Richard Dreyfuss

Astronaut

(Kinostart: 15.10.) Aus dem Pflegeheim zum Weltraumflug: Regisseurin Shelagh McLeod lässt einen pensionierten Ingenieur, der seinem Lebenstraum nachjagt, ins All abheben – in einer betulichen Erbauungsgeschichte mit vorhersehbarem Verlauf und naiver Botschaft.

...weiter
14.10.2020

Mark Ruffalo + Anne Hathaway

Vergiftete Wahrheit (Dark Waters)

(Kinostart: 8.10.) Der Teflon-Mann: In jahrelanger Kleinarbeit weist ein US-Anwalt nach, dass der Chemieriese DuPont schädliche Kunststoffe im Wasser verklappt – jedes Lebewesen ist betroffen. Diesen Umweltskandal stellt Regisseur Todd Haynes schnörkellos und fesselnd dar.

...weiter
07.10.2020

Eliza Hittman

Niemals Selten Manchmal Immer

(Kinostart: 1.10.) Flickenteppich USA: Jeder Bundesstaat hat andere Gesetze zu Abtreibung – dafür reist eine schwangere 17-Jährige nach New York. Die etwas andere Coming-of-Age-Story von Regisseurin Eliza Hittman glänzt mit präziser Beobachtung alltäglicher Zumutungen.

...weiter
30.09.2020

Kristen Stewart

Jean Seberg – Against all Enemies

(Kinostart: 17.9.) Chanel-Kostüme und heimliche Verehrer statt dubioser Polizei-Machenschaften: Regisseur Benedict Andrews verschenkt im Biopic über die Schauspielerin und Bürgerrechtsaktivistin Jean Seberg das Potenzial ihrer dramatischen Lebensgeschichte.

...weiter
16.09.2020

Baichwal+ De Pencier+ Burtynsky

Die Epoche des Menschen

(Kinostart: 10.9.) Die Welt als Nussschale: Drei kanadische Filmemacher führen vor, wie menschliche Eingriffe die Erde prägen. Ihr betörender Bilderbogen wechselt ständig die Schauplätze und überflutet den Zuschauer, was ihn ratlos zurücklässt.

...weiter
08.09.2020

Christopher Nolan

Tenet

(Kinostart: 26.8.) Der Feind ist unsere eigene Frage als Gestalt: In seinem SciFi-Spionage-Thriller lässt Regisseur Christopher Nolan die Zeit rückwärts laufen – parallel zur Normalzeit. Etliche James-Bond-Anleihen ergeben ein absurdes Action-Gedankenspiel aus einem Guss.

...weiter
26.08.2020

Ethan Hawke

Tesla

(Kinostart: 20.8.) Wie ein Griff in die Steckdose: Das Leben des exzentrischen Elektro-Erfinders Nikola Tesla verfilmt Regisseur Michael Almereyda als wirre Freistil-Übung – bedeutungshuberndes Technik-Geschwafel dürfte alle Nicht-Nerds abschrecken.

...weiter
17.08.2020

Leonardo DiCaprio

Inception (WA)

(Kinostart: 14.8.) In wessen Unterbewusstsein sind wir? 2010 drehte Regisseur Christopher Nolan einen verschachtelten SciFi-Psychothriller über manipulierbare Träume. Seine komplexe Kopfgeburt kommt wieder ins Kino – und soll wohl über die Verschiebung von „Tenet“ hinwegtrösten.

...weiter
10.08.2020

Steve Carell

Irresistible – Unwiderstehlich

(Kinostart: 6.8.) Jeder kann es schaffen: Ein PR-Profi will mit viel Getöse einen Nobody zum Bürgermeister machen. Regisseur Jon Stewart seziert genüsslich die Inhaltsleere des US-Politbetriebs – auch wenn manche Gags hierzulande kaum verständlich sind.

...weiter
06.08.2020

Clive Owen + Tim Roth

The Song of Names

(Kinostart: 6.8.) Wenn ein Wunderkind verschwindet: Ein jüdischer Violinvirtuose aus Polen ließ 1951 seine Ersatzfamilie im Stich. 35 Jahre später findet ihn sein Kindheitsfreund wieder – komplexes Melodram von Regisseur François Girard, am Ende leicht verkitscht.

...weiter
05.08.2020

Malik Vitthal

Body Cam - Unsichtbares Grauen

(Kinostart: 6.8.) B-Movie-Horror statt sozialer Relevanz: Regisseur Malik Vitthal erzählt überraschungsfrei von einer Polizistin, die dem brutalen Tod eines Kollegen nachforscht – und verschenkt ein spannendes Thema: willkürliche Polizeigewalt.

...weiter
03.08.2020

Benedict Cumberbatch

Edison – Ein Leben voller Licht

(Kinostart: 23.7.) Alles ist erleuchtet – besser mit Gleich- oder Wechselstrom? An dieser Frage entzündete sich in den USA der 1880er Jahre ein Stromkrieg zwischen zwei Erfindern. Ihn transformiert Regisseur Alfonso Gomez-Rejon in ein elektrisierendes Historien-Psychodrama.

