Paolo + Vittorio Taviani

Cäsar muss sterben

(Kinostart: 27.12.) Berlinale-Sieger 2012: Die Brüder Taviani, Altmeister des Autorenkinos, lassen Gefängnis-Insassen ein Shakespeare-Stück einstudieren. Das ihre eigenen Lebens-Dramen zur Sprache bringt – nüchternes Pathos mit Sogwirkung.

...weiter
27.12.2012

Stefan Haupt

Sagrada - Das Wunder der Schöpfung

(Kinostart: 20.12.) Wir bauen eine Kathedrale: 130 Jahre nach der Grundsteinlegung in Barcelona ist die Sagrada Família von Antoni Gaudí noch längst nicht fertig. Regisseur Haupt dokumentiert das populärste Langzeit-Projekt der Welt.

...weiter
21.12.2012

Miguel Gomes

Tabu – Liebe und Schuld

(Kinostart: 20.12.) Ein Remake des Stummfilm-Klassikers als verspielte Hommage: Das Südsee-Melodram verlegt Regisseur Gomes in Portugals Afrika-Kolonie – wofür ihm die Berlinale ihren Preis für «neue Perspektiven der Filmkunst» verlieh.

...weiter
17.12.2012

Ralph Fiennes

Große Erwartungen

(Kinostart: 13.12.) Solide Literatur-Verfilmung des Klassikers von Charles Dickens. Doch trotz guter Darsteller und üppigem Zeitkolorit kann Regisseur Mike Newells kaum fesseln: Dem angestaubten Plot hätte eine Aktualisierung gut getan.

...weiter
12.12.2012

Keira Knightley

Anna Karenina

(Kinostart: 6.12.) Eines der berühmtesten Liebes-Dramen der Weltliteratur kommt neu ins Kino: Annas fatale Affäre inszeniert Regisseur Joe Wright als bildgewaltigen Augenschmaus – nur Hauptdarstellerin Knightley überzeugt nicht völlig.

...weiter
05.12.2012

Andreas Pichler

Das Venedig Prinzip

(Kinostart: 6.12.) Venedig geht am eigenen Erfolg zugrunde: Massen-Tourismus ruiniert die Infrastruktur und entvölkert die Lagunen-Stadt. Die Doku von Regisseur Pichler liefert eine Bestandsaufnahme des Debakels, aber keine Lösungsansätze.

...weiter

François Ozon

In ihrem Haus

(Kinostart: 29.11.) Curiosity killed the cat: Ein Lehrer wird süchtig nach Geschichten seines Schülers und reitet sich damit in den Ruin. François Ozon zieht alle Register seiner Regie-Kunst für ein raffiniertes Spiel mit der Wahrnehmung.

...weiter
30.11.2012

Darragh Byrne

Parked - Gestrandet

(Kinostart: 29.11.) Weder Problem-Drama noch Feelgood- oder Buddy-Movie: Ein obdachloser Dauerparker freundet sich mit einem Junkie an. Darüber dreht der irische Regisseur Darragh Byrne ein leises Kammerspiel mit dezenten Pointen.

...weiter
26.11.2012

Pierre Schoeller

Der Aufsteiger

(Kinostart: 22.11.) Im hochtourig laufenden Hamsterrad der Macht: Regisseur Schoeller verfilmt den Arbeits-Alltag eines französischen Ministers. Als Trommelfeuer von Terminen, das Akteure wie Publikum dem Dauer-Stress aussetzt.

...weiter
21.11.2012

Susanne Bier + Pierce Brosnan

Love Is All You Need

(Kinostart: 22.11.) Wunderbar beschwingte Sommer-Komödie in Italien von Oscar-Preisträgerin Susanne Bier: Die dänische Regisseurin führt Irrungen und Wirrungen der Liebe mit leichter Hand vor – und großartigen Schauspielern.

...weiter
19.11.2012

Ursula Meier

Winterdieb

(Kinostart: 8.11.) Mit Silbernem Bären auf der Berlinale 2012 prämiert: Regisseurin Ursula Meier porträtiert Geschwister im Wintersport-Ort – er versorgt sie mit dem Erlös aus Gaunereien. Ein präzises Kammerspiel, in dem jede Geste sitzt.

