München + Berlin

Jan Toorop (1858–1928)

Dieses Künstler-Chamäleon konnte alles: Der Niederländer Toorop praktizierte virtuos alle gängigen Malstile um 1900. Dabei war sein Beitrag zum Symbolismus radikal, zeigt die Werkschau in der Villa Stuck und dem Bröhan-Museum – eine echte Entdeckung. ...weiter
Mannheim

Peter Gowland’s Girls

Permanent Vacation: Als Pionier der Glamour- und Pin-up-Fotografie strickte Peter Gowland am Mythos vom Traumland Kalifornien mit. Zu seinem 100. Geburtstag zeigen die Reiss-Engelhorn-Museen 170 reizende Aufnahmen – in der ersten Retrospektive weltweit. ...weiter
Düsseldorf

Hinter dem Vorhang

Der Vorhang zu und alle Fragen offen: Sichtbarrieren werten Kunstwerke seit jeher auf – was selten zu sehen ist, wird begehrenswert. Diese Dialektik von Ver- und Enthüllung spielt das Museum Kunstpalast enzyklopädisch durch; von Heiligenbildern bis zu Bettszenen. ...weiter
Jim Jarmusch

Gimme Danger

(Kinostart: 27.4.) Brave Bilder von einer brachialen Band: Regisseur Jim Jarmusch porträtiert die enorm einflussreiche Proto-Punk-Band "The Stooges" um Sänger Iggy Pop. Diese Doku wird ihr in vielen Aspekten gerecht, fängt aber den wichtigsten nicht ein. ...weiter
Angela Schanelec

Der traumhafte Weg

(Kinostart: 27.4.) Träumerisch schlafwandeln mit der "Berliner Schule": Ihren statischen Stil beschleunigt Regisseurin Angela Schanelec mit vielen Schnitten – zu Lasten der Atmosphäre. Trotz solcher Neuerungen wird ihr Film damit nicht zugänglicher. ...weiter
München

Kino der Kunst 2017

Zwischen Metropolen-Glamour und Millionendorf-Gekungel: Das Spezial-Festival für Künstler-Filme hinkt in der dritten Ausgabe seinen eigenen Ansprüchen weit hinterher. Dabei machen Lokalmatadore wie Julian Rosefeldt Posten und Preise unter sich aus. ...weiter

Kunst+Film-Video der Woche:

Eine Welt aus Grautönen: Der Belgier Hans Op de Beeck verzichtet bei seinen Skulpturen, Installationen und Trickfilmen fast immer auf Farben. Das schärft des Betrachters Aufmerksamkeit - seine Arbeiten werden zu Kulissen für Assoziationen und Erinnerungen. Die Retrospektive "Out of the Ordinary" wird im Kunstmuseum Wolfsburg als aufwändiges Gesamtkunstwerk inszeniert.

Auch neu im Kino ab 18. Mai

  • "You'll never walk alone" von André Schäfer ("Herr von Bohlen"): Doku über die inoffizielle Fußballvereins-Hymne.
  • "Sing it Loud – Luthers Erben in Tansania": ein Ständchen zum Lutherjahr - Doku über Chöre in Tansania, dem Land mit der größten lutherischen Kirche in Afrika.
  • "Zwischen den Stühlen": Doku über die mangelhafte Ausbildung und Startprobleme von Junglehrern.
  • "6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU" von Sobo Swobodnik ("Sexarbeiterin"): Essay-Doku mit Text-Collage über die rechtsextremistische Terrorgruppe.
  • "National Bird": Doku über die kaum kontrollierbare Bedrohung durch militärische Drohnen.
  • "Alien: Covenant" von Ridley Scott ("Prometheus - Dunkle Zeichen"): Fortsetzung der science fiction-Saga.

Wöchentlich aktuelle Kinostarts, Film-Kritiken + Ausstellungs-Tipps direkt in Ihre Mailbox:

Schweinfurt

Lockruf der Décadence

Wein, Weib und dekadentes Treiben: Motivisch schöpften viele Maler der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus dem Vollen. Ihre Schauwerte adelt das Museum Georg Schäfer zur eigenen Strömung – und verzichtet nonchalant auf eine Begründung seiner These. ...weiter
Stuttgart

Francis Bacon – Unsichtbare Räume

Mit Sinnbildern der gequälten Kreatur wurde Francis Bacon berühmt. Seine Stilmittel waren sehr ökonomisch; darunter flüchtig skizzierte Raumlinien. Ihnen ist erstmals eine fulminante Ausstellung in der Staatsgalerie gewidmet – ein echter Augenöffner. ...weiter
München

Von Gibraltar bis Helgoland

Ein Graf als Genie-Mäzen: Adolf von Schack förderte Mitte des 19. Jahrhunderts spätere Malerfürsten wie Arnold Böcklin oder Franz von Lenbach. Seine einzigartige Sammlung spätromantischer Landschaftsmalerei ist endlich wieder vollständig zu sehen. ...weiter
Michael Keaton