...weiter
21.07.2020

Clint Eastwood

Der Fall Richard Jewell

(Kinostart: 25.6.) Retter oder Versager: Regisseur Clint Eastwood inszeniert die wahre und wechselvolle Geschichte eines Wachmanns als klassisches Underdog-Drama. Nach einer heroischen Rettungsaktion geriet er selbst ins Visier der Ermittler.

...weiter
25.06.2020

Adele Schmidt +J. Zegarra Holder

Krautrock 1

(Kinostart: 18.6.) Belächelte Propheten im eigenen Land: Die Regisseure Adele Schmidt und José Zegarra Holder zeichnen die Geschichte des Krautrock nach. Zwar mit Leerstellen, aber durchaus erhellend – und so vielstimmig, wie es bei diesem Phänomen angemessen ist.

...weiter
15.06.2020

Harrison Ford

Ruf der Wildnis

(Kinostart: 20.2.) Und ewig lockt der hohe Norden: Jack Londons Roman-Klassiker über den Goldrausch in Alaska aus Hunde-Perspektive wurde schon oft verfilmt. Die Version von Regisseur Chris Sanders ist opulent animiert – mit Harrison Ford als Idealbesetzung eines Säufers.

...weiter
18.02.2020

Charlize Theron + Nicole Kidman

Bombshell – Das Ende des Schweigens

(Kinostart: 13.2.) Sturz eines weißen alten Mannes: Den Chef des konservativen US-Senders „Fox News“ brachten Vorwürfe sexueller Belästigung zu Fall. Diese Affäre zeichnet Regisseur Jay Roach präzise, aber etwas zahm nach – trotz eindrucksvoller Starbesetzung.

...weiter
11.02.2020

Chadwick Boseman

21 Bridges

(Kinostart: 6.2.) New York als geschlossene Wagenburg: Um zwei Schießwütige zu stellen, wird Manhattan von der Außenwelt abgeriegelt. Was man kaum bemerkt: Der Thriller von Regisseur Brian Kirk bleibt – abgesehen von gelungener Action – recht konventionell.

...weiter
04.02.2020

Terrence Malick

Ein verborgenes Leben

(Kinostart: 30.1.) Passiver Widerstand: Weil er den NS-Kriegsdienst aus Glaubensgründen verweigerte, wurde der österreichische Bauer Franz Jägerstätter 1943 hingerichtet. Sein Schicksal verfilmt Regisseur Terrence Malick als brillante Reflexion über Prinzipientreue.

...weiter
29.01.2020

Greta Gerwig

Little Women

(Kinostart: 30.1.) Bücher schreiben, musizieren oder heiraten: Am Beispiel von vier Schwestern verhandelt ein US-Jugendbuch-Bestseller 1868/9 weibliche Lebensentwürfe. Ihn hat Regisseurin Greta Gerwig neu verfilmt – leichtfüßig, unterhaltsam und nuancenreich.

...weiter
28.01.2020

Stanley Nelson

Miles Davis – Birth of the Cool

(Kinostart: 2.1.) Jazz als permanente Revolution: Der Trompeter Miles Davis hat die Musik des 20. Jahrhunderts verändert wie kein zweiter. Regisseur Stanley Nelson gelingt ein kaleidoskopartiges Doku-Porträt, das Schattenseiten und Schwächen nicht ausspart.

...weiter
02.01.2020

Alla Kovgan

Cunningham

(Kinostart: 19.12.) Modernen Tanz neu erfinden: Merce Cunningham war einer der einflussreichsten Choreografen des 20. Jahrhunderts. Regisseurin Alla Kovgan dokumentiert anschaulich seinen Stil in Kooperation mit Künstlern wie John Cage und Andy Warhol.

...weiter
16.12.2019

Edward Norton

Motherless Brooklyn

(Kinostart: 12.12.) Mit Tourette-Syndrom durchs Brooklyn der 1950er Jahre: Ein Detektiv mit Handicaps sucht die Mörder seines Chefs. Der stilsichere Neo-Noir-Krimi von und mit Edward Norton besticht durch ein glänzendes Star-Ensemble und viele schöne Details.

...weiter
11.12.2019

Lone Scherfig

The Kindness of Strangers

(Kinostart: 12.12.) Falsches Pathos killt Gefühle: Trotz guter Besetzung scheitert Regisseurin Lone Scherfig daran, eine Großstadtgeschichte voller Hoffnung authentisch in Szene zu setzen. Darin geht es um familiäre Gewalt und hilfsbereite Fremde.

...weiter

Woody Allen

A Rainy Day in New York

(Kinostart: 5.12.) Mit Vollgas in die Klischee-Sackgasse: Regie-Veteran Woody Allen liefert seinen Kritikern Munition, in dem er seine neue Komödie mit abgeschmackten Altherrenfantasien füllt. Ein Reigen altbackener Ideen und hochnotpeinlicher Momente.

...weiter
04.12.2019

Jennifer Lopez

Hustlers

(Kinostart: 28.11.) Softcore-Show ab zwölf Jahren: Eine Betrügerinnen-Bande aus dem Stripclub-Milieu porträtiert Regisseurin Lorene Scafaria als Frauenpower-Vorkämpferinnen, die Mackern schmutziges Geld abknöpfen. So sieht Emanzipation im Trump-Zeitalter aus.

...weiter
28.11.2019