...weiter
07.11.2012

Katja Riemann

Der Verdingbub

(Kinostart: 25.10.) Sklaven-Handel in der Schweiz: Bis etwa 1950 wurden Kinder aus schwierigen Verhältnissen an Bauern verteilt, die Hilfskräfte brauchten. Ihr Schicksal schildert Regisseur Markus Imboden anschaulich und leicht belehrend.

...weiter
24.10.2012

Ken Loach

Angels' Share - Schluck für Engel

(Kinostart: 18.10.) Hochprozentige Sozial-Komödie: Ein junger Schläger findet dank feiner Nase auf krummen Touren in ein neues Leben. Regisseur Ken Loach lässt ihn den besten Whisky der Welt klauen – nichts für Alkoholiker!

...weiter
19.10.2012

Nikolaj Arcel

Die Wahrheit über Männer

(Kinostart: 18.10.) Im Vergleich zu Frauen-Nöten kommen Lebens-Krisen von Männern eher selten im Kino vor. Regisseur Nikolaj Arcel schlägt in seiner dänischen Tragikomödie aus männlichem Weltschmerz viele geistreiche Funken.

...weiter
15.10.2012

Emir Kusturica

Ein griechischer Sommer

(Kinostart: 11.10.) Herzerwärmende Sommer-Komödie für alle, die sich an Herbst-Abenden mit einer Ägäis-Idylle über die Euro-Krise hinwegtrösten wollen. In der Hauptrolle schlägt sich Regisseur Emir Kusturica mit einem Pelikan herum.

...weiter
11.10.2012

Rachel Weisz

The Deep Blue Sea

(Kinostart: 27.9.) Britannia rules the waves – not anymore: In Englands trister Nachkriegszeit steht eine Frau zwischen zwei Männern. Rachel Weisz wirkt selbst Kette rauchend elegant, doch sie erstickt am nostalgieseligen Arrangement.

...weiter
26.09.2012

Michael Haneke

Liebe

(Kinostart: 20.9.) Kurz vor den letzten Dingen: Regisseur Haneke porträtiert zwei Rentner, die langsam voneinander Abschied nehmen. Für dieses ergreifende Kammerspiel erhielt er in Cannes seine zweite Goldene Palme.

...weiter
19.09.2012

Isabella Rossellini

Late Bloomers

(Kinostart: 6.9.) Betulicher Beziehungsfilm über ein älteres Paar, das sein Ehe-Leben neu definieren muss: Regisseurin Julie Gavras lässt kein Klischee aus – ihr Drehbuch können auch Isabella Rossellini und William Hurt nicht retten.

...weiter
03.09.2012

Woody Allen

To Rome with Love

(Kinostart: 30.8.) Woody Allen klappert weiter europäische Kultur-Metropolen ab: In Rom inszeniert er vier Liebes-Geschichten. Die unverbundenen Episoden benutzt er als Anlass für pittoreske Postkarten-Ansichten voller Klischees.

...weiter
30.08.2012

Leos Carax

Holy Motors

(Kinostart: 30.8.) Surreale Bilder-Orgie ohne Story: Leos Carax, gealtertes Wunderkind des französischen Kinos, lässt Schauspieler in der Stretch-Limousine durch Paris gondeln – zu hermetischen Episoden, die folgenlos verpuffen.

...weiter
29.08.2012

Trueba + Mariscal

Chico & Rita

(Kinostart: 30.8.) Bester Europäischer Animations-Film 2011: Das Zeichentrick-Abenteuer der kubanischen Musiker Chico und Rita ist eine schlichte Love Story – in atmosphärisch dichtem Dekor samt herrlichem Latin Jazz.

...weiter
28.08.2012

Laurent Bouzerau

Roman Polanski: A Film Memoir

(Kinostart : 23.8.) Das Leben des polnischen Star-Regisseurs böte genug Stoff für viele Spielfilme: wenige Menschen haben solche Höhen und Tiefen erlebt. Diese Doku bleibt oberflächlich – über seine Arbeitsweise erfährt man nichts.