The Founder

(Kinostart: 20.4.) Schnelles Essen, schnelles Geld: Regisseur John Lee Hancock erzählt, wie der Vertreter Ray Kroc aus "McDonald's" die weltgrößte Fastfood-Kette machte – und deren Gründer ausbootete. Dabei glänzt Michael Keaton als skrupelloses Energiebündel. ...weiter
Julien Rambaldi

Ein Dorf sieht schwarz

(Kinostart: 20.4.) Culture Clash anders herum: Eine schwarze Arzt-Familie, die in die Provinz zieht, ist kultiviert und modern – also französischen Landeiern heillos überlegen. Die Multikulti-Komödie von Regisseur Rambaldi unterläuft raffiniert übliche Klischees. ...weiter
Michael Caine

Abgang mit Stil – Going in Style

(Kinostart: 13.4.) Robin-Hood-Räuberpistole mit Ruheständlern: Drei um ihre Rente betrogene Senioren rächen sich mit einem Bankraub. "Garden State"-Regisseur Zach Braff jongliert virtuos mit Versatzstücken aus Gaunerkomödien – ein diebisches Vergnügen. ...weiter

Top-Ausstellungen im April

  • „Unter italienischen Himmeln“: Italienbilder des 19. Jahrhunderts bis 28.5. im Albertinum, Dresden
  • "Magritte. Der Verrat der Bilder": erste Werkschau seit 20 Jahren bis 5.6. in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt/ Main
  • „Das Feld hat Augen. Bilder des überwachenden Blicks“: bis 2.7. im Museum für Fotografie, Berlin
  • „Alchemie. Die Große Kunst“: große Themen-Ausstellung bis 23.7. im Kulturforum, Berlin
  • "Cranach. Meister – Marke – Moderne": umfassende Werkschau bis 30.7. im Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Arthouse-Kino Top 10 Charts

  1. "Jahrhundertfrauen" von Mike Mills
  2. "Beuys" von Andres Veiel
  3. "Get Out" von Jordan Peele
  4. "Rückkehr nach Montauk" von Volker Schlöndorff
  5. "Happy Burnout" mit Wotan Wilke Möhring
  6. "Zwischen den Stühlen" von Jakob Schmidt
  7. "Ein Dorf sieht schwarz" von Julien Rambaldi
  8. "Einsamkeit und Sex und Mitleid" von Lars Montag
  9. "Die andere Seite der Hoffnung" von Aki Kaurismäki
  10. "Berlin Rebel High School" von Alexander Kleider
Hannover

130% Sprengel. Sammlung Pur

Mehr Platz ist immer besser: Im neuen Erweiterungsbau arrangiert das Sprengel Museum überzeugend seine hochkarätigen Bestände der Klassischen Moderne. Für die Kunst nach 1945 fehlt ihm noch eine ähnlich schlüssige Präsentation. ...weiter
Völklingen

Buddha: 232 Meisterwerke + McCurry

Begegnung mit dem Erleuchteten: In einer fantastischen Ausstellung zeigt die Völklinger Hütte absolute Spitzenleistungen buddhistischer Kunst – auf diese Schätze in Privatbesitz wäre jedes Museum neidisch. Dazu sind Buddhismus-Fotos von Steve McCurry zu sehen. ...weiter
München + Aschaffenburg

Die Etrusker – Villanova bis Rom

Urahnen der Toskana-Fraktion: Die Etrusker schufen die erste Hochkultur im heutigen Italien. Ihre Sprache ist bis heute unbekannt, ihre Kunst umso beeindruckender – die Staatlichen Antikensammlungen zeigen ein fantastisches Panorama dieser Zivilisation. ...weiter
Berlin

Things to Come – Science · Fiction

Soziologie der Zukunftsfantasien: Kino-Visionen des Künftigen sind so vielgestaltig wie der Sternenhimmel, doch meist eng an ihre Entstehungszeit gebunden. Das zeigt eine vergnügliche Überblicks-Schau der Deutschen Kinemathek im Museum für Film und Fernsehen. ...weiter
Nate Parker

The Birth of a Nation

(Kinostart: 13.4.) Eine Revolution macht noch keine geeinte Nation: Der umstrittene US-Regisseur Nate Parker erzählt vom Sklavenaufstand des schwarzen Plantagen-Predigers Nat Turner 1831 - als Memento für ein Land, das bis heute innerlich gespalten ist. ...weiter
Laura Israel

Don't blink – Robert Frank

(Kinostart: 13.4.) Nicht blinzeln, nicht wackeln: So einfach kann Kunst sein. Laura Israel porträtiert den Fotografen und Filmemacher Robert Frank, der Beatnik-Lakonie mit kritischem Blick auf die Welt verknüpft – gelungene Dokumentation über einen Exzentriker. ...weiter