenreich skeptisch beäugt, in der Sowjetunion verpönt: Die kurze Blüte des russischen Impressionismus ist wenig bekannt. Obwohl er Freiräume eröffnete, die berühmten Avantgardisten den Weg ebneten, wie das Museum Barberini eindrucksvoll veranschaulicht. ...weiter

Clint Eastwood

Cry Macho

(Kinostart: 21.10.) Hahnenkampf für Anfänger: Ein Ex-Rodeoreiter soll den Sohn seines Bosses aus Mexiko nach Texas heimholen. Hollywood-Legende Clint Eastwood verfilmt ein Drehbuch, das 40 Jahre in der Schublade lag – und besser dort geblieben wäre. ...weiter

Byambasuren Davaa

Die Adern der Welt

(Kinostart: 29.7.) Öko-Krimi in der Mongolei: Ein Vater will den Vormarsch von Bergbau-Baggern stoppen, sein Sohn in einer Talent-Show singen. Regisseurin Byambasuren Davaa erzählt ihre Globalisierungs-Story facettenreich und frei von Polit- oder Ethno-Kitsch. ...weiter

Katharina Weingartner

Das Fieber– Der Kampf gegen Malaria

(VoD-Start: 25.4.21) Malaria ist die tödlichste Seuche der Welt: Jährlich stirbt eine halbe Million Menschen daran. Regisseurin Katharina Weingartner zeigt alternative Therapieformen in Ostafrika – und attackiert raunend WHO und Pharmakonzerne. ...weiter

Hannover

El Lissitzky und eine Rolle Plakate

Konstruktivistischer Kunst-Krimi: Das Sprengel Museum zeigt eine Kollektion von Filmplakaten aus der frühen Sowjetunion, die auf mysteriösem Weg in seinen Besitz kamen. Darunter sind etliche Entwürfe berühmter Grafiker – eindrucksvoll, aber karg präsentiert. ...weiter

Micha Lewinsky

Moskau einfach!

(Kinostart: 15.10.) Stasi-Methoden in der Schweiz? Allerdings: 1989 kam heraus, dass der Staatsschutz jeden zehnten Bürger bespitzelt hatte. Diesen "Fichenskandal" verarbeitet Regisseur Micha Lewinsky zu einer feinsinnigen Spionage-Komödie der leisen Töne. ...weiter

Diao Yinan

See der wilden Gänse

(Kinostart: 27.8.) Sterben in Schönheit: Regisseur Diao Yinan, Berlinale-Gewinner 2014, hat einen weiteren Neo-Noir-Thriller in Chinas Provinz gedreht. Seine exquisite Bildgestaltung geht aber zu Lasten von Handlungslogik und Figurenzeichnung. ...weiter

Leonardo DiCaprio

Inception (WA)

(Kinostart: 14.8.) In wessen Unterbewusstsein sind wir? 2010 drehte Regisseur Christopher Nolan einen verschachtelten SciFi-Psychothriller über manipulierbare Träume. Seine komplexe Kopfgeburt kommt wieder ins Kino – und soll wohl über die Verschiebung von "Tenet" hinwegtrösten. ...weiter

Christian Petzold

Sie haben ihre Figuren getanzt

In "Undine" belebt Regisseur Christian Petzold den Wassergeist-Mythos für eine tödlich unbedingte Liebesgeschichte. Damit wolle er auch Geheimnisse und den Zauber von Berlin bewahren, der zurzeit zerstört wird, erklärt er im Interview. ...weiter