...weiter
23.08.2012

Carlos Saura

Flamenco, Flamenco

(Kinostart: 23.8.) Spaniens Regie-Legende Carlos Saura dreht ein Remake seines eigenen Films: Vor 15 Jahren setzte er dem Flamenco ein Doku-Denkmal. Nun bringt er Musik und Tanz dorthin, wo sie nicht hingehören: ins Museum.

...weiter

Tilda Swinton

We need to talk about Kevin

(Kinostart: 16.8.) Bester britischer Film und beste Schauspielerin Europas 2011: Tilda Swinton brilliert in Lynne Ramsays Kammerspiel über eine vollkommen gestörte Mutter-Kind-Beziehung, die in eine Katastrophe mündet.

...weiter
16.08.2012

Fernando Meirelles

Mehr Freizeit ohne Maschinen

Fernando Meirelles’ neuer Film «360» jagt 15 Figuren auf der Suche nach Liebe um den Globus. Im Gespräch beklagt der Regisseur die klein gewordene Welt, den Wahn ständiger Erreichbarkeit und die «Verarschung» durch neue Technologien.

...weiter
14.08.2012
Fernando Meirelles

360

(Kinostart: 16.8.) Alle hängen mit Allen zusammen: Meirelles, gefragter Regisseur seit seinem Slum-Schocker «City of God» von 2002, verfilmt Schnitzlers Drama «Reigen» neu. Dabei verzettelt er sich an sechs Schauplätzen mit großem Star-Ensemble.

...weiter

Sophie Quinton

Who killed Marilyn?

(Kinostart: 2.8.) Tod eines Starlets: Eine Marilyn Monroe ähnelnde Provinz-Schönheit stirbt unter mysteriösen Umständen – die ein Bestseller-Autor trickreich aufklärt. Die knifflige Krimi-Komödie gerät zum Psychogramm eines vergeudeten Lebens.

...weiter
01.08.2012

Frédéric Beigbeder

Sex gehört zu Kino + Büchern

In «Das verflixte 3. Jahr» verfilmt Frédéric Beigbeder eine Episode seines Liebeslebens. Ein Gespräch über Selbstentblößung, Mädchen per Klick bei Facebook und Panik-Attacken bei Dreharbeiten.

...weiter
20.07.2012
Frédéric Beigbeder

Das verflixte 3. Jahr

(Kinostart: 19.7.) Der französische Skandal-Autor verfilmt seinen eigenen Roman – samt billigen Gags und Zoten en gros. Damit profiliert sich Frédéric Beigbeder als französisches Pendant zu Tommy Jaud oder Mario Barth.

...weiter

Pierre Duculot

Das Haus auf Korsika

(Kinostart: 12.7.) Guter Wohlfühl-Film für Naturfreunde: Die junge Christine erbt ein Bauernhaus auf Korsika. Das Leben dort zeigt Regisseur Duculot als attraktive Alternative zu McJobs für Europas Generation Jugend-Arbeitslosigkeit.

...weiter
12.07.2012

Noomi Rapace

Babycall

(Kinostart: 12.7.) Was schreit da aus dem Babyphon? Im norwegischen Psycho-Thriller von Pål Sletaune spielt Noomi Rapace, Star der «Millenium»-Trilogie, eine überforderte junge Mutter – womit der Film den Zuschauer foppt.

...weiter
10.07.2012

Julie Delpy

2 Tage New York

(Kinostart: 5.7.) Die Alte Welt schlägt zurück: 2007 besuchte Julie Delpy mit ihrem US-Lover «2 Tage Paris», nun fliegt ihre französische Familie über den Atlantik. Diese Fortsetzung ist ebenso geistreich und pointiert komisch.

...weiter
02.07.2012

Sophie Schoukens

Marieke und die Männer

(Kinostart: 28.6.) Lolita aus der Schokoladen-Fabrik: Marieke verführt ergraute Herren, weil sie ihrem toten Vater hinterher trauert. Das vulgärfreudianische Psychogramm hinterlässt einen faden Nachgeschmack.

