Caroline Link

Exit Marrakech

(Kinostart: 24.10.) Nach "Nirgendwo in Afrika" nun irgendwo in Marokko: Oscar-Preisträgerin Caroline Link inszeniert einen Vater-Sohn-Konflikt in der Wüste. Nur das Zusammenspiel der Hauptdarsteller bewahrt den Film vor dem Abdriften ins Rührstück. ...weiter


Yousry Nasrallah

Nach der Revolution

(Kinostart: 30.5.) Keine Revolution ohne Pferdefutter: Mit Stilmitteln einer Polit-Seifenoper zeichnet Regisseur Nasrallah ein präzises Bild der Gründe, warum Ägypten trotz Regime-Wechsel von Stagnation und sozialer Spaltung beherrscht wird. ...weiter


Désirée von Trotha

Woodstock in Timbuktu

(Kinostart: 16.5.) Maschinengewehre zu Elektro-Gitarren: Alljährlich soll im Norden Malis ein großes Musik-Festival der Tuareg zur nationalen Versöhnung beitragen. Regisseurin von Trotha dokumentiert es vielschichtig – vor dem jüngsten Krieg. ...weiter


Ulrich Seidl

Paradies: Liebe

(Kinostart: 3.1.) Weiblicher Sex-Tourismus unter Palmen: In Kenia sucht eine ältliche Wienerin das Gefühl, begehrt zu werden. Stattdessen findet sie neokoloniale Ausbeutung, die Regisseur Seidl so nüchtern wie schonungslos registriert. ...weiter


Miguel Gomes

Tabu – Liebe und Schuld

(Kinostart: 20.12.) Ein Remake des Stummfilm-Klassikers als verspielte Hommage: Das Südsee-Melodram verlegt Regisseur Gomes in Portugals Afrika-Kolonie – wofür ihm die Berlinale ihren Preis für «neue Perspektiven der Filmkunst» verlieh. ...weiter


Tom Tykwer

Nairobi Half Life

(Kinostart: 11.10.) Vom Tellerwäscher zum kriminellen Theater-Star: Ein junger Kenianer führt ein gefährliches Doppelleben. Regisseur Tosh Gitonga debütiert mit authentischen Einblicken in Afrikas Großstädte – produziert von Tom Tykwer. ...weiter


Alexander Fehling

Der Fluss war einst ein Mensch

(Kinostart: 27.9.) Verloren in der Wasser-Wüste: Ein Europäer verirrt sich im afrikanischen Fluss-Delta und wird mit dem absolut Anderen konfrontiert. In diesem Solo-Drama brilliert Alexander Fehling als Opfer völliger Verstörung. ...weiter


F. Wright + Zouhali-Worrall

Call Me Kuchu

(Kinostart: 20.9.) Homosexualität ist in Uganda strafbar - zudem droht Schwulen und Lesben Lynchjustiz. Die Doku über den Aktivisten David Kato zeigt den Kampf um Gleichberechtigung und sein tragisches Ende. ...weiter


Sibylle Dahrendorf

Knistern der Zeit - Schlingensief

(Kinostart: 7.6.) Abschieds-Blick auf ein wütendes Werk: Die Doku von Sibylle Dahrendorf beobachtet das letzte Projekt des monomanischen Theater-Berserkers – und strickt an der Legenden-Bildung um ihn kräftig mit. ...weiter


Maggie Peren

Die Farbe des Ozeans

(Kinostart: 17.5.) Culture Clash im All-inclusive-Hotel: Eine deutsche Urlauberin trifft am Strand auf verdurstende Flüchtlinge – ihre Hilfe stürzt sie tiefer ins Elend. Illusionsloses Flüchtlings-Drama für Ferien-Flieger. ...weiter