Subadeh Mortezai

Im Bazar der Geschlechter

(Kinostart: 4.8.) Die strenge Sexualmoral im Iran kennt ein Schlupfloch: die Ehe auf Zeit. Regisseurin Mortezai porträtiert Mullahs, Machos und Kupplerinnen – das fesselnde Sittenbild einer Gesellschaft voller Widersprüche.

...weiter

Seyfi Teoman

Our Grand Despair

(Kinostart: 4.8.) Zwei türkische Junggesellen und Busenfreunde vergucken sich in dasselbe Mädchen. Wie in «Jules und Jim» von Francois Truffaut bleibt ihre Zuneigung unerfüllt – bloß ohne dessen Humor und Esprit.

...weiter

Johannes Naber

Der Albaner

(Kinostart: 4.8.) Eine Höllenfahrt in den bundesdeutschen Untergrund: Der illegale Einwanderer Arben wird wider Willen zum Kapitalverbrecher. Mit archaischer Wucht gewann der Film in Saarbrücken den Max-Ophüls-Preis.

...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Ein Sittenstrolch, wer Obszönes dabei denkt: Alle Teilnehmerinnen der Performance von Vanessa Beecroft in der Neuen Nationalgalerie 2005 trugen Strumpfhosen. Dieser Auftritt ist wohl der vielköpfigste der „Body Performances“, die das Berliner Museum für Fotografie bis 20.9. dokumentiert – mit Beiträgen von u.a. Helmut Newton, Bernd Uhlig, Erwin Wurm, Yang Fudong und Cindy Sherman.

Auch neu im Kino ab 24. September

  • „Blackbird – Eine Familiengeschichte“ mit Susan Sarandon („Die Akte Grant“) + Mia Wasikowska („Jane Eyre“): Drama über ein Familientreffen im Landhaus, das abdriftet.
  • „Space Dogs“ mit Alexej Serebrjakow („Leviathan“): Doku über Moskauer Straßenhunde + ihre Vorfahrin Laika im All.
  • „In Berlin wächst kein Orangenbaum“ von Kida Khodr Ramadan mit Stipe Erceg („Schilf“, „Der Albaner“): Drama über Ex-Häftling, der sich seiner Familie wieder annähert.
  • „Freie Räume – Eine Geschichte der Jugendzentrums- bewegung“: Doku über kommunale Initiativen der 1970er Jahre, um Jugendlichen Selbstverwaltung zu ermöglichen.
  • Brave Mädchen tun das nicht“: US-Komödie über junge Frau, die in Sachen Sex einigen Nachholbedarf hat.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Johannes Naber

Als Rap-Freak ins Außenministerium

«Der Albaner» mordet im Exil für den Brautpreis seiner Verlobten. Regisseur Johannes Naber über Gewalt unter Illegalen und Volkslieder über Emigration.

...weiter
Tetsuya Nakashima

Geständnisse - Confessions

(Kinostart: 28.7.) Kein Amoklauf, nur eine Auslöschungs-Fantasie: Regisseur Nakashima stürzt eine japanische Schulklasse in ein Massaker. Mit den Ereignissen in Norwegen hat das nichts zu tun, aber wer will zurzeit einen solchen Film sehen?

...weiter

Peter Luisi

Ein Sommersandtraum

(Kinostart: 21.7.) Der Schweizer Peter Luisi erzählt clever, wie sich Hass in Liebe umkehren kann und irgendwann die Uhr tickt, wenn man das Glück nicht beim Schopf packt. Sehr erfrischende Komödie mit tollen Schauspieler-Entdeckungen.

...weiter

Kommende Top-Ausstellungen

  • Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung“ vom 26.9. bis 3.1.2021 im Museum Ludwig, Köln
  • „Federico Fellini – Von der Zeichnung zum Film“ vom 23.10. bis 9.2.2021 im Museum Folkwang, Essen
  • „Impressionismus in Russland – Aufbruch zur Avantgarde“ vom 7.11. bis 28.2.2021 im Museum Barberini, Potsdam
  • De Chirico. Magische Wirklichkeit“: Pittura Metafisica ab 22.1.bis 25.4.2021 in der Hamburger Kunsthalle
  • Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910 – 1940″ vom 5.2. bis 16.5.2021 in der Schirn, Frankfurt

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. „Jean Seberg – Against all Enemies“ mit Kristen Stewart
  2. „Über die Unendlichkeit“ von Roy Andersson
  3. „Corpus Christi“ von Jan Komasa
  4. „Kiss me kosher“ von Shirel Peleg
  5. „Love Sarah – Liebe ist wichtigste Zutat“ von E. Schröder
  6. „Master Cheng in Pohjanjoki“ von Mika Kaurismäki
  7. „972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York“
  8. „Auf der Couch in Tunis“ mit Golshifteh Farahani
  9. Schlingensief – In das Schweigen hinein…“ von B. Böhler
  10. „Eine Nacht im Louvre“ von Pierre-Hubert Martin
Stipe Erceg

Belgrad Radio Taxi

(Kinostart: 21.7.) Burleske auf der Brücke: Im Stau läuft das Leben von vier Städtern völlig aus dem Ruder. Die krude Handlung, die alle in denselben Schlamassel stürzt, können weder Wortwitz noch gute Schauspieler retten.

...weiter

Architektur + Film

Kino der Zukunft

Vorwärts in die Vergangenheit: Aufwändig sanierte Film-Paläste sollen das Publikum häufiger ins Kino locken, zeigt die Ausstellung «Cinema of the Future» im Architekturforum Aedes. Dabei wären günstige Nischen-Konzepte viel attraktiver.

...weiter

Dustin Hoffmann

Barney's Version

(Kinostart: 14.7.) Richard J. Lewis lässt den Antihelden Barney auf seine Umwelt los. Einen Zyniker und Trinker, der kaum einen Fettnapf auslässt und seit der Trennung von seiner dritten Frau Miriam mehr leidet als lebt.

...weiter