...weiter
27.06.2012

Andy De Emmony

West is West

(Kinostart: 14.6.) West-östlicher Culture Clash im ländlichen Pakistan der 1970er Jahre: Ein aufmüpfiger Teenager soll im Land der Vorväter seine Lektion fürs Leben lernen. Vielschichtige Familien-Komödie voller Situations-Komik.

...weiter
12.06.2012

Marion Hänsel

Schwarzer Ozean

(Kinostart: 7.6.) Traurige Tropen: Französische Wehrpflichtige schlagen auf ihrem Kriegsschiff im Pazifik die Zeit tot und beobachten einen Atombomben-Test. Diese Film-Elegie ist so öde wie die Dienstzeit beim Bund.

...weiter
05.06.2012

Léa Seydoux

Leb wohl, meine Königin!

(Kinostart: 31.5.) Wiedersehen mit Marie Antoinette: Regisseur Benoît Jacquot verfilmt einen Roman über ihre letzten Tage in Versailles. Ein detailverliebt inszenierter Kostüm-Film, der an «Der Untergang» über Hitlers Ende erinnert.

...weiter
31.05.2012

Nicola Bellucci

Im Garten der Klänge

(Kinostart: 31.5.) Wie man die Welt mit den Ohren sieht: Nicola Belluccis preisgekrönter Dokumentarfilm bietet inspirierende und anrührende Einblicke in die Arbeit des blinden Musik-Therapeuten Wolfgang Fasser.

...weiter
29.05.2012

Thomas Thümena

Jean Tinguely

(Kinostart: 17.5.) Porträt des Künstlers als Maschinen-Stürmer: Eine souverän komponierte Biopic-Doku zeigt den Schweizer Dada-Bastler Jean Tinguely als archetypischen Groß-Künstler des 20. Jahrhunderts.

...weiter
20.05.2012

Lasse Hallström

Lachsfischen im Jemen

(Kinostart: 17.5.) Die etwas andere romantische Komödie: Ein Scheich will in der Wüste angeln, der britische Premier damit Wähler ködern und Ewan McGregor statt fetter Fische die richtige Frau fangen – schwarzer Humor pur.

...weiter
16.05.2012

Martin Witz

The Substance LSD

(Kinostart: 17.5.) 70 Jahre Acid Trip auf der Leinwand: Wie die halluzinogene Droge entdeckt und vom Militär erforscht wurde, den Summer of Love befeuerte und in der Illegalität versank, schildert eine mustergültige Dokumentation.

...weiter
15.05.2012

Catherine Deneuve

Die Liebenden – Les bien-aimés

(Kinostart 3.5.) Regisseur Christopher Honoré belebt die französische Musical-Komödie wieder. Sein Mehrgenerationen-Melodram um Mutter und Tochter zwischen zwei Männern ist so herzensklug wie weltweise – und glänzend besetzt.

...weiter
05.05.2012

Michelle Williams

My Week with Marilyn

(Kinostart: 19.4.) Flirt mit Marilyn Monroe: 1956 dreht der Film-Star in England und erlebt eine einwöchige Liebelei mit dem Regie-Assistenten. 55 Jahre später inszeniert Simon Curtis diese Episode leichtfüßig und grandios gespielt.

...weiter
19.04.2012

Mads Mikkelsen

Die Königin und der Leibarzt

(Kinostart: 19.4.) Revolution von oben in Dänemark: 1768 wird ein Arzt zum Herrscher und setzt in nur zwei Jahren die Aufklärung durch, wofür er geköpft wird. Fesselndes Historien-Drama von Nikolaj Arcel, mit Silbernen Bären prämiert.

...weiter

Luc Besson

The Lady - Ein geteiltes Herz

(Kinostart: 5.4.) Ein Helden-Epos der gelungeneren Art: Regisseur Luc Besson porträtiert Friedens-Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi als unermüdliche Kämpferin gegen Burmas Militär-Dikatur. Ohne den hohen Preis für ihre Familie zu leugnen.

...weiter
04.04.2012

Jane Fonda

Und wenn wir alle zusammenziehen?

(Kinostart: 5.4.) Demographischer Wandel leicht gemacht: Fünf Freunde gründen auf ihre alten Tage eine Rentner-WG. In der es vor allem um das Eine geht – eine charmant gelungene Komödie mit großem Star-Aufgebot.

...weiter

Udo Kier

Iron Sky

(Kinostart: 5.4.) Im Jahr 2018 wollen Nazis von der Rückseite des Mondes aus die USA erobern. Die Science-Fiction-Komödie von Regisseur Timo Vuorensola ist ein völlig überdrehtes Spektakel mit Seitenhieben auf den Polit-Betrieb.

...weiter
03.04.2012

Juliette Binoche

Das bessere Leben

(Kinostart: 29.3.) Rotlicht-Reportagen sind Frauensache: Zwei Studentinnen gehen auf den Strich und erzählen von der Banalität ihrer Bettgeschichten. Den oberflächlichen Enthüllungen verleiht selbst Juliette Binoche kaum Tiefgang.

...weiter
28.03.2012

Essen

Gemalter Film

Zwei Stunden Kino in einer Komposition: Der italienische Grafiker Renato Casaro versteht es, die Atmosphäre eines ganzen Films auf dem Plakat-Bild zu verdichten. 100 seiner schönsten Entwürfe zeigt nun das Museum Folkwang.

...weiter
24.03.2012

Meryl Streep

Die eiserne Lady

(Kinostart: 1.3.) Margaret Thatchers Regierungszeit von 1979 bis 1990 spaltete Großbritannien: Fans bewunderten ihre Tatkraft, Gegner schmähten ihre soziale Kälte. Im versöhnlich menschelnden Biopic von Phyllida Lloyd brilliert Meryl Streep.

...weiter
28.02.2012

Michael Fassbender

Shame

(Kinostart: 1.3.) Regisseur Steve McQueen will Leiden eines Sex-Süchtigen darstellen. Das geht völlig in die Hose: Unmotivierte Handlung und ein sediert wirkender Star in der Hauptrolle ergeben eine Grenzerfahrung in Entsagung.

...weiter

Jean-Pierre + Luc Dardenne

Der Junge mit dem Fahrrad

(Kinostart: 9.2.) Porträtisten des Prekariats: Der schonungslose Sozialrealismus der Dardenne-Brüder wird auf Festivals mit Preisen überhäuft. Wie dieser Film, der ungewohnt optimistisch ausfällt – mit einem elfjährigen Wildfang als Star.

...weiter
09.02.2012

Jean-Pierre + Luc Dardenne

Illusionen verlieren wie im Märchen

In «Der Junge mit dem Fahrrad» nimmt sich eine Friseurin eines Jungen an, der von seinem Vater im Stich gelassen wird. Ein Gespräch über Filmemachen unter Brüdern, Kinder als Hauptdarsteller und einfache Fragen ans Leben.

...weiter
Gary Oldman

Dame König As Spion

(Kinostart: 2.2.) Die bleierne Zeit: Die Neuverfilmung des Spionage-Thrillers von John le Carré beschwört formvollendet 70er-Jahre-Tristesse herauf. Regisseur Tomas Alfredson zeichnet feinsinnige Psychogramme paranoider Top-Agenten.

...weiter
01.02.2012

Gary Oldman

Wie eine alte, weise Eule

Als Top-Agent George Smiley im Spionage-Thriller «Dame, König, As, Spion» ist Gary Oldman für einen Oscar nominiert. Ein Gespräch über alltägliche Paranoia, gutes Aussehen ohne Worte und Nebenrollen für allein erziehende Väter.

...weiter
Michel Hazanavicius

The Artist

(Kinostart: 26.1.) Schweigen ist Gold: Mit einer herzergreifenden Liebesgeschichte in der Traumfabrik lässt Regisseur Hazanavicius die große Zeit des Stummfilms wieder aufleben. Sein perfektes Retro-Remake ist für zehn Oscars nominiert.

...weiter
26.01.2012

Anne Fontaine

Mein liebster Alptraum

(Kinostart: 19.1.) Arrogante Galeristin verguckt sich in umtriebigen Proleten: Nach ihrem Biopic «Coco Chanel» legt Regisseurin Fontaine eine typisch französische Liebes-Utopie vor – mit vielen Klischees und wenig Raffinesse.

...weiter
18.01.2012